Jesse James wird aus seinem Haus gemobbt

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 22. Mai 2010.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.955
    Zustimmungen:
    6.930
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    [​IMG]

    Man(n) kann nicht Americas Sweetheart Nummer Eins das Herz brechen und glauben, einfach so davon zu kommen. Diese Lektion musste jetzt auch Jesse James, Noch-Gatte von Sandra Bullock, auf die harte Tour lernen.

    Der notorische Fremdgeher sieht sich jetzt sogar gezwungen, sein Haus zu verkaufen. Grund: Seine Nachbarschaft hasst ihn! In einem Interview sprach James kürzlich darüber, wie es sich anfühlt, nicht nur der meist gehasste Mann Amerikas, sondern der ganzen Welt zu sein. Der 41-Jährige leide sehr. Doch Mitleid kann er von seinen Nachbarn offensichtlich nicht erwarten. Die halten fest zu Sandra. Und deswegen will der berüchtigte Biker jetzt keine Sekunde länger in seinem alten Haus bleiben.

    Ein Umzug nach Austin in Texas soll es nun richten. Dort wohnt aber ein Großteil von Bullocks Familie. Ob das wirklich so eine gute Idee ist?

    Quelle: Viply
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.