Digital Eliteboard

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Microsoft laut Ex-Mitarbeiter zum Scheitern verurteilt

Anderl

Administrator
Teammitglied
Registriert
30. November 2007
Beiträge
17.943
Punkte Reaktionen
75.661
Microsoft laut Ex-Mitarbeiter zum Scheitern verurteilt
After the Software Wars: So lautet das Buch eines ehemaligen Microsoft-Mitarbeiters, der das Unternehmen verließ, um sein Werk zu veröffentlichen. In diesem Buch übt er harsche Kritik an der Vorgehensweise Microsofts.
Keith Curtis, ein langjähriger Mitarbeiter von Microsofts Entwicklerteam, verließ nach elf Jahren das Unternehmen und veröffentlichte nun ein Buch mit dem Titel "After the Software Wars".

In seinem Werk kritisiert Curtis die Vorgehensweise von Microsoft und dessen Gründer Bill Gates auf das Schärfste. Das Festhalten von Microsoft an proprietärer Software hätte die Entwickler zwar reich gemacht, diese Vorgehensweise hätte aber in Zukunft keinen Erfolg mehr. Curtis geht sogar soweit, dass er behauptet, Microsoft könnte bei weiterem Festhalten an proprietärer Software zu einem raschen Ende finden.
Vor allem sieht er den Verzicht auf weiter reichende Lizenzen als Problem, da es nur mit deren Hilfe Nutzern möglich wäre, etwas zur Weiterentwicklung von Software beizutragen. Windows Vista mit seinen vielen Fehlern sei ein gutes Beispiel, so Curtis. Proprietäre Software wie Vista könne mit der wachsenden Komplexität der modernen Computerwelt nicht mithalten. Innovationen würden so ausgebremst. Nur mit freier Software könne Microsoft in Zukunft noch konkurrieren und die jetzige Marktposition beibehalten.

Quelle:
Bitte, Anmelden oder Registrieren um URL-Inhalte anzeigen!
 
Oben