1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Gebührenänderungen bei EBAY-Es wird teuer!

Dieses Thema im Forum "eBay" wurde erstellt von Anderl, 3. Mai 2013.

  1. Anderl
    Offline

    Anderl Chef Mod Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    30. November 2007
    Beiträge:
    17.343
    Zustimmungen:
    99.633
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Ab dem 13. Juni wird die Verkaufsprovision, die Ebay von privaten Verkäufern für ihre verkaufte Artikel verlangt, von 5 % auf 8 % erhöht. Damit werden z.B. für einen verkauften Artikel der bislang 21,50 Euro an Gebühren gekostet hat, stolze 36,- Euro fällig- ergo über 15 Euro mehr.
    Unserer Meinung nach hat das nichts mehr mit kundenfreundlicher Dienstleistung zu tun- und man muss sich als Privatanbieter fragen, ob Ebay die richtige Plattform für den Verkauf von eigenen kleinen Schätzen ist.
    Natürlich gibt es alternativ noch andere Auktionsplattforen auf die private Verkäufer ausweichen können. Amazon, Auvito und Hood (letztere beide Provisionsfrei) um nur nur ein paar davon zu nennen.
    Fazit:
    Es lohnt sich für den kleinen privaten Verkäufer nicht mehr unbedingt, bei Ebay geringpreisige Artikel zu verkaufen. Vielleicht ist das von Ebay so gewollt? Weniger Aufwand an Auktionsverwaltungen mit maximiertem Erlös.

    Quelle: extremnews
     
    #1
    LuckyLuck, winnipu, Pilot und 3 anderen gefällt das.
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. EnricoPalazzo
    Offline

    EnricoPalazzo Hacker

    Registriert:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    141
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Gebührenänderungen bei EBAY-Es wird teuer!

    So ein Saftladen. Wenn man bedenkt wie FRÜHER eBay noch groß und freundlich für Privatauktionen beworben wurde und jetzt will man nur noch amazon Konkurrenz machen...3..2..1..am Arsch!
     
    #2

Diese Seite empfehlen