Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Satellit Satellitenschüssel sorgt für Nachbarschaftsstreit – ein Verletzter

satvf.jpg

Es muss offenbar nicht immer der legendäre Maschendrahtzaun sein, damit sich Nachbarn mal so richtig an die Wäsche gehen und es zu spektakulären Auseinandersetzungen kommt. Südlich von Berlin gab es wegen einer Satellitenschüssel sogar mit einem Kantholz mal anständig was auf die Ohren. Ein paar Pils waren offenbar auch im Spiel. Der nachstehend von mir verlinkte Artikel aus der Berliner Zeitung wäre somit im weitesten Sinne als lebenspraktischer Hinweis in der Rubrik "Montage von SAT-Schüsseln" zu verstehen. Viel Spaß bei der Lektüre. Ach ja - das Foto oben liegt (C) bei mir und steht nicht mit dem hier angesprochenen Vorfall in Zusammenhang.

Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!

(Zugriff auf BZ am 12.09.2021)
 
Zuletzt bearbeitet:

veni32

Meister
Registriert
5. Februar 2011
Beiträge
884
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
3.373
Erfolgspunkte
263
Ich Lehne mich so weit ausem Fenster, und behaupte* Sehr geehrte Herr Richter,Sat Antenne ist umschuldig,die war zu diesen Zeitpunkt unzurechnungs fähig*
Falsche Bier wall war schuld,wie kann man nur bei solchen Wetter Oettinger,oder Hansa trinken:)
Mfg
 

Reiner123

Spezialist
Registriert
20. September 2019
Beiträge
567
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
1.283
Erfolgspunkte
263
wie immer öfter nur die Halbe Geschichte in den Medien.
Die Äste vom Baum des Nachbarn A haben die Sicht auf den Satelliten verdeckt. Nachbar B hatte mit seiner Schüssel keinen Empfang mehr.
Nachbar B griff nun zur Notwehr und Schnitt die störenden Äste vom Baum das Nachbarn A ab.
Der Nachbar A fand das jetzt nicht gut, und demolierte Schüssel und Kopf von B.
Nicht die Schüssel verursachte den Streit, sondern die Äste eines Baumes.
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Wanderer

Freak
Registriert
23. Februar 2020
Beiträge
272
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
2.778
Erfolgspunkte
263
Hallo.

Wenn der Baum mit seinen Ästen gänzlich am Grundstück vom Nachbarn A war, dann hätte Nachbar B diese nicht einfach ohne Zustimmung des Baumbesitzers abschneiden dürfen.
Sollten aber die Äste des Baumes auf das Grundstück von Nachbarn B ragen, dann darf dieser die betreffenden Äste auch ohne Zustimmung des Nachbarn A abschneiden.

So gilt das in Wien, wo mein Vater seinen Garten hat. Bisher hatten weder er noch seine Nachbarn diesbezüglich Probleme. Manche Nachbarn sind sogar so nett und schneiden meinem Vater die überragenden Äste ihrer Bäume weg, falls ich gerade nicht dazu komme.

Da gibt´s dann hinterher auch ein paar Biere für die Nachbarn und meinen Vater.

Aber in dem in der Zeitung genannten Fall frage ich mich, was zuerst da war. Der Baum oder die Sat-Schüssel. Und da Bäume wachsen hätte, der Nachbar B dann seinen Nachbarn fragen sollen, ob die Äste weggeschnitten werden dürfen. (Falls die von mir oben beschriebene Regel eventuell nicht in deutschen Kleingartenvereinen gilt.)

Oder eben die Sat-Schüssel versetzten, falls das geht.

Viele Grüße.
 

geiss

Ist oft hier
Registriert
3. August 2013
Beiträge
157
Punkte Reaktionen
91
Erfolgspunkte
48
Ich lese diesen Artikel mit Vorsicht und Zorn.
Der Salatschüssel hat auch Anspruch auf weiter senden …HAHA PUNKT
wer ihn verletzt gehört angezeigt und er konnte auch viel schaden an den Menschen richten :mad:
 
Oben