Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

PC & Internet Passwort vergessen: Deutscher bangt um 200 Millionen Euro in Bitcoin

Der steigende Kurs der Kryptowährung Bitcoin sorgte in den letzten Monaten nicht nur für einen Geldregen bei "Anlegern", sondern bei vielen Besitzern auch für Frust. Ein deutschstämmiger Programmierer bangt nach einem Passwortverlust jetzt um 200 Millionen Euro.

42691.jpg

In einem Interview mit der New York Times berichtet Stefan Thomas über seine Erlebnisse mit dem derzeit unangefochtenen Krypto-Primus Bitcoin. Der in San Francisco lebende Programmierer besitzt 7002 Bitcoins in einem Wert von circa 200 Millionen Euro. Multi-Millionär ist Thomas jedoch nur auf dem Papier, denn das Passwort zum so genannten IronKey ist ihm bereits vor Jahren verloren gegangen. Den Zugang zur verschlüsselten Festplatte, die wiederum die Passwörter seiner digitalen Bitcoin-Geldbörse enthält (Digital Wallet), hatte er lediglich auf einem Zettel notiert.

Wenn das Vergessen von Passwörtern zum Verhängnis wird

Zwei Versuche bleiben dem verzweifelten Bitcoin-Besitzer noch, bis der digitale Tresor unbrauchbar wird: "Ich liege einfach im Bett und denke darüber nach. Dann gehe ich mit irgendeiner neuen Strategie an den Computer, und sie funktioniert nicht, und ich bin wieder verzweifelt." Sein theoretisches Vermögen erwirtschaftete Stefan Thomas bereits im Jahr 2011 als Bezahlung für die Erstellung eines bekannten "Was ist Bitcoin?"-YouTube-Videos. Nun lagert sein IronKey in einer sicheren Einrichtung für den Fall, dass Kryptographen neue Wegen finden, komplexe Passwörter zu knacken.

Stefan Thomas ist kein Einzelfall. Wie die Experten von Chainalysis angeben, sollen Bitcoins im Wert von 140 Milliarden US-Dollar weltweit auf verlorenen oder unzugänglichen Festplatten bzw. Wallets lagern. Das entspricht in etwa 20 Prozent der aktuell existierenden 18,5 Millionen Bitcoins. Zudem berichtet die Times über das Unternehmen Wallet Recovery Services, das in den USA allein 70 Anfragen pro Tag erhält, in denen Besitzer diverser Kryptowährungen um Hilfe bei der Wiederherstellung ihrer digitalen Reichtümer bitten.

Quelle; winfuture
 
Registriert
11. September 2010
Beiträge
18.733
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
44.346
Erfolgspunkte
1.083
Warum glaube ich, das man mit solchen "Beiträgen", nur ein bestimmtes Produkt pushen will?
Wenn jemand (ein Programmierer [also jemand, der es besser wissen sollte]), so einen Schrutz von sich gibt. Da würde ich mich in mein Kämmerlein einschließen und heulen.

MfG
 

Hautdenlucas

Super Elite User
Registriert
28. September 2013
Beiträge
2.954
Lösungen
1
Punkte Reaktionen
1.412
Erfolgspunkte
393
braucht bei bitcoin nur neues passwort anfordern. wie dumm glauben die sind wir alle. wird immer verrückter was einen im tv geboten wird. die meisten sind bei den fake meldungen so aufgeregt, das sie sich ständig versprechen.
 

tobsen007

Newbie
Registriert
12. Januar 2011
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
2
Erfolgspunkte
23
ja ich hatte aber auch das problem meine email adresse hatte ich aber auch nicht mehr und konnte nix mehr abrufen dann hat man wirklich ein problem :mad:
das passiert mir jetzt nicht mehr alles wir auf geschrieben :giggle:
 

ronaldberetz

Ist gelegentlich hier
Registriert
26. Januar 2013
Beiträge
41
Punkte Reaktionen
13
Erfolgspunkte
28
mann kann sich von bitcoin kein neues pw schicken lassen nach 10 falschen versuchen wird die festplatte gelöscht und alles ist weg
 

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Registriert
16. September 2008
Beiträge
3.800
Punkte Reaktionen
2.688
Erfolgspunkte
383
Ort
Nederland
Nein genau das geht eben aus Sicherheitsgründen nicht; Ist ja auch Deine private Brieftasche ..

... alles wir auf geschrieben :giggle:
Hat er auch, aber er findet den Zettel nicht mehr
----
Das ist halt einer der Nachteile von ganz sicheren digitalen Produkten; Ich glaube keiner ärgert sich mehr als er selbst; Die Strategie jetzt erst mal alles liegen zu lassen und irgendwann in der Zukunft zu versuchen seine eigen Festplatte entschlüsseln zu lassen ist seine einzige Möglichkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

jonono

Hacker
Registriert
28. Februar 2012
Beiträge
317
Punkte Reaktionen
74
Erfolgspunkte
88
Ort
südlich, nah an den Bergen
Jetzt hat sich also nichts in nichts aufgelöst......

Hätte noch einen selbstgeschriebenen Zettel auf dem 100.00.000 € stehen und wäre zum Tausch bereit.

Falls jemand will, sonst lasse ich den liegen - verrückte Welt. Für Tesla Aktien zahlt man jetzt auch das 20 fache im Vergleich vor einem Jahr....... ob das alles gesund ist??
 
Zuletzt bearbeitet:

HarryHase

Elite Lord
Supporter
Registriert
16. September 2008
Beiträge
3.800
Punkte Reaktionen
2.688
Erfolgspunkte
383
Ort
Nederland
Nein, der sharholder value wird uns umbringen, nicht sofort, aber über Jahrzehnte hinweg muss das schief gehen.
 

yamstar

Freak
Registriert
4. Dezember 2008
Beiträge
257
Punkte Reaktionen
116
Erfolgspunkte
93
als der kurs das erste mal 8000 dollar war, gabs schonmal nen bericht über den heini... lustig das er immernoch sucht..
 
Oben