Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

Studien - 3D schon wieder am Ende?

Dieses Thema im Forum "3D TV News" wurde erstellt von Guschi, 28. September 2011.

  1. Guschi
    Offline

    Guschi VIP

    Registriert:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    506
    Punkte für Erfolge:
    93
    War es nur ein Trend? Zwei Studien aus dem angelsächsischen Raum bescheinigen 3D große Probleme.


    Das US-Onlinemagazin "Slate" rechnete die Erlöse von 3D-Versionen von Kinofilmen gegen die der 2D-Versionen auf. Ergebnis: Seit 2009 sinken die relativen 3D-Erlöse - mit einzelnen Ausnahmen - beständig. Seit Januar dieses Jahres bringen die 3D-Versionen den Studios im Durchschnitt sogar weniger ein als die 2D-Versionen. Mit ein Grund für den Abwärtstrend seien die überhöhten Preise, die Kinogänger für die Extra-Dimension zahlen müssten, so das Magazin.

    Zeitgleich veröffentlichte das britische Analyse-Unternehmen Ovum eine Studie, in der TV-Senderchefs weltweit zu ihren Prioritäten befragt wurden. Die Herstellung von 3D-Inhalten landete dabei auf dem letzten Platz - ebenfalls wegen der hohen Kosten.





    Quelle: magnus.de
     
    #1

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.