Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Conditional-Access-Lösung für Kabelnetzbetreiber

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von kiliantv, 13. Oktober 2009.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    22.865
    Zustimmungen:
    17.392
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weit weg
    Conditional-Access-Lösung für Kabelnetzbetreiber

    München - Mit der Conditional-Access-Lösung "Cassis" bietet das Münchner Technologieunternehmen Yoonee das erste TV-Zugangs- und Kundenmanagementsystem für kleine und mittlere Kabelnetzbetreiber.

    Seit September wird das webbasierte TV-Programm- und Teilnehmermanagementsystem an Kunden ausgeliefert, so Yoonee.

    Auf dem Kabelkongress des FRK (Fachverband für Rundfunkempfangs- und Kabelanlagen) präsentiere Yoonee seine technische Lösung und berichte den Kabelnetzbetreibern über erste Erfahrungen aus dem Regelbetrieb.

    Der Startschuss für die Entwicklung der Conditional-Access-Lösung "Cassis“ fiel auf der International Broadcasting Convention (IBC) 2008. Die Umsetzung des Kabel-TV-Geschäfts bei der Digitalisierung funktioniere nur, wenn auch kleine und mittlere Kabelnetzbetreiber entsprechende Komponenten zur Verfügung haben. Mit Cassis könne den Bedürfnissen der TV-Zuschauer, der Inhalteanbieter und der Kabelnetzbetreiber gleichermaßen entsprochen werden, so Yoonee.

    Mit Cassis können erstmals kleine und mittelständische Kabelnetzbetreiber ihren Kunden in Eigenregie individuelle Programmpakete aus der digitalen TV-Vielfalt zusammenstellen, berichtet der Anbieter. So könnten auch in Kabelnetzen ab 1 000 Haushalten zukunftssichere Geschäftsmodelle entwickelt werden, mit denen sich die Investitionen für die Digitalisierung der Netze refinanzieren lasse.

    Durch Einsatz der Xcrypt-Technologie sei es dabei möglich, die gesamte Verschlüsselung in einem Common-Interface-Modul vorzunehmen. Somit ließe sich das System mit den gängigen Kopfstellen, wie sie beispielsweise vom Hersteller Kathrein angeboten werden, vetreiben. Die Sicherheitsstufe entspreche dem DVB-CSA-Standard wie bei den großen Kabelnetzbetreibern. Mit Yoonee TV biete das Unternehmen außerdem eine Portallösung für den stetig wachsenden Markt der Hybrid-Fernseher.

    Quelle: digitalfernsehen
     
    #1

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.