Der HSV zieht sich aus dem Sumpf

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von Superbunny79, 2. Oktober 2010.

  1. Superbunny79
    Offline

    Superbunny79 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    4. September 2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beim Hamburger SV war das Durchatmen nach dem hauchdünnen 2:1 gegen den FCK überdeutlich zu hören. Nach vier sieglosen Spielen in Folge und der jüngsten Derbypleite gegen Bremen (2:3) musste die Veh-Elf auch gegen Aufsteiger einen frühen Rückschlag hinnehmen - Lakic zirkelte den Freistoß gefühlvoll in den Winkel. Es dauerte bis zur 70. Minute, ehe der HSV ein Mittel gegen die sehr gut verteidigenden Pfälzer fand - Kacar war per Kopf zur Stelle. Nun schaltete der HSV einen Gang hoch und drängte auf den zweiten Treffer. Dieser fiel dann auch - Choupo-Moting drückte Pitroipas Flanke zum 2:1-Siegtreffer ins Netz. Die Roten Teufel zeigten nach zwei bitteren Pleiten (0:5 in Dortmund, 0:1 gegen Hannover) zwar eine gute Reaktion, doch mussten sie den Platz erneut mit hängenden Köpfen verlassen.
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.