Digital Eliteboard - Das große Technik Forum

Registriere dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite aktiv teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwehrt bleiben

Courtney Love wollte Kurt Cobains Asche schnupfen

rooperde

Elite Lord
Registriert
4. Dezember 2009
Beiträge
4.203
Punkte Reaktionen
4.187
Punkte
373

Kaum wurde es etwas ruhiger um die Skandalröhre, kommt die nächste Schocknachricht. Bekanntlich hat Courtney Love den Tod ihres Gatten Kurt Cobain nie so richtig verarbeitet. Welche makaberen Ausmaße ihre Trauer aber wirklich nahm, erfahren wir erst jetzt.

6411300345336.jpg


In seinem neuen Enthüllungsbuch „Everyone Loves You When You Are Dead” behauptet Journalist Neil Strauss, dass Courtney die Asche ihres Mannes schnupfen wollte. In einem Interviewauszug heißt es: „Sie meinte es ernst, als sie den Vorschlag machte. Sie sagte tatsächlich, sie würde seine Asche erst mir zum Schnupfen anbieten und dann selbst davon ziehen.“ Der Autor lehnte ab, woraufhin die Sängerin erwidert habe: „Schade, dass du nicht kokst. Ich hätte dir sonst zu einem Metallstäbchen geraten.“

Ob Courtney dann allein zur Tat schritt, lässt Neil in seinem Buch offen. Das Interview muss eine Weile zurückliegen, denn 2008 wurden der 46-Jährigen die sterblichen Überreste angeblich gestohlen.

Übrigens wäre die Rockerin nicht die erste im Musikbusiness, die so sehr an einem Verstorbenen hängt, dass Asche als „Koks-Ersatz“ ins Spiel kommt. Die lebende „Rolling Stones“-Legende Keith Richards erklärte vor einigen Jahren: „Ich habe meinen Vater gesnifft. Er war eingeäschert worden, und ich konnte nicht widerstehen, ihn mit ein bisschen Koks zu zermahlen.“

Der Alt-Rocker dementierte zwar anschließend und stellte seine Aussage als Scherz hin – zutrauen würden ihm das viele aber trotzdem.

Quelle: Viply
 
Oben