Aktuelles
Digital Eliteboard - Das Digitale Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereichen, welche für Gäste verwehrt bleiben

Registriere dich noch heute kostenlos, um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereichen, welche für Gäste verwehrt bleiben

Taiwanischer Mittelmotor für E-Bikes: Leistungsstarkes Drehmoment aus dem Hause Delta Electronics

1720387025996.pngDas renommierte Unternehmen Delta Electronics mit Sitz in Taiwans Hauptstadt Taipeh hat sich weltweit einen Namen gemacht.
Es ist bekannt für die Herstellung von Gleichstrommotoren für die Industrie und die IT-Branche sowie für hochwertige Netzteile.
Ein kürzlich vorgestellter, noch unbenannter Mittelmotor von Delta für E-Bikes sorgt für Aufsehen.
Mit einem Gewicht von 2,9 Kilogramm und einem beeindruckenden maximalen Drehmoment von 90 Newtonmetern setzt er sich deutlich von den üblichen Standards von 45 bis 50 Newtonmetern bei E-Bikes ab.

Der Delta-Mittelmotor ähnelt äußerlich den Motoren des Herstellers TQ,.
Seine kompakten Abmessungen von 111 mal 92 Millimetern bieten Herstellern mehr Flexibilität bei der Entwicklung schlanker und leichter E-Bikes.

Delta präsentiert umfassendes Antriebssystem in verschiedenen Varianten

Der leistungsstarke E-Bike-Antrieb von Delta ist besonders für E-Lastenräder und E-Mountainbikes geeignet, die eine hohe Leistung erfordern.
Neben dem Motor plant Delta ein komplettes Antriebspaket für E-Bike-Hersteller anzubieten.
Dies beinhaltet verschiedene Batterieoptionen für den festen Einbau oder als abnehmbare Variante in vier Ausführungen.
Zudem wird Delta drei verschiedene Kombinationen von Controllern und Displays anbieten.
Von schlichten Schaltern und einfachen Displays für eine Integration im Oberrohr bis hin zu vollwertigen Anzeigen am Lenker, die sogar mit Navigationssystemen ausgestattet sind.

Einführung der E-Bikes mit dem neuen Delta-Mittelmotor für 2025 geplant

Neben dem Industriebereich verfügt Delta über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der Entwicklung von Motoren für E-Motorräder.
Es war daher naheliegend, diese Expertise für die Entwicklung des neuen Delta-Mittelmotors zu nutzen.
Die E-Bikes mit dem neuen Mittelmotor sollen ab Anfang 2025 für Premium-Fahrradhersteller und OEMs in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Beneluxländern erhältlich sein.
Delta rechnet mit einer vielversprechenden Markteinführung des innovativen Mittelmotors im kommenden Jahr.
 
Muss ich Reiner123 rechtgeben.

Ein Bekannter pendelt jeden Tag zur Arbeit mit dem Bus oder was weiß der Geier womit (Fahrgemeinschaft), wenn einer da ist. Da er kein Geld für den Führerschein und ein Auto hat.

Aber stolz wie Oskar zeigt er sein E-Bike für 8000 €, und damit kann er nicht zur Arbeit fahren. :-)
Dafür wäre das Bike nicht da. :-)


Ich habe immer noch mein altes Rossin-Rennrad von vor 10 Jahren in der Garage stehen, das 2000 € gekostet hat.

Zugegeben, ich bin nur höchstens 18 Mal damit gefahren. :-)
 
ja gut, aber die E-Roller Plage unter 14jährigen hätte verhindert werden sollen. Lebens gefährlich in der Stadt.

70% haben sogar ein unleserliches Kennzeichen (mein Nummernschild dafür wäre Größe Kuchenblech). Der Rest fährt ohne.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich fahre gern Fahrrad, wenn Zeit dafür da ist. Ich will aber auch den Berg hochhecheln, irgendwie muss ich ins Schwitzen kommen und die Marlboro-Reste loswerden. :-)

Aber jedem das Seine.
 
Meine Peugeot Mofa mit Wandler ( Französisches Fahrrad mit Hilfsmotor) :)
wurde mir damals Beschlagnahmt, weil es etwas zu schnell war, als ich Französische Teile verwendete. :ROFLMAO:
 
Kumpel´s Flory 3gang hatte 50ccm Kleinkraftrad-Motor, Spitze 120. Auch Lebens gefährlich, praktisch ohne Bremse.

Wurde nach 4 Wochen beschlagnahmt und stand im Polizeimuseum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit einem Gewicht von 2,9 Kilogramm und einem beeindruckenden maximalen Drehmoment von 90 Newtonmetern setzt er sich deutlich von den üblichen Standards von 45 bis 50 Newtonmetern bei E-Bikes ab.
Um nochmal auf das eigentliche Thema zurückzukommen. 90 Newtonmeter sind schon ganz ordentlich. Mein E-Bike ist mit einem Bosch Performance Line CX Mittelmotor bestückt (85 NM). Und der hat auch schon einen ordentlichen "Bums" beim Losfahren...;)
 
Damals waren es bessere und humanere Zeiten, was kleine Jugendsünden betraf.

Heute ist es so: Wenn man Zigaretten aus dem Fenster wirft oder E-Roller ohne Kennzeichen fährt, ist das eine Straftat, die ganze RTL Group und Pro7-Zuschauer wissen Bescheid, und man ist ein Kleinkrimineller.
 
Zurück
Oben