Deja-vu in Skandalkurve 17

Dieses Thema im Forum "Motorsport" wurde erstellt von waldfuchs, 26. September 2009.

  1. waldfuchs
    Online

    waldfuchs Guest

    Romain Grosjean vom Renault-Team sorgt im Training von Singapur für den größten Aufreger. Die Bestzeit geht an Sebastian Vettel.
    Singapur -

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    holt die Bestzeit, und Renault fährt schon wieder vor die Wand:
    Red-Bull-Pilot Vettel verwies im Freien Training in Singapur Vorjahressieger Fernando Alonso im Renault auf den zweiten Platz.
    Für die Szene des Tages sorgte Renault-Pilot Romain Grosjean, der den inszenierten Skandal-Unfall seines Vorgängers Nelson Piquet junior aus dem Vorjahr fast perfekt kopierte.
    Der Franzose, der pikanterweise wie damals Piquet vom inzwischen lebenslang gesperrten Ex-Teamchef Flavio Briatore betreut wurde, drehte sich im ersten Training ebenfalls in Kurve 17, krachte in die Begrenzungsmauer und sorgte damit für eine zwölfminütige Unterbrechung des Trainings.
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.