Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PC & Internet Batman Arkham Knight startet ohne Denuvo schneller

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
20.078
Erhaltene Reaktionen
22.071
In einem aktuellen Video wird das Windows-Game Batman Arkham Knight mit und ohne Denuvo verglichen. Hersteller Warner Bros entschied sich vor wenigen Tagen dazu, den Denuvo-Kopierschutz aus dem Spiel zu entfernen. Während das Gameplay flüssig bleibt, benötigt die Denuvo-Version fast ein Drittel mehr Ladezeit und frisst zudem zusätzlichen Arbeitsspeicher.

Warner Bros entfernte kürzlich Denuvos Anti-Tamper-Schutz von Batman Arkham Knight, Hersteller Funcom tat das gleiche letzte Woche mit ihrem Spieletitel Conan Unconquered. In der Folge wurde der Co-Op Titel von Funcom kurze Zeit später illegal in Umlauf gebracht. Fast vier Monate nach dem Verkaufsstart brachte die Release Group Plaza den Crack von Conan Unconquered am 19.09.2019 heraus. Batman Arkham Knight hatte CPY trotz Denuvo schon im Dezember 2016 cracken können. Da war das Spiel schon 14 Monate alt.

batman-arkham-knight-serge-kutuzov-unsplash-768x512.jpg

Batman Arkham Knight lahmt mit Denuvo

Doch im Video benutzte man beide Originale der Batman-Serie und keinen Crack. Während die Version auf Valves Spieleplattform Steam noch immer den umfangreichen Kopierschutz aus Österreich beinhaltet, ist bei der Version vom Epic Store kein Denuvo enthalten. Tatsächlich kommt die Denuvo-Version im Test merklich schlechter weg. Die Ruckler im Game kann man an den gleichen Stellen und in gleicher Länge ausmachen. Und auch das Gameplay sieht recht identisch aus.

Die genauen Bildraten geben die Macher des YouTube-Kanals NeonGaming leider nicht an. Nur halt die eingesetzte Hardware, auf der das Game mit Windows 10 lief. Das war ein FX 8350 von AMD mit 4 GHz. Als Grafikkarte lief eine Radeon RX 570 mit 8 GB Speicher, 16 GB RAM Arbeitsspeicher und zwei Festplatten aus der Western Digital Black-Reihe. Nicht mehr das neueste Material. Aber trotzdem genug um zu prüfen, welche Unterschiede es mit und ohne Denuvo gibt.

Vergleichstest von Batman Arkham Knight im Original – mit und ohne Denuvo.

Ladezeit + 3,5 Sekunden mit Denuvo
Im Test dauert das Laden des Spiels mit Denuvo um einiges länger. Ohne Anti-Tamper-Schutz statet Batman Arkham Knight in 8,2 Sekunden. Mit Kopierschutz dauert der Start satte 11,7 Sekunden. Auch werden bis zu 150 Megabyte RAM mehr bei der Denuvo-Version benötigt, wie mehrere User bei Reddit berichten.

 

Vindoriel

Spezialist
Mitglied seit
18. Juli 2015
Beiträge
639
Erhaltene Reaktionen
260
Und das Spiel war besch... (insbesonders bei Bugs und Performance) ohne Ende, da war Denuvo das geringste Übel.
 
Oben