Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

TV SPORT DFB-Pokal-Achtelfinale: Drei Spiele laufen live im Free-TV

ARD und ZDF haben ihre Auswahl für die Free-TV-Übertragungen vom DFB-Pokal-Achtelfinale bekanntgegeben. Gleich zwei Spiele gibt es im Januar im Erste live zu sehen. Das Zweite hat sich derweil ein Ruhrpott-Derby gesichert.

DFB-Pokal-696x400.jpg

Das Erste überträgt im DFB-Pokal-Achtelfinale der Saison 2022/23 zwei Begegnungen live. Am Mittwoch, 1. Februar 2023 fährt der deutsche Rekordmeister FC Bayern München nach Mainz, um nach zwei verpassten Gelegenheiten endlich wieder das Pokal-Viertelfinale zu erreichen. Das Erste zeigt das Spiel live ab 20.15 Uhr (Anstoß: 20.45 Uhr). Im Anschluss wird die andere Begegnung des Tages, RB Leipzig – TSG 1899 Hoffenheim, zusammengefasst.

Auch das ZDF zeigt seit dieser Saison wieder Live-Spiele vom DFB-Pokal im Free-TV (DIGITAL FERNSEHEN-Bericht zur aktuellen Rechtelage). Der Sender überträgt vom Achtelfinale die Partie VfL Bochum – Borussia Dortmund am 8. Februar, um 20.45 Uhr live.

ARD zeigt Mainz – Bayern und Frankfurt – Darmstadt live, ZDF Bochum – BVB

Die zweite ARD-Übertragung vom DFB-Pokal-Achtelfinale gibt es dann eine Woche später im Ersten: Am Dienstag, 07. Februar 2023 spielt Europa League-Sieger Eintracht Frankfurt im Hessenderby zu Hause gegen den SV Darmstadt 98. Der Zweiligist hatte in der 2. DFB-Pokal-Runde Borussia Mönchengladbach aus dem Wettbewerb geworfen. Live ab 20.15 Uhr (Anstoß: 20.45 Uhr) gibt es die Begegnung im Ersten zu sehen, anschließend außerdem eine Zusammenfassung von SV Sandhausen – SC Freiburg.

Highlights und Spielberichte vom DFB-Pokal-Achtelfinale gibt es außerdem online auf sportschau.de und in der ARD-Mediathek. Alle Spiele live gibt es wie immer selbstverständlich bei Sky.

DFB-Pokal-Achtelfinale: Übertragungszeiten im Free-TV

Mittwoch, 1.2.2023


20.15-23.15

Sportschau

1. FSV Mainz 05 – FC Bayern München

DFB-Pokal Achtelfinale


Übertragung aus Mainz

ca. 22.50 Uhr

RB Leipzig – TSG 1899 Hoffenheim

Zusammenfassung aus Leipzig

Dienstag, 7.2.2023

20.15-23.15

Sportschau

Eintracht Frankfurt – SV Darmstadt 98

DFB-Pokal Achtelfinale


Übertragung aus Frankfurt

ca. 22.50 Uhr

SV Sandhausen – SC Freiburg

Zusammenfassung aus Sandhausen

Mittwoch 8. Februar

VfL Bochum – Borussia Dortmund (live im ZDF)


Quelle; digitalfernsehen
 
OP
OP
josef.13

josef.13

Best Member
Boardveteran
Registriert
1. Juli 2009
Beiträge
26.469
Lösungen
1
Reaktionspunkte
42.365
Punkte
1.083
Ort
Sachsen
Drei Achtelfinalspiele im DFB-Pokal laufen im Free-TV

Acht Spieltermine auf vier Tage und zwei Wochen verteilt - noch nie waren die Achtelfinalpartien im DFB-Pokal so zerstückelt wie in dieser Saison. Der Grund dafür ist der neue Medien-Vertrag, der den Fußball-Anhängern im Gegenzug mehr Live-Übertragungen im Free-TV als je zuvor beschert. Immerhin drei der acht Spiele in der Runde der letzten 16 werden im frei empfangbaren Fernsehen übertragen.

Das Erste zeigt am Mittwoch (20.45 Uhr) die Begegnung zwischen Mainz 05 und Rekordpokalsieger Bayern München. Außerdem holt die ARD am 7. Februar (20.45 Uhr) das hessische Duell zwischen dem Zweitligisten SV Darmstadt und dem amtierenden Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt in die Wohnzimmer, während einen Abend später im ZDF (20.45 Uhr) das Spiel zwischen dem VfL Bochum und Borussia Dortmund läuft.

Alle Partien am 31. Januar sowie am 1., 7. und 8. Februar zeigt der Pay-TV-Sender Sky - Anstoß ist dabei entweder um 18.00 Uhr oder um 20.45 Uhr, parallel finden dieses Mal keine Spiele statt.

Der Medien-Vertrag mit dem DFB gilt bis 2025/26. Sky überträgt alle 63 Begegnungen. ARD und ZDF hatten sich 15 Spiele pro Saison gesichert. Das sind zwei Partien mehr, als bisher im Ersten und bei Sport1 übertragen wurden. Außerdem dürfen die beiden öffentlich-rechtlichen Sender umfangreiche Höhepunkt-Sendungen ausstrahlen. Auch die Clip-Verwertung im Internet gehört zu den erworbenen Rechten von ARD und ZDF. Höhepunkte aller Partien gibt es zudem ab Mitternacht beim Streaming-Anbieter DAZN sowie ab 6.00 Uhr am Folgetag bei Sport1.

Der DFB hat die Einnahmen aus der Rechteverwertung um mehr als 20 Prozent pro Saison gesteigert, wie es in einer Mitteilung ohne genauere Angaben heißt. Schätzungen zufolge hatte der Verband aus dem alten TV-Kontrakt rund 55 Millionen Euro pro Saison kassiert.

Einschließlich Auslandsvermarktung und Sponsoring nimmt der DFB nach dpa-Informationen in dieser Saison fast 100 Millionen Euro ein. Die Steigerung der Einnahmen hat mit dem Splitten aber auch ihren Preis.

Quelle; INFOSAT
 
Oben