*** John Carter ***

Dieses Thema im Forum "Kino News" wurde erstellt von Dreamermax, 8. März 2012.

  1. Dreamermax
    Offline

    Dreamermax VIP

    Registriert:
    22. Februar 2009
    Beiträge:
    1.375
    Zustimmungen:
    4.571
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Im schönen Schleswig Holstein
    **JOHN CARTER**

    [​IMG]

    Irgendwo in den Weiten Arizonas, kurz nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges: Konföderierten-Veteran John Carter (Taylor Kitsch) wagt einen Neuanfang als Goldsucher. Als er von Apachen angegriffen wird, flüchtet John Carter in eine geheimnisvolle Höhle, nur um sich wenig später an einem gänzlich anderen Ort wiederzufinden: dem Mars (bzw. Barsoom, wie er von den Bewohnern genannt wird). Kurz nach seiner Ankunft wird John Carter von hünenhaften Kreaturen gefangen genommen, den Grünen Marsianern. Er befreundet sich jedoch schon bald mit dem Anführer Tars Tarkas (Willem Dafoe), der anders als seine kriegerischen Stammesgenossen die Fähigkeit der Empathie besitzt. Auf einem Erkundungstrip rettet John Carter die humanoide Prinzessin Dejah Torris (Lynn Collins), die den verfeindeten Roten Marsianern angehört, aus den Händen der Tharks, einem anderen besonders gefährlichen Stamm der Grünen Marsianer. Als die Grünen gegen die Roten Marsianer in den Krieg ziehen, ist John Carter aufgrund seiner kriegstechnischen Kenntnisse von großem Vorteil für Tars Tarkas und rettet die Bewohner schließlich sogar vor dem Erstickungstod, nachdem die künstliche Atmosphäre auf Barsoom zu kollabieren droht.
    Hintergrund & Infos zu John Carter
    Hollywood geht weit zurück in die Vergangenheit auf der Suche nach geeigneten Stoffen: Basierend auf A Princess of Mars aus dem Jahre 1912 bietet John Carter Gelegenheit zu einem umfassenden Franchise, stellt Princess doch nur den ersten Teil einer insgesamt elfteiligen Serie dar. Der mögliche Erfolg von John Carter wird es zeigen, doch zunächst sollten die Produktionskosten von geschätzten 250 Millionen Dollar eingespielt worden sein. Hundert Jahre, nachdem Edgar Rice Burroughs (bekannt vor allem als Erfinder von Tarzan) seine Abenteuer rund um John Carter erstmals veröffentlichte, ist es an Regisseur Andrew Stanton, den Mensch auf dem Mars auf die Leinwand zu bringen. Für Stanton ist es der erste Live-Action-Film. Zuvor machte er sich bei Pixar einen Namen durch die Inszenierungen von Findet Nemo und Wall-E – Der Letzte räumt die Erde auf. Taylor Kitsch ist den meisten am ehesten bekannt durch seine Rolle als Gambit in X-Men Origins: Wolverine bekannt. Hier arbeitete er auch zum ersten Mal mit Lynn Collins (aka Silverfox) zusammen. Weitere Rollen in John Carter besetzen u.a. Bryan Cranston, Mark Strong und Thomas Haden Church.



    Ab 8. März im Kino!
     
    #1
    MeinEiner gefällt das.
  2. zoocrew
    Offline

    zoocrew Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    31. Januar 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hab den Film gestern gesehen in 3D. :good:
    Muss sagen im großen u. ganzen war er nicht schlecht. Ist eine Mischung aus "Star Wars" u. "Conan".
    Tolle Specialeffekte, brauchbare Kampfszenen.
    Aber im letzten Drittel des Films für meinen Geschmack ein bisschen zu viel Geschnulze/Romantik:D
     
    #2
    laila-no1 gefällt das.
  3. laila-no1
    Offline

    laila-no1 Moderator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    20. Oktober 2011
    Beiträge:
    4.071
    Zustimmungen:
    3.293
    Punkte für Erfolge:
    113
    hehe...naja hast eigentlich nicht unrecht..aber zoo warum hab ich dann ne halbe std. verpennt?
    :DDD:DDD:DDD:DDD:DDD
    hmmm oder lag das an unserem Besuch im Irish-Pub?...:smoke::dfingers:

    lg, Laila
     
    #3
  4. hypertronic
    Offline

    hypertronic Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    5. Januar 2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    8
    kann nur zustimmen. recht brauchbarer film, aber wie im trailer sollten mehr spannende szenen sein als romantik =) war ja eh klar dass es so kommen wird
     
    #4

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.