Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Hardware & Software AVM FRITZ!Box 7590 AX offiziell vorgestellt, kostet 269 Euro

AVM hat die nächste FRITZ!Box vorgestellt. Sie bekommt einen alten Modellnamen mit dem Zusatz AX, denn sie arbeitet mit dem Standard WiFi 6.

AVM_FRITZBox_7590_AX-720x480.jpg

Die FRITZ!Box 7590 AX bietet die zentralen Leistungsmerkmale und Eckdaten der FRITZ!Box 7590 und setzt bei WLAN auf die neue Generation Wi-Fi 6. Dieser WLAN-Standard ist schneller und vor allem effizienter, da noch mehr Geräte gleichzeitig drahtlos versorgt werden können.

csm_AVM_Vergleich_Datenraten_WLAN_AC_und_Wi-Fi_6_de_32c8ef3ac9.jpg

Die acht WLAN-Antennen des neuen Modells erzielen bis zu 2.400 MBit/s im 5-GHz-Band und 1.200 MBit/s bei 2,4 GHz. Darüber hinaus unterstützt sie VDSL Supervectoring, womit eine Internetgeschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s möglich ist. Wie gewohnt bei der 7590 ist auch DECT an Bord. Darüber hinaus bieten vier Gigabit-LAN-Ports die Möglichkeit, auch kabelgestützt mehrere Netzwerkgeräte mit maximaler Datenrate zu versorgen. Sowohl die Gigabit-LAN-Ports als auch Wi-Fi 6 sind dabei vollständig abwärtskompatibel, so AVM. Die FRITZ!Box 7590 AX ist ab Ende Mai zum Preis von 269 Euro (UVP) erhältlich.

Spartipp: Da kann man sicher abwarten, bis man die meisten Geräte daheim auf WiFi 6 umgestellt hat – das betrifft ja auch die Repeater. Die FRITZ!Boxen gibt’s ja auch ab und an im Angebot.
  • Leistungsstarke FRITZ!Box für DSL mit Wi-Fi 6 (unterstützt ADSL2+, VDSL2 mit Supervectoring 35b)
  • 4×4 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 2.400 MBit/s bei 5 GHz und 1.200 MBit/s bei 2,4 GHz
  • Vier Gigabit-LAN-Ports und ein Gigabit-WAN-Port
  • Zwei USB-3.0-Anschlüsse für Drucker und Speicher (NAS)
  • Telefonanlage für DECT-, IP-, ISDN- und analoge Telefone
  • DECT-Basis für bis zu sechs Telefone und Smart-Home-Anwendungen
  • FRITZ!OS mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang u. v. m.
  • Automatische Updates
  • Herstellergarantie: 5 Jahre

Quelle; caschy
 
Registriert
17. März 2009
Beiträge
27.566
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
15.078
Erfolgspunkte
1.083
Ort
Unter ne Brücke
Was bringen uns die ganzen neuen Boxen , wenn wir die nicht Mal richtig nutzen können , weil die Anbieter nicht Mal im Stande sind das zu liefern was sie versprechen ?


Gesendet von meinem Power mit Tapatalk
 

munto

Ist gelegentlich hier
Registriert
15. Oktober 2020
Beiträge
61
Punkte Reaktionen
14
Erfolgspunkte
8
Das ist halt der Netzausbaus schuld. Und um richtig schnelles Internet zu bekommen, muss jeder Haushalt, ein direkt Glasfaser anschlus bekommen,
aber da es zu Teuer ist, wird das letzte Stück, vom Verteiler, zum Haushalt. über die Alten Kupfer/Telefonkabel geschleuchst. Da ist das heutige Problem. im DSL Sektor. Den über die Kabel Technik, ist es heut schon möglich, bis zu 1Gbit, an die Haushalte, zu senden.
 

Osprey

Moderator
Teammitglied
Registriert
30. Dezember 2011
Beiträge
14.779
Lösungen
4
Punkte Reaktionen
15.427
Erfolgspunkte
1.093
Ort
Im wilden Süden
* 4×4 Wi-Fi 6 (WLAN AX) mit bis zu 2.400 MBit/s bei 5 GHz und 1.200 MBit/s bei 2,4 GHz
* Vier Gigabit-LAN-Ports und ein Gigabit-WAN-Port

Wenn das kein Fehler in der Beschreibung ist, dann ist eine 8 Jahre alte 7490 genauso schnell im Heimnetzwerk bei VDSL bis 100MBit.
 

Phelbes

Hacker
Registriert
17. Januar 2010
Beiträge
406
Punkte Reaktionen
266
Erfolgspunkte
123
Wenn das kein Fehler in der Beschreibung ist, dann ist eine 8 Jahre alte 7490 genauso schnell im Heimnetzwerk bei VDSL bis 100MBit.
Da hast Du wohl falsch gelesen:
Auf der Verpackung der 7490 steht:

"WLAN-Funknetze nach 802.11ac (bis 1300 MBits/s*, 5 GHz) und 11n (bis 450 MBits*, 2,4 GHz)"

Und einen Gigabit WAN Port gibt es bei der4790 auch nicht.

Das ist doch schon ein "Kleiner" Unterschied zu erkennen...;)
 

Osprey

Moderator
Teammitglied
Registriert
30. Dezember 2011
Beiträge
14.779
Lösungen
4
Punkte Reaktionen
15.427
Erfolgspunkte
1.093
Ort
Im wilden Süden
Und wo ist der Unterschied zwischen GBit LAN und GBit WAN Port? An der 7590AX und an der 7490 kommt höchstens im Idealfall 1GBit durch den Port unabhängig von der WLAN Performance.
 

munto

Ist gelegentlich hier
Registriert
15. Oktober 2020
Beiträge
61
Punkte Reaktionen
14
Erfolgspunkte
8
Genau, und an der 7490, kann man den port1 ,nach einem WAN port, umstellen. so, ist es wirklich, kein verbesserung.
 

Phelbes

Hacker
Registriert
17. Januar 2010
Beiträge
406
Punkte Reaktionen
266
Erfolgspunkte
123
Und wo ist der Unterschied zwischen GBit LAN und GBit WAN Port?
Nun den WAN Port nutze ich für meinen Glasfaseranschluss. (GPON Modem).
So habe ich immer noch 4 LAN GB Ports frei.

Und das WALN meiner 7590 ist definitv besser als beim Vorgängermodel.

Allerdings lohnt für mich die 7590AX nicht, da lediglich das WLAN "verbessert" wurde.
Mein S20+ ist über 5GHz mit >900MBit verbunden. Das reicht mir.
Genau, und an der 7490, kann man den port1 ,nach einem WAN port, umstellen. so, ist es wirklich, kein verbesserung.
Was soll das sein? Man kann eine Internetverbindung über LAN1 herstellen. Das hat nichts mit dem WAN Port an der 7590 zu tun.
Die 7490 hat keinen WAN-Port.
 

Osprey

Moderator
Teammitglied
Registriert
30. Dezember 2011
Beiträge
14.779
Lösungen
4
Punkte Reaktionen
15.427
Erfolgspunkte
1.093
Ort
Im wilden Süden
Es soll halt verkauft werden und ob LAN1 Port oder zusätzlich ein WAN Port macht nichts in der Geschwindigkeit aus wenn es nur GBit Ports sind wie bei der alten 7490. Wollte damit sagen das die 7590AX vom Wlan zwar schneller als alle anderen ist, aber das bringt nichts wenn die Ports auf 1GBit beschnitten sind.
Bei einem AX Modell sollten auch 2.5GBit Ports drauf sein.
 

Phelbes

Hacker
Registriert
17. Januar 2010
Beiträge
406
Punkte Reaktionen
266
Erfolgspunkte
123
Bei einem AX Modell sollten auch 2.5GBit Ports drauf sein.
Das wäre wirklich mal ein Fortschritt.
Leider kann ich die 5530 nicht verwenden. Mein ISP will das Genexis Modem als Netzabschluß nicht aufgeben.
Aber mal abwarten, kommt Zeit, kommt Rat...;)
 

munto

Ist gelegentlich hier
Registriert
15. Oktober 2020
Beiträge
61
Punkte Reaktionen
14
Erfolgspunkte
8
Was soll das sein? Man kann eine Internetverbindung über LAN1 herstellen. Das hat nichts mit dem WAN Port an der 7590 zu tun.
Die 7490 hat keinen WAN-Port.
Doch. man kann einstellen , das Lan port 1, als Wan port dient, natürlich fällt dann ein Port weg. Aber wenn man nur bis zu 100 mbit, bekommt, da reicht die 7490 noch aus. Leider ist in vielen gebieten, noch kein Super vektoring möglich. da man dort nur bis zu 100 Mbit bekommt. Man mus immer abwegen, was man wirklich braucht , und ob der Mehrwert, wirklich etwas bringt.
 

chaosenergy

Newbie
Registriert
7. August 2010
Beiträge
10
Punkte Reaktionen
1
Erfolgspunkte
23
Hätte man neben AX noch einen (oder alle) 10GBe Port/s spendiert, wäre das ein Grund zu wechseln gewesen, aber nur für AX im WLan
Das ist der gleiche Humbug , wie beim 5G, wer braucht auf einem Mobil Telefon derart geschwindigkeit...da wäre man froh, wenn geringe daten latenzfrei kommen...

das wlan der 7390 hatte eine grössere reichweite, als die der beiden, nur drei nachfolger
klar, damalige standards waren langsamer..aber das ist mir lieber, als das icvh nun scho9n beim raum wechsel mir nen repeater kaufen muss...
gleicher aufstellort usw

alles wichtige im haus hängt am kabel
 
Oben