1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Opera: Kritische Sicherheitslücke wurde entdeckt

Dieses Thema im Forum "Archiv "inaktive"" wurde erstellt von Anderl, 24. Januar 2011.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.641
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Opera: Kritische Sicherheitslücke wurde entdeckt

    Im Opera Browser wurde von dem französischen Sicherheitsdienstleister '

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    ' eine kritische Sicherheitslücke ausfindig gemacht, welche von Angreifern dazu verwendet werden könnte, Windows-PCs mit Schadcode zu infizieren.
    Bei VUPEN wird diese Sicherheitslücke laut dem veröffentlichten Security Advisory als kritisch eingestuft. Von der Problematik sollen der Opera in Version 11.00 und die Version 10.63 (und ältere Ausführungen) unter Windows 7 und Windows XP SP3 betroffen sein.
    Die Ursache dieses Fehlers liegt offenbar in der Programmbibliothek Opera.dll. Dazu soll es bei der Verarbeitung von HTML-Elementen des Typs "Select" kommen, wenn eine sehr große Zahl von Children-Objekten enthalten ist.
    Entdeckt wurde die Schwachstelle Anfang Januar von dem Sicherheitsforscher

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    . Er konnte damit jedoch nur Abstürze des Browsers hervorrufen. Den Sicherheitsexperten aus dem Hause VUPEN war es hingegen möglich, ein Exploit zum Einschleusen von Code anzufertigen.
    Die Entwickler von Opera haben bislang noch nicht auf diese Problematik reagiert. Wann ein zugehöriges Update für den Browser erscheinen wird, ist insofern noch unklar.


    Quelle: winfuture
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Anderl
    Offline

    Anderl Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.347
    Zustimmungen:
    99.641
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    AW: Opera: Kritische Sicherheitslücke wurde entdeckt

    Opera 11.01 behebt zahlreiche Bugs

    Die Entwickler aus dem Hause Opera haben heute ihren gleichnamigen Browser in der Version 11.01 veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein klassisches Bugfix-Release, das zahlreiche Fehlerbehebungen mitbringt.
    So wurde beispielsweise an kleineren Problemen im Zusammenhang mit den Mausgesten geschraubt. Diese wurden in manchen Fällen nicht erkannt, washalb man die Sensibilität etwas angepasst hat. In einigen Situationen konnte es zum Absturz des Browsers kommen. Auch daran hat man in den letzten Wochen gearbeitet und die Probleme in der aktuellen Ausgabe beseitigt.
    Die Fehlerbehebungen ziehen sich durch alle Bereiche von Opera 11, darunter auch der Installer sowie der Mail-Client. Ein separates Entwicklerteam, das sich um den "Core" des Browsers kümmert, also für die Kernbestandteile verantwortlich ist, hat ebenfalls einen Schwung von Bugfixes freigegeben, die in das Update auf Version 11.01 eingeflossen sind. Welche das im einzelnen sind, kann im

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    nachgelesen werden.
    Eine kürzlich vom Sicherheitsdienstleister VUPEN entdeckte

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , die als kritisch eingestuft wird, wurde offenbar noch nicht geschlossen. Die Ursache dieses Fehlers liegt offenbar in der Programmbibliothek Opera.dll. Dazu soll es bei der Verarbeitung von HTML-Elementen des Typs "Select" kommen, wenn eine sehr große Zahl von Children-Objekten enthalten ist.

    Download:

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    (8,85 MB, deutsch)

    Quelle: winfuture


    Übrigens der IE9 Beta schlägt alles bisher dagewesene, wie wird erst die Final :emoticon-0125-mmm:
     
    #2
    rocketchef und *Dr.Hook* gefällt das.

Diese Seite empfehlen