Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PC & Internet Betrüger soll 330.000 Euro von Amazon erbeutet haben

OBrecht

Meister
Mitglied seit
12. Juni 2010
Beiträge
839
Reaktion auf Beiträge
11.701
Punkte
143
100%-ige Prüfung der Retouren bei Amazon würde eine neue Abteilung mit hunderten von MA erfordern.

Gehe eher von Stichproben aus. Bei höherpreisigen Artikeln geht Kontrolle dann wahrscheinlich bis zu 100%.

@lavemetoo : warhouz deals... SCNR
 
Mitglied seit
20. August 2009
Beiträge
5.507
Reaktion auf Beiträge
9.639
Punkte
163
100%-ige Prüfung der Retouren bei Amazon würde eine neue Abteilung mit hunderten von MA erfordern.
Unterstellst du jetzt Amazon, nur weitgehend ungeprüftem Krempel eine zweite Chance zu geben? Ich behaupte sogar, der Aufwand für eine gewissenhafte Zweitvermarktung liegt noch höher als bei einer einfachen Retourenabwicklung mit Inhaltsprüfung. Da muß nämlich nicht nur der Inhalt und dessen Beschaffenheit geprüft und bei Defekten/Beschädigungen aussortiert oder repariert werden. Ebenso ist ein neuer Preis festzulegen und alles in die Logistik einzupflegen. Daher wohl auch die berichteten Mißstände bei Amazon & Co., weil ungeprüfte Entsorgung dort wohl eher die "ökonomische" Regel als die Ausnahme ist. Für den eigentlich gebotenen verantwortungsvollen Umgang mit Resourcen gibts da oft kein Verständnis beim Shareholder...
 
Zuletzt bearbeitet:

OBrecht

Meister
Mitglied seit
12. Juni 2010
Beiträge
839
Reaktion auf Beiträge
11.701
Punkte
143
Ich unterstelle Amazon - oder anderen Firmen, die dort unterwegs sind - gar nix.

Um die ganzen Retouren zu 100% abwickeln zu können ist ein Riesen-Aufwand nötig. Ob man den treiben möchte, bleibt jeder Firma selbst überlassen. Wahrscheinlich günstiger, alles über Bord zu hauen.
 

westend75

Ist gelegentlich hier
Mitglied seit
9. Juni 2012
Beiträge
71
Reaktion auf Beiträge
21
Punkte
8
Ist doch nur n billiger Klon von dem iPad-Kartons-mit Fliesen-auffüll-Mann....glaube aus Kanada kam der,iPad 1 ....paar Jahre her.
Auch erst aufgefallen als nach dem Fest hunderte Kunden Fliesen statt Tablets ausgepackt haben....

.
 

Rauberli

Newbie
Mitglied seit
24. Juli 2017
Beiträge
8
Reaktion auf Beiträge
7
Punkte
3
Ich habe im Moment die Nase voll von Amazon. Wobei die da nur wenig dafür können. Mein Account wurde gehackt und zweimal das Passwort geändert....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten