TDK mit Blu-ray-Rivalen - 320 GByte Kapazität

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von a_halodri, 30. September 2009.

  1. a_halodri
    Online

    a_halodri Guest

    Der japanische Elektronikhersteller TDK will auf der Branchenmesse Ceatec (6. bis 10. Oktober) einen optischen Datenträger mit einer Kapazität von 320 GByte vorstellen. Das einmalig beschreibbare Medium verfügt über zehn Datenschichten mit jeweils 32 GByte, ist allerdings nicht kompatibel zu bestehenden Blu-Ray-Abspielgeräten.
    Die Lasertechnik der auf der Messe präsentierten Laufwerks-Prototypen soll laut Angaben vom Mittwoch trotzdem weitgehend mit dem DVD-Nachfolger identisch sein. Sie arbeitet mit blau-violetten Halbleiter-Lasern mit einer Oszillations-Wellenlänge von 405 Nanometern und einer numerischen Apertur von 0,85. Da die Lesbarkeit bei tiefer gelegenen Datenschichten nachlässt, komme in den äußeren Bereichen ein hochdurchlässiger Materialmix aus Wismutperoxid und Germaniumdioxid zum Einsatz, hieß es.


    [​IMG]

    Bereits 2006 hatte TDK den Prototyp für einmal beschreibbare Rohlinge mit sechs Layern und insgesamt 200 GByte Speichervolumen vorgestellt.
    quelle: satundkabel

    Ich kenne TDK nur von früher als top Kasetten-Hersteller
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.