Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

CS = Risiko?

metfan

Spezialist
Registriert
25. März 2009
Beiträge
625
Punkte Reaktionen
38
Hallo

Kann man sich bei cs irgendwie unsichtbar machen? Die risiko ist doch groß dabei erwischt zu werden oder? man kann auch nicht jedem im forum vertrauen. Was ist wenn jemand damit zu den bullen geht?

mfg
 

Phantom

Administrator
Teammitglied
Registriert
5. Juli 2007
Beiträge
24.730
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
22.961
AW: CS = Risiko?

Unsichtbar kannst du dich nicht machen. Was das thema im allgemein angeht, so wurde noch kein Fall bekannt, wo ein User wegen CS verklagt wurde. Einmal ist jedoch immer das erste mal jedoch weis man nicht wann. Wenn du dir jedoch nicht sicher bist, ob du mit jeder Mann CS betreiben möchtest, dann tuh dies mit einer person, die du traust und wo du weist das er keine weiteren Peers drauf hat. Wenn CS jedoch mal auffliegt, dann sei gewiss, das du nicht allein angeklagt wirst. Mindesten 100000 User werden dein leid dann teilen :)
 

Matlock

MFC
Teammitglied
Registriert
18. Februar 2009
Beiträge
16.485
Punkte Reaktionen
12.605
AW: CS = Risiko?

Sicher ist es ein Risiko, aber ganz Unsichtbar geht nicht.

Halte die hier angegebenen Hinweise ein,

Halte dein share klein und pousaune es nicht überall aus, dann sollte man ruhig schlafen können.
 

flyy

Meister
Registriert
16. September 2011
Beiträge
822
Punkte Reaktionen
45
AW: CS = Risiko?

Alt, älter, dieser Thread.

Was das thema im allgemein angeht, so wurde noch kein Fall bekannt, wo ein User wegen CS verklagt wurde. Einmal ist jedoch immer das erste mal jedoch weis man nicht wann. Wenn du dir jedoch nicht sicher bist, ob du mit jeder Mann CS betreiben möchtest, dann tuh dies mit einer person, die du traust und wo du weist das er keine weiteren Peers drauf hat. Wenn CS jedoch mal auffliegt, dann sei gewiss, das du nicht allein angeklagt wirst. Mindesten 100000 User werden dein leid dann teilen

Neues gibt es da wohl nicht, sonst würde man es lesen. Solange man keinen Payserver betreibt kann man sich also quasi sicher fühlen? Das Tauschen hier im Board und die doch recht ansehnlichen Karten-Sammlungen, die dabei entstehen, werden - bisher - in keinster Weise verfolgt?


Mir fallen dazu eigentlich immer die ganzen Abmahn-Threads wegen Filesharing ein. Cardsharing ist ja aber in der Hinsicht nicht vergleichbar. Bei Filesharing stehen die Dateien allen zur Verfügung, die das entsprechende Programm/Protokoll nutzen. Es gibt deswegen ja schon Abmahnfirmen, die nichts anderes machen, als IPs der Sharer zu speichern. Bei Cardsharing ist im Vergleich dazu die Menge der Leute, die meine IP sehen, ja ein Witz. Es sind alle die, die direkt per c-line auf meinen Server zugreifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
5. Juli 2011
Beiträge
5.379
Punkte Reaktionen
2.898
AW: CS = Risiko?

Darum sollst du deine C-Linies ja auch nicht jedem geben!!

Freunde, Verwandte oder Bekannte werden dich sicher nicht anschwärzen!
 

STAN001

Meister
Registriert
27. Juni 2009
Beiträge
750
Punkte Reaktionen
218
AW: CS = Risiko?

Ich würde sagen, dass es beim Pay-Server nicht nur den Betreiber alleine trifft, sondern auch alle die, die sich damit connecten! Deshalb wird hier ja auch so viel Wert darauf gelegt, möglichst viel Abstand zu Pay-Servern zu halten!

Ansonsten gibt es eine gewisse Reihenfolge, was Sicherheit betrifft:
- Home-Intern (am sichersten, wenn man die Schnauze hält)
- Familien-, Freundesintern (ebenfalls absolut sicher, wenn sich niemand verplappert)
- Verbindung mit Usern von diversen Boards, wie z.B. hier (relativ sicher, wenn man ein paar Auswahlkriterien berücksichtigt, wie Länge der Zugehörigkeit, Beiträge, usw.)
- Verbindung mit Usern, die sich in diversen Foren rein zum Tauschen finden (Unsicher)
- Payserver (Risiko!)

Gruß
STAN
 
Registriert
4. Oktober 2009
Beiträge
351
Punkte Reaktionen
18
AW: CS = Risiko?

Ich würde sagen, dass es beim Pay-Server nicht nur den Betreiber alleine trifft, sondern auch alle die, die sich damit connecten!
Glaube ich nicht. Die Clients würden da wohl ungeschoren davon kommen.

- Verbindung mit Usern, die sich in diversen Foren rein zum Tauschen finden (Unsicher)
Ist auch wieder die Frage, inwiefern? Es gibt doch hier und auch in anderen Boards überhaupt keine Threads, die besagen, dass mal jemand eine Anzeige bekommen hat.

Mal rein spekulativ: angenommen ich möchte jemanden, von dem ich eine C-Line bekommen habe anschwärzen, man weiß seine IP (DE), aber was dann? Die Polizei kratzt sich doch da auch nur am Kopf, wenn ich da ankomme.
Man überlege sich mal, wie lange es gedauert hat, bis diese ganze Abmahnmaschinerie in Gange kam. Oder hatte das andere Gründe aus denen das solange gedauert hat?
 
Zuletzt bearbeitet:

c_boy

Ist gelegentlich hier
Registriert
27. September 2011
Beiträge
66
Punkte Reaktionen
4
AW: CS = Risiko?

mich würde nur zu gern interessieren was passieren würde, wenn einer zum beispiel sky deutschland anruft und dort erzählt, dass diese person mit dieser ip sharing betreibt.

was würde als nächstes passieren.
nichts ?

interessantes thema :)
 
L

lullu08

Guest
AW: CS = Risiko?

Naja grundsätzlich wird CS nicht die Ausmasse annehmen wie früher das mit den Keys.
Was für uns selbstverständlich ist an technischen Wissen was auch nötig ist, haben die wenigsten.

Zudem kanns sein das irgendwann die S02 abgeschafft wird und nur die V13 verfügbar wird.
Dann sinkt die Zahl wieder, weil es bekommen dann nur wenige die Optimierungen hin.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

flyy

Meister
Registriert
16. September 2011
Beiträge
822
Punkte Reaktionen
45
AW: CS = Risiko?

in der letzten zeit, in der es noch mit keys ging, mussten die receiver doch an an einem lan-anschluss sein, weil da irgendwelche updates dauernd eingespielt werden mussten, oder?
ich meine eigentlich das größte problem bei cardsharing ist, dass man LAN und SAT anschluss an einer stelle haben muss. gut, es geht ja auch per wlan. viele scheuen auch einfach die investition von ~150€ in einen brauchbaren SAT receiver.
 
Registriert
5. Juli 2011
Beiträge
5.379
Punkte Reaktionen
2.898
AW: CS = Risiko?

in der letzten zeit, in der es noch mit keys ging, mussten die receiver doch an an einem lan-anschluss sein, weil da irgendwelche updates dauernd eingespielt werden mussten, oder?
ich meine eigentlich das größte problem bei cardsharing ist, dass man LAN und SAT anschluss an einer stelle haben muss. gut, es geht ja auch per wlan. viele scheuen auch einfach die investition von ~150€ in einen brauchbaren SAT receiver.

Geht ja mittlerweile auch schon billiger! Aber es kommt hald darauf an, welche Ansprüche man stellt!
WLAN, PowerLan (gibts schon ab 30€) sollte man auch das Problem locker lösen können!
 

flyy

Meister
Registriert
16. September 2011
Beiträge
822
Punkte Reaktionen
45
AW: CS = Risiko?

powerLAN kostet im besten fall ~44€. aber ist denke wohl fast die beste lösung. ich mag dieses rumgefunke nicht. WLAN ist für mobile geräte gedacht..
 

ThomasR

Board Guru
Registriert
25. Februar 2011
Beiträge
1.347
Punkte Reaktionen
634
AW: CS = Risiko?

Fakt ist aber, das viele schon HD hintersich haben, auch hier in DE.
Receiver und sämtliches Zeug wurden mitgenommen.
 

Daddy2002

Power Elite User
Registriert
18. Dezember 2007
Beiträge
2.021
Punkte Reaktionen
569
AW: CS = Risiko?

Hallo!

Interessant was man so liest !

Schade das man aber keine weiteren Infos zum eigentlichen TITEL dieses Threads bekommt.... Was passiert, WENN man erwischt wird ? Was kostet der Spass ? usw...Mich würde interessieren OB schonmal jemand erwischt wurde !

Hmm.. ich hab im Edision Bereich eine CS Anleitung geschrieben und als ich und 2 Bekannten den Receiver hatten, fingen die an zu kneifen und haben CS abgesagt !Nun sitze ich noch bis 31 März 2012 auf mein Komplettabo. Aber Egal

Nun hat mir ein Verwanter, der sich mit Netzwerken und so sehr gut auskennt gesagt, das man die Finger davon lassen sollte, WENN man CS über INET betreibt ! Er sagte das durch den Keyaustausch über die IP einer spitz werden könnte...WIE und WER kann denn sehen wenn ich meine Ports freigebe und meine Daten sende ?

Und noch eine Überlegung... Angenommen ich werde dabei erwischt wie ich share, OHNE das mich ein bekannter angeschissen hat. Dann muss ich ja von jemanden erwischt worden sein, der meine IP "beobachtet" und dadurch sehen kann, was ich an wem sende !Oder ?

Ist das nicht schon totale Überwachung ?
 

flyy

Meister
Registriert
16. September 2011
Beiträge
822
Punkte Reaktionen
45
AW: CS = Risiko?

Wer soll denn bitte ohne übertrieben großen Aufwand rausbekommen, dass du einen CS-Server betreibst? Er müsste alle 24h an deine IP kommen, weil diese sich ja nach jeder Zwangstrennung ändert. Deine Dyndns würde ihm helfen, aber die kennen ja nur die, denen du sie gegeben hast.
 
Oben