Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Infos Daimler: Klage wegen „Hungerlohn am Fließband"

Dieses Thema im Forum "Hartz IV Archiv" wurde erstellt von TV Pirat, 20. Februar 2014.

  1. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    3.510
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    20.02.2014

    [​IMG]

    Daimler verklagt SWR wegen Bericht „Hungerlohn am Fließband"

    Im Mai vergangenen Jahres wurde die TV-Reportage „Hungerlohn am Fließband" zum ersten Mal ausgestrahlt. Ein getarnter Reporter des Südwestrundfunk (SWR) hatte damals bei Daimler als Leiharbeiter anheuert, um Informationen über das Lohn-Dumping des Konzerns zu sammeln. Die Leiharbeiter führen dem Bericht zufolge teilweise die gleichen Tätigkeiten aus wie die Stammbelegschaft, erhalten aber nur einen Bruchteil des Gehalts, so dass vielen nichts anderes übrig bleibt, als mit Hartz IV aufzustocken. Der SWR wirft Daimler in der Reportage deshalb vor, viele Arbeitsplätze mit Steuergeldern statt mit Lohn zu finanzieren. Der Konzern wies alle Vorwürfe zurück und zog vor das Stuttgarter Landgericht, um die weitere Ausstrahlung des Berichts zu verhindern.

    Finanziert Daimler viele Arbeitsplätze mit Steuergeldern statt Löhnen?

    „Der Film suggeriert unrechtmäßiges Handeln auf unserer Seite und dies war nicht der Fall", erklärte eine Daimler-Sprecherin gegenüber der Nachrichtenagentur „dpa“ und bestätigte einen Bericht der „Stuttgarter Zeitung", nach dem der Autohersteller beim Landgericht Stuttgart Unterlassungsklage erhoben hat. Der Konzern will damit die weitere Ausstrahlung der Reportage verhindern.

    Dem SWR zufolge beschäftigt das Unternehmen an den Fließbändern Menschen über Werkverträge mit sehr schlechten Konditionen. Demnach müssen viele Leiharbeiter ihre Gehälter mit Hartz IV aufstocken, obwohl sie teilweise die gleichen Tätigkeiten ausüben wie die Stammbelegschaft. Ein getarnter Reporter des Senders hatte sich von dem Autohersteller anheuern lassen und das Lohn-Dumping des Konzern öffentlich gemacht. Daimler weist alle Vorwürfe zurück. Die Aufnahmen seien heimlich gemacht worden und zum Teil manipulativ.

    Bisher wurde die Reportage dreimal im Fernsehen ausgestrahlt. Nachdem der Beitrag in der ARD gezeigt wurde, diskutierten anschließend Politiker und Experten in der Sendung „Hart aber fair“ über die besorgniserregenden Entwicklungen im Niedriglohnsektor. Andere Medien griffen das Thema ebenfalls auf. Daimler will nun per Unterlassungsklage die weitere Ausstrahlung der Reportage verhindern. Sollte sich der SWR nicht daran halten, fordert der Konzern ein Ordnungsgeld in Höhe einer Viertelmillion Euro. Der Nachrichtenagentur zufolge sollen sich die Parteien am 8. Mai zu einem ersten Verhandlungstermin vor Gericht treffen.

    Jeder Vierte könnte Rente mit 63 nutzen

    Quelle: gegen-hartz
     
    #1
    claus13 und Pilot gefällt das.
  2. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.637
    Zustimmungen:
    1.520
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Daimler: Klage wegen „Hungerlohn am Fließband"

    Das wir der springende Punkt sein, sie haben nichts unrechmäßiges gemacht und werden als Sklaventreiber abgestempelt.

    Den Bericht gibt es übrigens hier: Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren

    Wenn solche Möglichkeiten bestehen, werden die auch genutzt. Hier sollte man nicht Daimler anprangern sondern die Politik!

    bebe
     
    #2
    olaf gefällt das.
  3. letscho
    Offline

    letscho VIP

    Registriert:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    570
    Punkte für Erfolge:
    93
    Beruf:
    BMSR-Techniker
    AW: Daimler: Klage wegen „Hungerlohn am Fließband"

    [​IMG]was ist das für ein auto?...karosserie is vom dacia....und motor?3 mal dürft ihr raten.....is ne frechheit und betrug finde ich
     
    #3
  4. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.637
    Zustimmungen:
    1.520
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Daimler: Klage wegen „Hungerlohn am Fließband"

    @ letscho Wenn du das Bild von der Seite hast die im Bild auf dem Auto ist, dann solltest du auch wissen das der Betreiber Autos mit einem Bildverarbeitungsprogramm verändert, so wie er es als Designer gemacht hätte.
    Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren

    bebe

    P.S. Nicht alles was man im Internet sieht ist wahr!
     
    #4
    Danilo-San und mattmasch gefällt das.
  5. Fisher
    Offline

    Fisher Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    8.443
    Zustimmungen:
    23.370
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Daimler: Klage wegen „Hungerlohn am Fließband"

    Da gebe ich Dir schon recht, nur schadet es nicht, ab und zu mit dem Finger auf Diejenigen zu zeigen, die es schon während des 2. Weltkrieges mit "billigen Arbeitskräften" nicht allzu genau nahmen.

    Gruß

    Fisher
     
    #5
    sigi06, claus13 und TV Pirat gefällt das.
  6. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.637
    Zustimmungen:
    1.520
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Daimler: Klage wegen „Hungerlohn am Fließband"

    Ohje....da wirst du aber so schnell nicht fertig damit.
    Selbst der Ravensburger Spieleverlag hatte da eine unrühmliche Ära, von dem hätten es vermutlich die wenigsten gedacht.

    bebe
     
    #6
    olaf gefällt das.
  7. letscho
    Offline

    letscho VIP

    Registriert:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    570
    Punkte für Erfolge:
    93
    Beruf:
    BMSR-Techniker
    AW: Daimler: Klage wegen „Hungerlohn am Fließband"

    was hat das mit bildverarbeitung zu tun.die karosserie ist vom dacia und der motor ist ein original renault motor....und das mit nem stern!..darum ging es mir
     
    #7
    TV Pirat gefällt das.
  8. bebe
    Offline

    bebe Elite Lord

    Registriert:
    28. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.637
    Zustimmungen:
    1.520
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Oberschwaben
    AW: Daimler: Klage wegen „Hungerlohn am Fließband"

    Dann schreibs doch. Den Motor soll man ja erraten!

    bebe
     
    #8
  9. letscho
    Offline

    letscho VIP

    Registriert:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    570
    Punkte für Erfolge:
    93
    Beruf:
    BMSR-Techniker
    AW: Daimler: Klage wegen „Hungerlohn am Fließband"

    und warum hast du nicht geraten??
     
    #9
  10. Danilo-San
    Offline

    Danilo-San Freak

    Registriert:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    958
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Daimler: Klage wegen „Hungerlohn am Fließband"

    Das betrifft praktisch ausnahmslos alle deutschen Industrie-Großkonzerne, die es damals schon gab.
     
    #10
    claus13 gefällt das.
  11. claus13
    Offline

    claus13 Elite Lord

    Registriert:
    10. April 2009
    Beiträge:
    4.272
    Zustimmungen:
    4.050
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Daimler: Klage wegen „Hungerlohn am Fließband"

    Auch amerikanische Unternehmen wussten das zu schätzen ;-)
    Allen voran Standard Oil (Rockefeller) und Universal Banking Company (Prescott Bush), ohne die der 2. Weltkrieg garnicht möglich gewesen wäre! Weil, ohne Flugbenzin, keine Messerschmitts am Himmel.

    Hält Daimler eigentlich immernoch Aktien an den Firmen, die die geächteten Landminen produziert haben?

    Gruß
    claus13
     
    #11
  12. scorpi
    Offline

    scorpi Elite Lord

    Registriert:
    1. Januar 2010
    Beiträge:
    6.210
    Zustimmungen:
    6.514
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Daimler: Klage wegen „Hungerlohn am Fließband"

    Am sollte nun nicht die 2. Weltkriegverbrechen mit dem hier und jetzt vermengen. Auffällig ist, hier lese ich, das muss die Politik regeln, die Gesetze sind nunmal so. Diese einstellung einmal zum Asylrecht, Ausländerproblem oder auch Hartz4-Bezug durch Menschen die nicht arbeiten wollen. Aber nein da wird geschimpft ohne Ende. Nur das gerade das Verhalten der Konzerne, die jede Lücke ausnutzen, dazu führt, das auch andere denken, das sie jede Lücke ausnutzen dürfen und können, ist das andere.
     
    #12
    salatin, claus13 und Pilot gefällt das.

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.