1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Fragen zur SAT-Anlage

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Ghalef, 28. November 2010.

  1. Ghalef
    Offline

    Ghalef Newbie

    Registriert:
    13. September 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein freundliches Hallo an die Gemeinde,

    ich stehe vor der großen Wahl, mir für unser Haus eine Sat-Anlage zu installieren. Soweit, so gut. Leider bin ich nicht besonders firm in der ganzen Materie und brauche daher etwas Support.

    Derzeitiger Zustand:
    In jedem Raum im Haus befindet sich eine Dose für Sat, TV und Radio.
    Ein Kabel führt aus jedem Raum in den Keller.

    Was ich also benötige:
    - eine Sat-Schüssel (für Astra-Empfang)
    - einen LNB (digital, Quattro?)
    - Kabel von der Schüssel bis in den Keller (gibt's da Unterschiede?, Leer-Rohr zum Kabelverlegen vorhanden)
    - Multischalter (digital-, kabeltauglich)
    - Receiver (digital-tauglich)
    - jede Menge F-Stecker
    - Neuen Fernseher (wenn meine Frau zustimmt) :JC_hmmm:

    Die ultimative High-End Hardware ist nicht von Nöten, aber die Qualität sollte stimmen und der Preis akzeptabel sein.

    Freue mich auf Eure Antworten
    Ghalef
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. barsch.
    Offline

    barsch. Spezialist

    Registriert:
    7. August 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Fragen zur SAT-Anlage

    Schön und gut,nur wie viele Räume (Receiver) sind es?? Twin Receiver benötigen 2 Kabel !

    75 cm bis 80 cm reichen da dicke aus! Eine Qualitativ hochwertige Antenne wäre diese

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    oder als 85ziger mit der Option irgent wann mal noch einen anderen Sat dazu zunehmen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Wenn mehr als 4 Receiver versorgt werden sollen, wäre ein Quattro LNB von Nöten,um damit den Multischalter zu speißen .
    Bsp. MS für max. 8 TN.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    die Verteilung sieht so aus

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    LNB Quattro ,das Alps wäre hier meine Wahl!

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Unterschiede gibts immer! Meine Wahl wäre das Kathrein LCD 111

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    keine 8mm Kabel verwenden ,4 Fach Schirmung ist auch nicht nötig!

    reichen die?

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    goldene bringen keinen Nutzen.

    evt. ist noch ein Blitzschutz und Erdung erforderlich.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    evt. würde ich mir noch ein fünftes Kabel von der Antenne in den Keller legen um UKW und oder DVB-T zusätzlich zu Sat mit einzuspeisen. Ist ja mit dem MS kein Problem. Der Empfang wäre dann in jeden Raum vorhanden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2010
    #2
  4. Ghalef
    Offline

    Ghalef Newbie

    Registriert:
    13. September 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Fragen zur SAT-Anlage

    Hallo Barsch,

    zunächst mal besten Dank für Deine umfassende Antwort.

    Es sind 6 Räume. Twin Receiver gehen nicht, da nur je 1 Kabel in jeden Raum führt.
    Zunächst ist Empfang in 3 Räumen geplant, davon 1 PC. Demnach benötige ich 2 Receiver.

    So habe ich mir das gedacht. :emoticon-0157-sun:

    Meinst Du den Alps BSTE9? Was macht den so besonders?

    Was macht das Kathrein LCD 111 so besonders? Welche Unterschiede gibt es überhaupt?

    Wenn ich das fünfte Kabel vom Dach in den Keller legen würde, um z.B. DVB-T zu empfangen, dann benötige ich aber noch zusätzliche auf dem Dach die DVB-T-Antenne, oder?
    DVB-T funktioniert bei uns teilweise nur ruckelig. Würde sich das mit Antenne auf dem Dach bessern?

    Danke & Gruß
    Ghalef
     
    #3
  5. barsch.
    Offline

    barsch. Spezialist

    Registriert:
    7. August 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Fragen zur SAT-Anlage

    Das Gänge schon. Nur kannst nur du entscheiden ob sich das für dich lohnt? Die Bsp. Schaltung gänge natürlich auch mit anderen Hersteller Komponenten.Die am Unicable Ausgang angeschlossenen Receiver müssten natürlich unicable fähig sein (was fast jeder neue Twin kann!) Mann könnte den Unicable Ausgang auch noch auf andere Sträge aufteilen und hätte somit auch in anderen Zimmern die Möglichkeit ,Twin Receiver zu nutzen!

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?



    Ich habe in verschiedenen Foren noch nie einen Ausfall von Alps LNBs gehört.Sie sind einfach gut verarbeitet und bieten einen guten Wetterschutz. Im übrigen stammt das Innenleben von den teuren Kathrein LNBs ebenfalls von Alps!

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    bitte nicht mit dem Quad LNB verwechseln.

    Das LCD 111 ist ein sehr gutes Markenkabel zum recht günstigen Preis. Geh mal in den MM Markt und schau mal dort nach div. Kabelpreisen ! Die Unteschiede beim Kabel liegen in der Leitungsdämpfung (Werte unter 30 db bei 100m ) wären da gut Es wird immer die Angabe im höchsten Frequenzbereich dazu genommen. Nummer Zei wäre die Schirmungsdämpfung (Abschirmung von Störsignalen von außen auf das Trägersignal) Werte von 95-110 db wären da gut und realistisch. Angaben mit 130db usw. ist kalter Kaffe! Selbst die 95-110 db werden nur mit spez. Kompressionssteckern oder Self Install Steckern ereicht. Für den normalen Nutzer reichen meiner Meinung nach normale F-Stecker aus.
    Drittens wäre noch ein Unteschied beim Innenleiter,der im besten Falle 1,13 mm reines Kupfer ist. Um so dünner der Innenleiter ,um so mehr Leitungsdämpfung tritt auf.Dann gibt es auch noch Innenleiter aus einem Stahlkern der nur Kupfer ummantelt ist.Das sind meist Billigkabel.
    Auf jeden Fall. Nur wäre die Frage ob du das zusätzlich benötigst. Bei extremen Wetter hält der DVB-T Empfang meist länger durch als über Sat.Wenn du in Grenznähe zu Östr. bist ,könntest du so auch deren Programme empfangen.Die DVB-T Antennen kosten ca. 35€ und ein UKW Dipol ca. 20€.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. November 2010
    #4
  6. Ghalef
    Offline

    Ghalef Newbie

    Registriert:
    13. September 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Fragen zur SAT-Anlage

    Hallo Barsch,

    Unicable kommt denke ich hier nicht in Frage.
    Habe mal gehört, dass die Receiver von Technisat (z.B. HD 8+ SI) bzw. Humax (z.B. HD-Fox) ganz gut sein sollen. Stimmt das?

    Besten Dank für die technischen Details. Jetzt wird mir das Ganze etwas klarer.

    Österreich ist vom Rheinland doch etwas weiter entfernt...

    Danke & Gruß
    Ghalef
     
    #5
  7. barsch.
    Offline

    barsch. Spezialist

    Registriert:
    7. August 2009
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    172
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: Fragen zur SAT-Anlage

    Habe selbst einen TS Receiver ,aber ohne dem HD+ Geraffel.Bin mit dem Teil ganz zufrieden. Zum Humax würd ich eher nicht raten.Ganz neu am Markt wäre der hier

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?


    der würde mich wegen dem eigebauten Media Player reitzen.Da kann mein TS leider nicht mithalten.Ob alles andere funktioniert keine Ahnung?Aber das Receiver Thema ist einfach zu umfangreich ,um es hier zu beantworten.
     
    #6

Diese Seite empfehlen