1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

suche bauanleitung UMTS, HSDPA, HSUPA, LTE, EDGE und GPRS Richtantenne

Dieses Thema im Forum "Heimwerken" wurde erstellt von lefuet, 6. Juli 2011.

  1. lefuet
    Offline

    lefuet Meister

    Registriert:
    12. Dezember 2008
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    89
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    gibts
    Ort:
    in der zone
    Was habt ihr für erfahrungen.
    oder welche preisgünstige die gut funktioniert sollte man kaufen
    Anschluss an ein huawai 160 e plus
    Ich habe vor ort mal guten mal ganz schlechten handy empfang, so ist es auch mit gprs mit dem huawai, ich danke mal das der empfang halt immer von mast zu mast wechselt.
    Darum eine richtantenne für gprs mit bißchen kabel dran für huawai.
    Die antenne sollte halt auch UMTS, HSDPA, HSUPA, LTE, und EDGE können ..............wer weiß ´was mal kommt.
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. chopp
    Offline

    chopp Chef Mod

    Registriert:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    1.011
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Immer im Stress
    Ort:
    Zwischen Lötkolben & PC.
    AW: suche bauanleitung UMTS, HSDPA, HSUPA, LTE, EDGE und GPRS Richtantenne

    1. Hilfsmaßnahme. Das mitgelieferte kleine Verlängerungskabel ist gleichzeitig eine Antenne. Diese lässt sich mit einem USB-Verlängerungskabel um maximal nochmal 3 m verlängern. Das hilft oft schon wenn man dann die Antenne ins Fenster klebt um Empfang zu haben. Glas schirmt weit weniger ab als eine Mauer.

    2. Maßnahme - ein aktives USB-Kabel. Damit kann man auf maximal 15 m (3 mal 5 Meter) verlängern.

    3. Antenne: Antennen und Adapter für den Fonic-Stick "Huawei E160" gibt es z.B. bei:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    oder hier:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Allerdings macht eine Antenne nur in ganz bestimmten Situationen Sinn:

    a) Zuerst muss ein Platz gefunden werden bei dem der Stick auch ohne Antenne ***sehr guten*** Empfang hat (Das ist bei mir z.B. nur auf dem Hausdach). Wenn man keinen guten Platz findet, hat auch die Antenne keinen Sinn.

    b) dann muss der Antennengewinn besser sein als der Dämpfungsverlust durch das Antennenkabel. Eine gute externe Antenne und ein hervorragendes Antennenkabel kosten dann ca. 100 Euro. Zusätzlich kommen die Kosten für einen Masten auf dem Dach falls man nicht den einer Fernsehantenne verwenden kann.

    c) als zusätzlichen Nachteil von einer externen Antenne möchte ich auch die Gefahr eines Blitzschlags nicht unerwähnt lassen.

    Das gilt es zu bedenken, da 2 aktive USB-Verlängerungen auch 10 m ergeben und günstiger und verlässlicher arbeiten. Bei einem guten Empfang muss der Stick dabei ins Freie (vorsichtshalber zum Schutz vor Feuchtigkeit und Beschädigung in eine Luftpolsterfolie einpacken). Mit der aktiven USB-Verlängerung von 10m klappt Surfen bei einer guten Geschwindigkeit dann aber sehr gut.
     
    #2
  4. userharry
    Offline

    userharry Newbie

    Registriert:
    29. August 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: suche bauanleitung UMTS, HSDPA, HSUPA, LTE, EDGE und GPRS Richtantenne

    hi ..

    ich hab mir die hier geholt , und bin sehr zufrieden ..

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    hatte vorher starke empfangsschwankungen ( 0-1 striche von 5)
    mit der antenne nun immer 3-4 striche von 5....
    da 5 meter zuleitung bei mir nicht reichten , hab ich die mit 10m
    bestellt und aufs laubendach montiert und richtung dorf gerichtet ....
    nur weiss ich nicht ob die antennen auch LTE können , is ja was neues ...
    sonst geht alles rein ..
    ich denke , die kann man empfehlen ...

    GRUSS
    HARRY
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2011
    #3
  5. Oberlehrer
    Offline

    Oberlehrer Ist oft hier

    Registriert:
    21. September 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: suche bauanleitung UMTS, HSDPA, HSUPA, LTE, EDGE und GPRS Richtantenne

    Bei den Antennen ist nur wichtig darauf zu achten für welches Frequenzband sie ausgelegt sind (Providerabhängig)
    Da kann dan noch so eine neue Technik kommen, wenn die Frequenzen für die Antenne passen, kann man sie immer benutzen.
     
    #4
  6. bsnow66
    Offline

    bsnow66 Newbie

    Registriert:
    26. April 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederschlesien
    AW: suche bauanleitung UMTS, HSDPA, HSUPA, LTE, EDGE und GPRS Richtantenne

    Beachten muss man aber, dass Wärmedämmglas (ca. seit 1996 Standard) eine Metallbeschichtung besitzt, welche hochfrequente Strahlung extrem stark dämpft. Am Fensterrahmen ist der Empfang dann besser, am besten natürlich außen vor dem Glas.

    Feuerzeugtest zum Erkennen einer Metallbeschichtung bei Isolierverglasung: Flamme einige cm vom Glas entfernt halten und so schräg ins Glas sehen, dass man 4 Flammen sieht. Wenn eine Flamme, meist die 2. (Außenseite der Innenscheibe), eine deutlich andere Farbe hat, dann ist diese Glasoberfläche beschichtet.

    bsnow66
     
    #5

Diese Seite empfehlen