Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Sky Deutschland Sky und Studiocanal schließen exklusiven Filmrechte-Deal

Immer mehr Streamingdienste starten in den Markt. Wenn man da nicht selbst extrem viel Lizenzen hat oder selbst produziert, wie beispielsweise Disney+, dann muss man Partnerschaften eingehen. So wie nun Sky.

Sky und Studiocanal vereinbaren einen ab 2021 gültigen mehrjährigen Rechte-Deal. Sky erwirbt umfassende lineare und On-Demand-Rechte und zeigt zukünftige Kinofilme von Studiocanal als exklusive Pay-TV- und Streaming-Premieren in Deutschland und Österreich. Alle Filme sind auf einem der zahlreichen Sky-Cinema-Sender zu sehen und mit Sky Q und dem Streamingdienst Sky Ticket jederzeit auf Abruf verfügbar.

Zu den kommenden Studiocanal-Highlights, die bei Sky ihre TV-Premiere feiern werden, gehören der Actionfilm „Gunpowder Milkshake“ mit Karen Gillan, Guy Ritchies Thriller „Cash Truck“ mit Jason Statham, die Biographie „The Electrical Life of Louis Wain“ mit Benedict Cumberbatch, die Jojo Moyes Bestselleradaption „Eine Handvoll Worte“ mit Felicity Jones und Shailene Woodley und das Fantasy-Spektakel „Chaos Walking“ mit Tom Holland und Daisy Ridley.

Philipp Stölzls „Schachnovelle“-Verfilmung mit Oliver Masucci, Albrecht Schuch und Birgit Minichmayr, sowie Katja von Garniers Tanzfilm „Fly“ und die Rita-Falk-Adaption „Hannes“ sind die ersten lokalen Produktionen von Studiocanal, die Sky Deutschland unterstützen wird.

Zudem bekommt Sky durch die Vereinbarung Zugriff auf die umfängliche Filmbibliothek von Studiocanal, die neben Blockbustern wie die „Die Tribute von Panem“- und die „Paddington“-Reihe auch viele Filme der Dachmarke „Arthaus“ beinhaltet.

skyvvuw8.jpg

Quelle; caschy
 

hulababy

Ist oft hier
Registriert
30. Dezember 2012
Beiträge
119
Punkte Reaktionen
91
Erfolgspunkte
48
Diese Filme werden ja dann bis zum abwinken auf Sky laufen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Gordon-1979

Ist gelegentlich hier
Registriert
13. Januar 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
98
Erfolgspunkte
38
Mal sehen, wie lange es noch dauert, bis Disney wieder bei Sky eine Partnerschaft anstrebt.
Denn Disney + ist einfach nur :poop: und mehr nicht. (meine Meinung)
Hatte es 6 Monate gratis bei Telekom, genutzt nur 3 Wochen, dann war es nur noch langweilig.
Ich finde Sky bemüht sich, den Kunden was zu bieten, aber die im Support sind total überlastet.
30 Min. Warteschleife oder mind. 10 Tage dauere bis Mail beantwortet wird.
Die armen Support Mitarbeiter bei Sky.
 

surfbuster

Spezialist
Registriert
24. März 2008
Beiträge
536
Punkte Reaktionen
677
Erfolgspunkte
153
Universal.... MGM und CO fehlen..... das war einmals noch attraktiv....
 
Zuletzt bearbeitet:

ThomasAllertz

Meister
Registriert
8. Juni 2018
Beiträge
707
Punkte Reaktionen
414
Erfolgspunkte
123
MGM ist doch Pleite, oder so gut wie. Und einen TV sender haben sie Weltweit nicht mehr... halt stop doch in den USA haben die eine Online TV sender.
 

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Registriert
16. September 2008
Beiträge
3.872
Punkte Reaktionen
2.834
Erfolgspunkte
383
Ort
Nederland
Hatte es 6 Monate gratis bei Telekom, genutzt nur 3 Wochen, dann war es nur noch langweilig.
Ich finde Sky bemüht sich, den Kunden was zu bieten, aber die im Support sind total überlastet.
30 Min. Warteschleife oder mind. 10 Tage dauere bis Mail beantwortet wird.
Die armen Support Mitarbeiter bei Sky.

kaputt gespart ... Da helfen auch diese komischen Partnerschaften nichts mehr; Ohne Bundesliga ist Sky ganz schnell tot.
 

9000h

Ist gelegentlich hier
Registriert
6. November 2009
Beiträge
83
Punkte Reaktionen
41
Erfolgspunkte
38
wieso die könnten das Geld was sie für die Bundesliga ausgeben auch für guten content ausgeben und HD+ den Fußball überlassen, dort sind doch die Zuschauer die für Fußball gerne Geld ausgeben.
 

Gordon-1979

Ist gelegentlich hier
Registriert
13. Januar 2016
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
98
Erfolgspunkte
38
kaputt gespart ... Da helfen auch diese komischen Partnerschaften nichts mehr; Ohne Bundesliga ist Sky ganz schnell tot.
Finde ich nicht.
Ich brauche bei Sky den ganzen Sport nicht.
Geraden wie sich das Deutsche Fernesehn so entwickelt, hat Sky eine gute Chance.
Denn der ganze Schrott bei RTL Guppe oder Pro7-Sat1 Guppe ist nur noch alter Brei oder VerblödungsTV mit 80% Werbung.
Da bin ich froh das es Sky gibt.
Under wer Sport brauch, kommt bei DAZN billiger.
 

Digi2016

Newbie
Registriert
22. Juli 2016
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
3
Erfolgspunkte
23
Die privaten dürfen 14 Min. pro Stunde werbung senden.
Dazu gehören nicht die Eigenwerbung und sonstige Hinweise. Vom 1. Bild bis zum letzten Bild sind es oft 10 Min.
Bei mir sind diese Sender TOT. Leider nicht im Krankenhaus. Deren Angebot besteht nur 1+2 und Privat.
 

Vindoriel

Meister
Registriert
18. Juli 2015
Beiträge
933
Punkte Reaktionen
557
Erfolgspunkte
153
Wäre ja schön, wenn es dabei wenigstens bleiben würde und nicht noch im laufendem Film / Programm irgendwelche Einblendungen (egal ob Werbung oder Programmhinweise) kommen würden. Sowas gehört echt verboten und versaut einem auch noch die Aufnahmen, gestern Abend wieder bei Traumschiff Surprise und Schuh des Manitu gehabt auf Pro7, ständig irgendeine Hackfresse mit Programmhinweis mitten im Bild gehabt.
 
Zuletzt bearbeitet:

ash1

Spezialist
Registriert
26. Juli 2009
Beiträge
633
Punkte Reaktionen
296
Erfolgspunkte
133
Wir müssen uns mit der "Amerikanisierung" halt anfreunden.Dieses Jahr wird der Werbemarkt(auch der Bezahlkontent wie S.k.y) arg unter Druck kommen weil die Einnahmen wegbrechen.Bei einem zieml. grossen Free-TV Markt wie dem deutschsprachigem wird das Konsequenzen haben.Ich rechne mit einem Aufbrechen der Werbezeiten da sonst die Existenzgrundlage wegbricht.Mit zuhnehmender Arbeitslosigkeit werden auch Bezahl-TV Angebote Probleme bekommen.Am besten werden monatl. bzw. Inhaltebasierende Angebote über die Runden kommen.Bedeutet nichts anderes als das Streaming Dienste-nicht wachsen- aber zumindest besser durch das Debakel fahren werden als "starre Bezahl Angebote" welche nicht so flexibel agieren werden.
 
Oben