Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

PC & Internet PayPal will den Handel und die Zahlung mit Kryptowährung zulassen

PayPal will den Handel sowie die Bezahlung mit Kryptowährung über seine Plattform zulassen. Funktionieren soll das über die digitalen Wallets von PayPal. Über jene soll ab Anfang 2021 dann etwa der Kauf und Verkauf von Bitcoin und anderen Kryptowährungen möglich sein.

PayPal hofft, dass dadurch mehr Nutzer mit virtuellen Währungen hantieren. Gleichzeitig möchte man sich auf neue, digitale Währungen von großen Banken und Unternehmen vorbereiten, so das Management. In den USA soll es sogar schon in den kommenden Wochen losgehen. Wir müssen in Europa aber noch auf die erste Jahreshälfte 2021 warten.

Damit zieht PayPal nun nach – andere Anbieter wie Square Inc. oder Robinhood Markets Inc. erlauben über ihre Plattformen bereits den Kauf und Verkauf von Kryptowährung. PayPal hatte erst einmal abgewartet, verfügt aber über eine noch größere Reichweite. Kryptowährungen sind dabei attraktiv für Spekulanten – da kann man möglicherweise viel Geld verdienen, wie im Falle von Bitcoin, aber auch deftig reinfallen, wie andere Beispiele gezeigt haben.

PayPal will die Kryptowährungen dann bei Zahlungen umrechnen – etwa in US-Dollar. Händler erhalten dann also nicht plötzlich Bitcoin und Co. Anfangs will PayPal sich ohnehin auf Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und Litecoin beschränken. Als Partner fungiert dabei die Paxos Trust Company.

2921.jpg

Quelle; Caschy
 
Oben