Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

AVM-Leck: Speedport-Modelle der Telekom betroffen

Dieses Thema im Forum "Hardware & Software News" wurde erstellt von Anderl, 22. Februar 2014.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.670
    Zustimmungen:
    100.156
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Seit Anfang des Monats ist bekannt, dass Fritzbox-Router von einem Sicherheitsleck betroffen sind. Wegen ähnlicher Bauweise rücken beim Thema AVM-Leck jetzt auch Speedport-Modelle der Telekom ins unrühmliche Rampenlicht.
    Anfällig wegen Bauweise
    Der Fritzbox-Hack wurde von AVM mit einem flotten Update geschlossen, jetzt tauchen ähnliche Probleme aber auch bei anderen Modellen auf. So teilt die Telekom mit, dass in vier Speedport-Routern eine neue Schwachstelle entdeckt wurde.
    Weil bei der Hardware fast identische Komponenten zum Einsatz kommen, bieten die Telekom-Modelle offenbar ähnliche Angriffspunkte, die schon bei den AVM-Routern entdeckten worden waren.
    Wie die Telekom betont, soll das Sicherheitsproblem im Vergleich zu den Fritz-Boxen aber weit weniger dramatisch ausfallen. So soll das Leck in den Speedport-Modellen nur im heimischen LAN-Netzwerk ausgenutzt werden können. Im Vergleich zu den AVM-Routern lassen sich die betroffenen Telekom-Geräte also nicht über das Internet anzapfen.
    Dazu scheint die Schwachstelle bisher nicht von Hackern entdeckt worden zu sein: "Bis jetzt ist kein einziger Missbrauchsfall eines Speedport-Routers bekannt", teilte die Telekom mit. Trotzdem stellt der Telekommunikations-Konzern schnell ein Sicherheits-Update bereit.
    Sicherheits-Patch schon verfügbar
    Nach offiziellen Angaben sind von dem Problem die Speedport-DSL-Router W 503V (Typ A), W 721V, W 722V (Typ A) und W 920V betroffen. Hat man an seinem Gerät keine Einstellungen verändert, sollten diese Modelle automatisch mit einem Sicherheits-Update versorgt werden. Nutzer, die die Aktualisierungs-Funktion "EasySupport" deaktiviert haben, sollten die entsprechende Firmware schnellstmöglich manuell nachrüsten.
    Alle Updates für die verschiedenen Speedport-Modelle sind auf einer Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren der Telekom zu finden. Außerdem stellt der Telekommunikations-Konzern eine ausführliche Beschreibung des Update-Vorgangs im Du mußt dich Registrieren um diesen Link sehen zu können. Hier klicken und kostenlos Registrieren bereit.


    Quelle: winfuture[​IMG]
     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.