Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

IPTV Disney+: Das bietet der Streaming-Dienst von Disney

Disney+ ist 2020 als Konkurrenz zu Netflix, Amazon Prime Video & Co. angetreten. Alles, was du zu dem Streaming-Angebot und Disney Star wissen musst, welche Filme und Serien du siehst und welches spezielle Angebot es für Telekom-Kunden gibt, erfährst du hier.

disney-plus-logo-1200x900.jpg

Disney verbinden viele nach wie vor mit Mickey Mouse und Donald Duck. Doch Disney ist inzwischen als Welt-Konzern weitaus mehr als nur Zeichentrick. So gehören die Marvel Studios zu Disney, die Star-Wars-Filme kommen aus dem Hause Disney und sogar Fox hat sich der Konzern einverleibt.

Das alles bedeutet: Der Konzern – einst von Walt Disney gegründet – hat im Laufe der Jahre eine Menge Inhalte produziert, die man bisher an andere verkauft hat. Doch damit ist Schluss: Denn Disney hat schon viele Inhalte von anderen Plattformen abgezogen, um sie auf der eigenen Plattform Disney+ zu veröffentlichen.

Die Preise von Disney Plus: Das kostet der Streaming-Dienst

Willst du Disney+ abonnieren, so hast du mehrere Möglichkeiten. Die einfachste: Du zahlst monatlich direkt an Disney, schließt also dein Abo direkt ab. Hier kannst du mit Lastschrift, Paypal oder Kreditkarte zahlen. Die Kosten: 8,99 Euro im Monat. Alternativ kannst du auch ein Jahresabo abschließen. Es kostet 89,99 Euro – rechnerisch also 7,50 Euro pro Monat. Ein kostenloses Testangebot gibt es nicht mehr.

Disney+ ist damit günstiger als beispielsweise Netflix – auch weil in diesem Abo-Preis direkt UHD/4K/HDR und HD enthalten ist. Bis zu vier gleichzeitige Streams auf verschiedenen Nutzerprofilen sind möglich. Die Profile können auch als Kinderprofil eingerichtet werden, sodass ausschließlich kindgerechte Inhalte angezeigt werden.

Disney+ kostenlos für Telekom-Kunden

Bist du Kunde bei der Telekom, so kannst du Disney+ einen Monat kostenlos nutzen. Danach kostet dich jeder weitere Monat nur 7 Euro. Einzige Voraussetzung ist entweder ein Handyvertrag oder ein DSL-Vertrag mit der Telekom. Auch congstar-Kunden bekommen einen Kostenlos-Vorteil: Es gibt ebenfalls Gratis-Monate, jeder weitere Monat kostet 8 Euro. Bei Magenta TV kannst du inzwischen auch ein Abo buchen, das neben RTL+ auch Disney+ beinhaltet und ordentlich Rabatt bietet.

Wie kann ich Disney+ sehen?

Die Geräte-Vielfalt ist inzwischen gigantisch. Das macht es auch neuen Streaming-Anbietern nicht gerade leicht, alle Kunden gleichermaßen zu bedienen. Disneys Streaming-Dienst ist auf allen wesentlichen Geräten zu sehen. Denn sowohl die beiden großen Plattformen Apple und Google bieten mit iPhone-App, iPad-Apps, iPod-Touch-App und Apple TV sowie Android-App und Android-TV-App sowie Chromecast-Unterstützung einen Zugang. Aber auch Amazon Fire TV, Xbox One, Playstation 4 und Sony-Smart-TV sowie Smart-TVs von LG und Samsung sowie der Sky-Q-Receiver können Disney+ zeigen. Und: Die Smartphone- und Tablet-Apps bieten einen Offline-Modus.

Außerdem hat Disney+ auf dem Magenta-TV-Receiver der Telekom sowie auf dem Sky Q von Sky Einzug erhalten.

Disney+ auf Amazon Fire TV

Auf Fire-TV-Geräten lassen sich die App und die Inhalte sogar über Alexa finden. Über die Sprachfernbedienung oder einen mit Fire TV gekoppelten Amazon Echo sind beispielsweise folgende Sprachbefehle möglich.

Zum Starten: „Alexa, finde Disney+“
Zum Starten: „Alexa, öffne Disney+“
Inhalt starten: „Alexa, spiel [Name des Inhalts]“
Inhalte suchen: „Alexa, finde Star Wars Filme“

Hast du ein Fire-Tablet, kannst du Filme, Serien oder Kurzfilme auch herunterladen und unterwegs ansehen. Und einen Film, den du auf den Fire TV angefangen hast, kannst du dann an derselben Stelle auf dem Fire-Tablet weitersehen.

Quelle; inside-digital
 
Oben