1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haye will Klitschko-Kampf erzwingen

Dieses Thema im Forum "Sport" wurde erstellt von Borko23, 15. März 2013.

  1. Borko23
    Offline

    Borko23 Chef Mod

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    [h=1]Haye will Klitschko-Kampf erzwingen[/h]
    Nachdem er bislang vergeblich versucht hat, Schwergewichts-Weltmeister Vitali Klitschko zu einem Kampf gegen ihn zu bewegen, will sich der Brite David Haye das Pflichtherausforderungsrecht gegen einen der beiden Klitschko-Brüder nun offenbar erboxen.
    Wie die "Sun" berichtet, ist der 32-Jährige, der im Juli 2011 gegen Vitalis jüngeren Bruder Wladimir verloren hatte, bereit, den sportlichen Umweg zum angestrebten Fight gegen einen der beiden Ukrainer zu gehen.
    Aktuell ist Haye in den Ranglisten aller großen Boxverbände oben dabei, jedoch nur in der WBA der Herausforderer Nummer eins.
    Den Weltmeister-Gürtel der WBA hat allerdings Alexander Powetkin inne. Der Russe wäre demnach der nächste Gegner von Superchampion Wladimir Klitschko, der am 4. Mai aber zunächst noch gegen den Italiener Francesco Pianeta antritt.
    sport1.de
     
    #1
    josef.13 gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. Borko23
    Offline

    Borko23 Chef Mod

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Haye will Klitschko-Kampf erzwingen

    Haye-Comeback naht - Charr wütet auf Twitter


    Klitschkos Erzfeind will bald wieder in den Ring, um über einen Umweg einen WM-Fight zu erzwingen.
    [​IMG]

    David Haye konnte auf Twitter bereits Vollzug melden.
    "Endlich habe ich meinen nächsten Gegner gefunden!", freute sich der britische Schwergewichtler und präsentierte auch gleich ein Bild des Kontrahenten: The Rock, seines Zeichens Wrestling-Champion und Action-Star.
    Ein Witz, der aber einen echten Hintergrund hat: Tatsächlich verdichten sich die Anzeichen, dass der nächste Kampf des Klitschko-Erzfeinds naht.
    Am 6. Juli will der Ex-Weltmeister wieder in den Ring, vermeldete die "Daily Mail". Andere Medien dementieren das Datum, aber die Richtung scheint zu stimmen - auch wenn Haye selbst sich zu diesem Thema gerade ungewohnt schweigsam gibt.
    Interview-Taktik erfolglos
    Offen ist noch, wer Hayes Kontrahent sein wird - als möglicher Kontrahent bietet sich der Deutsche Manuel Charr selbst an: "Kämpf gegen mich!", fordert der "Diamond Boy", ebenfalls auf Twitter.
    Der letzte Kampf, den Haye nach der Niederlage gegen Wladimir Klitschko 2011 bestritt, fand im vergangenen Juli statt:
    Haye kam damals aus dem Ruhestand, um Landsmann Dereck Chisora zu besiegen - mit dem er sich zuvor bei einer Pressekonferenz geprügelt hatte.
    Danach folgten ein Auftritt im Dschungelcamp und ausdauernde Versuche, sich in Interviews für einen Kampf gegen Vitali Klitschko ins Gespräch zu bringen. Haye fand aber kein Gehör beim ukrainischen Weltmeister.
    Klitschko: "Zug abgefahren"
    Nach Vitalis Darstellung hatte Haye ein unterschriftsreifes Vertragsangebot für einen Kampf in Moskau, das er aber abgelehnt hätte: "Das bedeutet, dass sein Zug abgefahren ist."
    Haye will diesen Zug nun dem Vernehmen nach wieder ins Rollen bringen: Er hat wieder eine britische Boxlizenz beantragt - gegen Chisora hatte er mit einer luxemburgischen gekämpft - und will sich auf regulärem Weg die offizielle Rangliste hochkämpfen.
    Erster ist Haye hier derzeit nur bei der WBA. Dort ist Alexander Powetkin allerdings als einfacher "Weltmeister" erster Herausforderer des "Super-Champions" Wladimir Klitschko.
    Landsmann Fury interessiert
    Beim WBC, wo Vitali Titelträger ist, ist Haye Fünfter hinter Chris Arreola, Bermane Stiverne, Jonathon Banks und Tyson Fury.
    Sie alle wären potenzielle Gegner für Haye, Landsmann Fury lässt im "Telegraph" auch über seinen Promoter Mick Hennessy sein "definitives" Interesse ausrichten.
    Gehandelt werden außerdem Powetkin und der schwedische Sauerland-Schützling Robert Helenius.
    Charr fordert: "Kämpf gegen mich!"
    Charr, der im September durch technischen K.o. gegen Vitali Klitschko verlor, versucht derweil Haye mit einem Provokations-Feuerwerk aus der Reserve zu locken.
    Über das Zwitschermedium nennt er ihn "Feigling", "Pussy", "eine Frau", "David Gaye" und fordert
    Fraglich, ob die Strategie Erfolg haben wird - oder ob da nicht am Ende doch The Rock die größeren Chancen hat.
    sport1.de
     
    #2
    mac09 und josef.13 gefällt das.
  4. Borko23
    Offline

    Borko23 Chef Mod

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Haye will Klitschko-Kampf erzwingen

    [h=1]Comeback: Haye-Ankündigung naht[/h]
    Rüpel David Haye steht offenbar vor einer Rückkehr in den Ring.
    "In den nächsten sieben bis zehn Tagen wird David seine Entscheidung verkünden, wie es weitergeht. Ich denke, dass er sich bereits entschieden hat", sagte Hayes Trainer Adam Booth im Gespräch mit "Sport Bild Plus".
    Hayes größter Wunsch, ein Kampf gegen WBC-Weltmeister Witali Klitschko, rückt allerdings in immer weitere Ferne:
    "Im September wollte Witali gegen David boxen. Warum will er es jetzt nicht mehr? Es sind doch nur sechs Monate vergangen. Damals wollte er das Duell unbedingt und jetzt nicht mehr. Das ergibt keinen Sinn", sagte Booth enttäuscht.
    Das Klitschko-Lager machte Haye zuletzt wenig Hoffnung, da noch immer unklar ist, ob Klitschko seine Karriere fortsetzt oder in die Politik wechselt.
    "Ich habe Klitschko-Manager Bernd Bönte ein paar E-Mails geschickt, aber da kam nichts zurück", sagte Booth.
    sport1.de
     
    #3
    josef.13 gefällt das.
  5. Borko23
    Offline

    Borko23 Chef Mod

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Haye will Klitschko-Kampf erzwingen

    [h=1]Haye kehrt in Ring zurück[/h]
    Jetzt ist es offiziell: Der ehemalige Schwergewichtsweltmeister David Haye kehrt in den Ring zurück. Der Brite gibt Ende Juni in Manchester sein Comeback und plant noch einen weiteren Kampf im Jahr 2013.
    "Das Publikum will mich zurück und wird mich am 29. Juni zu Gesicht bekommen", sagte Haye. Gleichzietig unterstrich er seine Ambitionen auf einen Kampf um den Titel mit den Klitschkos. "Ich habe auf den Anruf vom Team Klitschko gewartet, aber der kam nicht. Ich werde nicht weiter rumsitzen und warten, ich will den Weltmeistertitel."
    Vitali Klitschko reagierte bei "BBC" auf die Absichten des Briten mit Gelassenheit: "Wenn David kämpfen will, dann muss er warten. Ich muss meinen Titel gegen einen offiziellen Herausforderer verteidigen."
    Ein erneuter Kampf gegen Haye sei prinzipiell aber möglich: "Wenn er in der Rangliste hoch genug steht, dann können wir gegeneinander kämpfen, aber das wird nicht bald sein."
    sport1.de
     
    #4
    josef.13 gefällt das.
  6. Borko23
    Offline

    Borko23 Chef Mod

    Registriert:
    8. März 2009
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    5.021
    Punkte für Erfolge:
    113
    AW: Haye will Klitschko-Kampf erzwingen

    [h=1]Charr fordert Haye erneut heraus[/h]
    Profiboxer Manuel Charr hat den britischen Ex-Weltmeister David Haye erneut herausgefordert. "Ich habe gehört, dass Haye immer noch nach einem Gegner für seinen nächsten Kampf sucht", sagte der Schwergewichtler aus Köln: "Dabei muss er gar nicht mehr suchen. Ich bin hier und warte nur auf ihn."
    Charr, der 2012 in Moskau gegen WBC-Weltmeister Witali Klitschko verloren hatte, will außerdem einen Teil zum Frieden in seiner syrischen Heimat beitragen.
    Der "Diamond Boy" wurde unter dem Namen Mahmoud Omeirat Charr in Beirut (Libanon) geboren und wuchs in Syrien auf. Er verlor seinen Vater im Bürgerkrieg und musste als Kind nach Deutschland fliehen.
    "Ich möchte ein Zeichen für den Frieden setzen", sagte der 28-Jährige: "Deswegen habe ich mich entschieden, die Hälfte meiner Kampfbörse für Friedensprojekte und für die Menschen in Syrien zu spenden, wenn David Haye gegen mich boxt."
    Charr weiß, "wie es sich anfühlt, wenn man durch Krieg vertrieben wird und seinen Vater verliert. Wir müssen alle gemeinsam dafür kämpfen, dass der Krieg endlich endet."
    sport1.de
     
    #5
    josef.13 gefällt das.

Diese Seite empfehlen