Information ausblenden
Das Digital Eliteboard ist ein Kostenloses Forum. Wenn du alle Bereiche sehen möchtest oder Fragen hast, musst du dich zunächst Registrieren.

Jetzt Registrieren

ORF ORF-Programmchef drischt auf Privatsender ein - Ärger über Diffamierung

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von kiliantv, 8. April 2011.

  1. kiliantv
    Offline

    kiliantv Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    22.865
    Zustimmungen:
    17.394
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    von weit weit weg
    ORF-Programmchef drischt auf Privatsender ein - Ärger über Diffamierung

    Der Programmdirektor des Österreichischen Rundfunks (ORF), Wolfgang Lorenz, hat erneut Ärger mit werbefinanzierten Kanälen, weil er nach deren Ansicht "völlig unsachliche und das Privatfernsehen diskreditierende Aussagen" getätigt hat.

    Im Österreich-Teil des Wochenmagazins "Zeit" stellte Lorenz die Behauptung auf, dass die Menschen, die im Privat-TV auftreten, Opfer seien, "die einer johlenden Meute vorgeführt werden beziehungsweise zum Teil auch vernichtet werden".Außerdem warf er den Programmen vor, dass diese die Menschen ausweideten und in Fallen lockten. Privatfernsehen sei "Arenafernsehen, in dem Menschen mit faschistoiden Methoden als Opfer vorgeführt werden".

    Der Verband Österreichischer Privatsender (VÖP) geißelte Lorenz' Aussagen am Freitag als "geschäftsschädigend", es seien "polemische und unseriöse Anschuldigungen", die seine Qualifikation und Glaubwürdigkeit als einem der wichtigsten Vertreter des größten Medienunternehmens in der Alpenrepublik massiv in Frage stellten. Die Organisation will eine Entschuldigung vom ORF oder eine Distanzierung, dass die von Lorenzen getätigten Äußerungen nicht die Meinung des ORF wiederspiegelten.

    "Wir würden es begrüßen, wenn Lorenz seine Energie dafür einsetzen würde, dem ORF endlich ein klareres öffentlich-rechtliches Profil zu geben. Bislang können wir diese Bemühungen jedoch nicht entdecken", erklärte VÖP-Geschäftsführeren Corinna Drumm. In Österreich veranstalten unter anderem Austria9-TV, Servus-TV, Puls4 (ProSiebenSat.1) und ATV kommerzielle TV-Programme. Der Verband war mit Lorenz schon einmal im Januar zusammengerasselt.

    Quelle: sat+kabel
     
    #1

Direkt Antworten

Überprüfung:
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.