1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Japaner wollen TVs revolutionieren

Dieses Thema im Forum "TV News" wurde erstellt von a_halodri, 17. November 2009.

  1. a_halodri
    Offline

    a_halodri Guest

    Die deutsche Pressestelle des japanischen TV-Herstellers Sharp hat am Dienstag weitere Details zur neuen "UV2A"-Technologie in LCD-Fernsehern bekannt gegeben (SAT+KABEL berichtete).

    Diese soll die Ausrichtung von Flüssigkeitskristall-Molekülen in LCD-Panels gezielt steuerbar machen. Das Material, das auf ultraviolette Strahlung reagiert, soll die Genauigkeit vom Nano- in den Picobereich verlagern und dank geringerer Lichteinbußen gegenüber bisherigen Panels um 60 Prozent verbesserte Kontrastwerte und Schwarzdarstellung sowie sattere Farben bei gleichzeitig gesenktem Energieverbrauch ermöglichen.

    Zudem sei die Reaktionsgeschwindigkeit doppelt so hoch wie bei früheren Displays. Damit sei die Technik ideal für kommende 3D-taugliche Bildschirme und SuperHD-Auflösungen oberhalb von 1.080p prädestiniert.

    Gesteigerte Lichtdurchlässigkeit

    Sharp verspricht einen hohen statischen Kontrast von 5.000:1 und eine gesteigerte Lichtdurchlässigkeit um mehr als 20 Prozent. Die Besonderheit der "UV2A"-Technologie bestehe darin, dass die Mikrostruktur von einer speziellen Polymerschicht gebildet wird, mit der das Bildschirmglas überzogen ist. Die Polymerketten, die von der Oberfläche der Schicht abstehen, könnten vom UV-Licht photometrisch ausgerichtet werden. Dank dieser gerippten Mikrostruktur lasse sich die Ausrichtung der Flüssigkristall-Moleküle sehr genau steuern.

    Sharp plane die Technik als Kerntechnologie bei der Herstellung einer neuen Art von LCD-Bildschirmen in der neuen LCD-Fertigung in den Werken in Sakai sowie in Kameyama II zu integrieren, hieß es.
    quelle: satundkabel
     
    #1

Diese Seite empfehlen