Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Handy - Navigation 59 Prozent aller aktiven SIM-Karten ohne Zugriff auf LTE und 5G

josef.13

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
20.078
Erhaltene Reaktionen
22.070
Sowohl der Mobilfunkumsatz, der Datenverbrauch und die Zahl der aktiven SIM-Karten steigen in Deutschland bis Ende 2019 laut der aktuellen VATM TK-Marktstudie weiter an. Nur 41 Prozent der SIM-Karten ermöglichen die Nutzung von 4G bzw. 5G.

Ende 2019 sollen in Deutschland laut Schätzungen des Branchenverbandes VATM voraussichtlich 140,8 Millionen aktivierte SIM-Karten der Netzbetreiber im Umlauf sein. Das wäre ein Anstieg um 3,8 Millionen gegenüber dem Vorjahr. Rechnerisch kämen damit 1,7 SIM-Karten auf einen Einwohner. Auf jeden der drei Netzbetreiber entfällt rund ein Drittel der SIM-Karten: An der Spitzenposition ist Vodafone Deutschland mit 50,3 Millionen (35,7 Prozent), gefolgt von Telefónica Deutschland mit 43,3 Millionen SIM-Karten (32,2 Prozent) sowie der Deutsche Telekom mit 44,2 Millionen Mobilfunkkarten (32,1 Prozent). Dies geht aus der von VATM und Dialog Consult am Mittwoch veröffentlichten "TK Marktstudie 2019" hervor.

41 Prozent der SIM-Karten für 4G- und 5G-Netze

Mit 57,5 Millionen aktiven SIM-Karten (41 Prozent) lassen sich LTE- sowie 5G-Netze nutzen. Der Großteil der SIM-Karten, 83,3 Millionen bzw. 59,2 Prozent, ermöglichen dagegen nur den Zugriff auf 2G- und 3G-Netze. Viele Kunden nutzen noch alte Verträge ohne . Unter den Karten für 2G und 3G würden viele auch für die Machine-to-Machine-Kommunikation genutzt, da dafür keine hohe Bandbreite benötigt wird.

2,5 GB durchschnittliches Datenvolumen pro Monat

Das verbrauchte mobile Datenvolumen wird in Deutschland bis Ende 2019 im Vergleich zum Vorjahr voraussichtlich um 62,2 Prozent auf 4,2 Milliarden GB ansteigen. Das durchschnittlich pro SIM-Karte in einem Monat genutzte Datenvolumen liegt 2019 laut den Schätzungen der VATM-Studie bei 2,5 GB. Ein Zuwachs um 58,6 Prozent gegenüber 2018.

Fast ein Drittel des gesamten Mobilfunkumsatzes entfällt auf die Telekom

Die Mobilfunkumsätze in Deutschland steigen 2019 auf geschätzt insgesamt 25,6 Milliarden Euro. Das sind 500 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Den meisten Umsatz erzielt der Mobilfunknetzbetreiber Deutsche Telekom mit 8,2 Milliarden Euro (32 Prozent). Auf Platz zwei folgt Telefónica Deutschland mit einem Mobilfunkumsatz von 6,6 Milliarden Euro (25,8 Prozent), dahinter positioniert sich Vodafone Deutschland mit 5,3 Milliarden Euro (20,7 Prozent). Freenet belegt beim Umsatz mit 2,6 Milliarden Euro (10,2 Prozent) den vierten Platz vor 1&1 Drillisch. Der Anbieter verzeichnet 2019 einen Umsatz von geschätzt 2,3 Milliarden Euro (9 Prozent). Insgesamt entfällt auf von Netzbetreibern unabhängige Service Provider wie Freenet und 1&1 zusammen ein Umsatzanteil von 21,5 Prozent.

cms_9079[1].jpg

Quelle; onlinekosten
 

Smolle

Ist oft hier
Mitglied seit
19. Januar 2014
Beiträge
161
Erhaltene Reaktionen
57
Ich lebe in einem Großkapitalisten Ort. Hier herrschen die Clans in allen Ecken. Der Stadtrat ist so korrupt, korrupter geht nicht. Aber LTE ist so schlecht das man nur mit 3G zufrieden ist.
Die ganzen Villa Bewohner müßen irgendwie mit was anderem zufrieden sein.
 

DJDenny

Ist oft hier
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
115
Erhaltene Reaktionen
19
Es gibt auch Menschen die kein LTE/5G brauchen. Wir haben in der Familie einige die noch mit dem alten Knochen rumrennen der die Technik eh nicht beherscht und nur zum Telefonieren da ist. Und das ist auch gut so.
Dann gibt es sicher auch die Leute die zu geizig sind 3€ für LTE zu bezahlen oder nicht einmal wissen das es zubuchbar ist, dann aber die lautesten sind und nur auf das schlechte Netz schimpfen.
Da die Telekom viele der ganzen 3G Türme auf LTE upgedated (und 3G an dieser Stelle wegfällt) hat macht LTE heutzutage schon Sinn. Ohne ist es ein Flickenteppich. Ich hoffe reseller wie Congstar und Klarmobil sehen das bald ein und machen es zum Standard ohne Gebühr zusätzlich. Das die Telekom die meisten Kunden hat ist doch klar, das Netz ist ungeschlagen und gewinnt seid Jahrzehnten jeden Netztest.
O2 schafft es einfach nicht ein vernünftiges Netz aufzubauen und Vodafone ist seid ihre Türme von ehemals Kabel Deutschland gespeist werden auf jeden Fall näher an der Telekom dran.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: d2z

wolle444

Power Elite User
Mitglied seit
25. Dezember 2010
Beiträge
2.072
Erhaltene Reaktionen
8.824
Congstar bedient jetzt sogar die Prepaid-Tarife mit LTE, das Datenvolumen ist zum Preis auch nicht teurer geworden. Wer noch mit G3/G2 hantiert, dem ist nicht mehr zu helfen, da der Ausbau von LTE bedeutend besser ist.
 

fynnthek

Power Elite User
Supporter
Mitglied seit
19. August 2017
Beiträge
2.228
Erhaltene Reaktionen
3.257
Ich hoffe reseller wie Congstar und Klarmobil sehen das bald ein und machen es zum Standard ohne Gebühr zusätzlich.
Das LTE-Netz der Telekom kann man bei Pennymobil und Jamobil zu einem sehr guten Kurs ohne zusätzliche Gebühr nutzen. Absolute Empfehlung.
 
Mitglied seit
4. Januar 2011
Beiträge
2.474
Erhaltene Reaktionen
35.761
Hallo @wolle444 !
Oh-mir ist auch nicht mehr zu helfen.
Ich nutze auch kein LTE.
500MB für 3€.
Für das wenige was ich mit dem Handy mache reicht das völlig aus.
Fürs navigieren mit dem Handy (Blitzer u.Staus aktuell)
MfG salatin
 
Zuletzt bearbeitet:

DJDenny

Ist oft hier
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
115
Erhaltene Reaktionen
19
Das LTE-Netz der Telekom kann man bei Pennymobil und Jamobil zu einem sehr guten Kurs ohne zusätzliche Gebühr nutzen. Absolute Empfehlung.
Ich bin bei der Constar Fair Flat die meiner Meinung nach konkurrenzlos günstig ist. Hab nämlich Monate wo ich nur 2GB brauche und Monate wo ich viel unterwegs bin und dann werden es mal 6-8GB. Ich glaub das bietet sonst niemand (Telekom Netz).
 
Zuletzt bearbeitet:

wolle444

Power Elite User
Mitglied seit
25. Dezember 2010
Beiträge
2.072
Erhaltene Reaktionen
8.824
Oh-mir ist auch nicht mehr zu helfen.
Ich nutze auch kein LTE.
Selbst meine alte Mutter stelle ich jetzt von Congstar "Prepaid was ich will" von 1.Generation auf 2. Generation um, Tarif ist einfach besser. Wie gesagt LTE und vor allem Flat für 4€. (Quasselstrippe)
Die paar Bilder von ihren Blumen dauern auch nicht mehr den ganzen Tag. ;)
 

Backo

Stamm User
Mitglied seit
13. Dezember 2010
Beiträge
1.152
Erhaltene Reaktionen
688
Ich bin bei der Constar Fair Flat die meiner Meinung nach konkurrenzlos günstig ist.
Find ich absolut nicht. Hab mir das eben Mal angesehen. 2 GB für 15€ finde ich absolut nicht günstig. Außerdem noch auf 25 Mbit/s reduziert, will man bis 50 Mbit/s kostet das 3€ extra. Ist das Datenvolumen verbraucht, wird auf 32 kbit/s gedrosselt. Damit geht heutzutage nichts mehr.

Hier in meiner Region hab ich LTE von O2 mit konstanten 50 Mbit/s von . 4 GB für 8€, das ist konkurrenzlos günstig. Ist das Datenvolumen verbraucht gehts mit 1 Mbit/s weiter. Das Telekom und Vodafone Netz ist hier stets über- oder ausgelastet. Mag wohl u.a. an den neueren Auto's liegen, die immer online sind.


Ach ja, nicht zu vergessen der Tarif .

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

DJDenny

Ist oft hier
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
115
Erhaltene Reaktionen
19
Wir oder ich sprach ja vom Telekom Netz. Was nützt mir dein O2 super günstig Tarif wenn ich damit kaum Netz habe. Ich bin im Auto damit unterwegs und auf gutes Netz angewiesen. Wenn du in deiner Stadt und vielleicht im nächsten Ort noch super Netz hast und zufrieden bist ist das doch okay. Aber fahre mal mit O2 über Land 100Km dann ist es nix was sie bringen. Ich bin im Dreieck Hamburg, Berlin, und Bielefeld unterwegs und habe quasi immer Empfang und höre Webstream ohne Aussetzer. So stelle ich mir ein Netz vor. Bei O2 kommt man nicht einmal von Hannover nach Lehrte auf der A2 mit 3G/LTE. Mit der Telekom Hannover Berlin ohne Unterbrechung LTE. Du vergleichst als Äpfel mit Birnen.
PS: Mein Firmenhandy hat O2 daher hab ich immer den perfekten vergleich
 
Zuletzt bearbeitet:

Lecter

Spezialist
Mitglied seit
3. März 2009
Beiträge
686
Erhaltene Reaktionen
1.444
Ich bin mit meinem Internet (O2-Netz) auch nicht zufrieden. Ständig Ausfälle und lahme Internetverbindung. Werde demnächst zur Telekom wechseln. Vertrag ist schon gekündigt!


Viele Grüße
Lecter
 

Backo

Stamm User
Mitglied seit
13. Dezember 2010
Beiträge
1.152
Erhaltene Reaktionen
688
Tja @DJDenny zwischen Magdeburg und Halle zum Beispiel ist es genau umgedreht. O2 total stabiles LTE Netz, Telekom und Vodafone sehen kein Stich dagegen. Mit Verwandten, Freunden und Bekannten hab ich schon desöfteren Speedtests zum Vergleich gemacht. Ich lag mit O2 immer vorn. Wahrscheinlich ist deren Netz hier nicht gut ausgebaut und/oder durch die DSL Knappheit stark ausgelastet mit ihren "Funk-DSL" Anschlüssen.


MfG
 

DJDenny

Ist oft hier
Mitglied seit
8. Mai 2011
Beiträge
115
Erhaltene Reaktionen
19
Was willst du gross mit der Geschwindigkeit wenn du 2GB Datenvolumen hast (siehe Artikel oben). Oder manche 4,6 oder auch 10. Trotzdem wäre das wenn du deine 250Mbit Leitung voll nutzen würdest und 1-2 grosse Files runter lädst nach 1 Tag alle.
Mit 16K kannst du alles machen am Handy. Dann dauert es eben 1-2 Sekunden länger. So What. Viel wichtiger ist doch das man überhaupt Netz hat. Wenn ich da mein Webstream hören kann was auch zwischen Magdeburg und Halle funktioniert im Auto @Backo bin ich schon zufrieden.
Wer auf dem Dorf lebt und diese 100GB Cubes nutzt kann mit 25Mbit auch alles machen. Klar wäre 250Mbit Deleuxe und man könnte 5-6 Tage Netflix in UHD Streamen oder 2 Spiele bei Steam Mega schnell runterladen aber dann greift wieder die Limitierung. Somit ist man eh immer zum Sparen gezwungen.
Wenn unsere Traife man so weit wie in AT sind wo 30GB 19,95€ kostet beim Handy können wir mal über Geschwindigkeit reden.
 
Oben