"Operation Blitzkrieg": Anonymous macht Personendaten von Neonazis öffentlich

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von **BadBoy**, 8. August 2011.

  1. **BadBoy**
    Offline

    **BadBoy** Spezialist

    Registriert:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    850
    Punkte für Erfolge:
    93
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    bei meiner kleinen Familie
    [​IMG]

    Die Hacker-Gruppe "Anonymous" hat in einer "Operation Blitzkrieg" genannten Aktion, die Mitglieder der verbotenen rechtsradikalen "Blood & Honour"-Bewegung angegriffen.
    Die Hacker haben dabei Personendaten der mutmaßlichen Neonazis öffentlich gemacht. Aus Deutschland finden sich dabei auch mehr als 100 Namen und Adressen.
    Die Daten stammen alle aus den Jahren 2005 bis 2011, was besonders brisant ist, denn im Jahr 2000 wurde die Organisation verboten.
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.