Hannover feuert Trainer Bergmann!

Dieses Thema im Forum "Archiv" wurde erstellt von waldfuchs, 19. Januar 2010.

  1. waldfuchs
    Offline

    waldfuchs Guest

    Hannover 96 hat Andreas Bergmann (50) gefeuert!
    Der Trainer-Rauswurf ist die Konsequenz nach sieben Spielen ohne Sieg und der Katastrophen-Pleite gegen Hertha (0:3). Das Training am Nachmittag sagte 96 ab.
    Sportdirektor Jörg Schmadtke (45): „Wir werden versuchen, kurzfristig eine Nachfolgelösung zu präsentieren. Wir hatten nicht mehr das Gefühl, dass Andreas Bergmann der Mannschaft die nötigen Impulse für den Verbleib in der Bundesliga geben kann.“
    Deshalb machte der Verein Schluss – und feuert Bergmann. Dessen Vertrag lief noch bis zum 30. Juni 2010.
    Hannover-Boss Martin Kind (65) und Schmadtke fahnden schon nach einem neuen Trainer.
    Wie SPORTBILD.de berichtet, ist Mirko Slomka (42) der heißeste Kandidat auf den Job. Heute soll es bereits ein Treffen mit Schmadtke geben. Möglich, dass der Slomka-Deal danach oder am Mittwoch perfekt gemacht wird.
    Nach BILD-Informationen kontaktierte Hannover auch Hans Meyer (67/vereinslos). Der Trainer sagte aber ab. Außerdem wird Wolfgang Wolf (52/vereinslos) gehandelt. Bereits nach dem Rücktritt von Dieter Hecking (45) hatte Hannover bei Wolf angeklopft.
    Die Bergmann-Entlassung ist schon der zweite Wechsel auf dem Trainerposten in Hannover. Nach zwei Spieltagen war Hecking zurückgetreten. Bergmann übernahm das Team, siegte aber nur in 4 von 16 Spielen. Seit dem Selbstmord von Robert Enke († 32) gewann 96 keine Partie mehr.
    Die Negativ-Serie mit drei Niederlagen in Folge und der Absturz in den Tabellenkeller (Platz 16) kosten Bergmann jetzt den Trainer-Job.
    Bergmann selbst reagierte enttäuscht auf seinen Rauswurf. Der 50-Jährige am Dienstag zu BILD: „Es ist sehr schade, dass man mir nicht die Möglichkeit gegeben hat, auf die Krise zu reagieren. Schmadtke hat mich heute morgen um 8 Uhr informiert. Ich bin sehr enttäuscht.“
     
    #1
  2. waldfuchs
    Offline

    waldfuchs Guest

    AW: Hannover feuert Trainer Bergmann!

    Schmadtke verhandelt mit Koller


    Er ist bereits der siebte Bundesliga-Trainer, der diese Saison seinen Job verlor: Am Dienstag feuerte Hannover 96 Trainer Andreas Bergmann (50), sucht jetzt fieberhaft nach einem Nachfolger.
    Einer der Kandidaten: Bochums Ex-Trainer Marcel Koller (49). Der Schweizer wurde am Dienstagvormittag bereits in Hannover gesichtet.
    Die Bergmann-Nachfolge: Schmadtke verhandelt schon mit Koller!
    Auf Fotos vom Vormittag ist zu sehen, wie der Sportdirektor und sein Trainer-Kandidat in Schmadtkes Mercedes davonfahren. Laut BILD-Informationen hatte sich das Duo für erste Gespräche mit Klub-Präsident Martin Kind getroffen.
    Koller zu Hannover 96?
    Zuletzt trainierte der Schweizer knapp vier Jahre lang den VfL Bochum, wurde dort im September 2009 entlassen. Für ihn spricht die große Erfahrung im Abstiegskampf, die mit dem 1. FC Köln und dem VfL Bochum sammelte.
    Doch Hannover hat noch weitere Kandidaten. Wie BILD erfuhr, sollen schon am Nachmittag Gespräche mit Mirko Slomka (42) stattfinden. Außerdem auf der Liste: Hans Meyer, der aber bereits absagte, und Wolfgang Wolf (52, vereinslos).
    Die Bergmann-Nachfolge ist noch völlig offen. Doch die Verantwortlichen müssen jetzt schnell handeln. Am Samstag steigt die wichtige Partie bei Mainz 05, wo 96 unbedingt wieder punkten muss, um nicht noch tiefer in den Abstiegsstrudel zu geraten. Nach sieben sieglosen Spielen in Folge ist der Verein mittlerweile auf den Relegationsplatz 16 abgerutscht.
    Bergmann selbst reagierte enttäuscht auf seinen Rauswurf.
    Der 50-Jährige am Dienstag zu BILD: „Es ist sehr schade, dass man mir nicht die Möglichkeit gegeben hat, auf die Krise zu reagieren. Schmadtke hat mich heute morgen um 8 Uhr informiert. Ich bin sehr enttäuscht.“
     
    #2

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.