Bertelsmann plant offenbar massiven Stellenabbau

Dieses Thema im Forum "Off Topic News" wurde erstellt von Ranger79, 4. Juni 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    Bertelsmann plant offenbar massiven Stellenabbau
    Der Medienkonzern Bertelsmann plant anscheinend einen massiven Stellenabbau. Dies berichtet das Branchenmagazin Werben & Verkaufen (W&V) unter Berufung auf Aufsichtsratskreise. Laut W&V will der Konzern mit Sitz in Gütersloh, bis Ende 2010 rund 10.000 Mitarbeiter abbauen. Dies wären rund zehn Prozent der Belegschaft. Zu Bertelsmann gehören unter anderem der Dienstleistungskonzern Arvato, der Fernsehsender RTL sowie der Hamburger Verlag Gruner + Jahr (Stern, Geo, Brigitte). Bertelsmann hat vor kurzem ein umfassendes Kostensenkungsprogramm gestartet.

    Bestandteil sei "ein Overhead-Projekt, das die Leitungs-, Stabs- und Verwaltungsstrukturen auf allen Ebenen des Konzerns analysiert, um sie anschließend effizienter zu gestalten", zitiert W&V Finanzvorstand Thomas Rabe unter Berufung auf Aufsichtsratskreise. Kapazitätsanpassungen auszuschließen wäre unaufrichtig. Begleitet wird das Kostensenkungsprogramm von der Unternehmensberatung Mc Kinsey. Ein Sprecher von Bertelsmann lehnte einen Kommentar ab. www.bertelsmann.com


    Do, 04. Jun 2009 Q: satnews
     
    #1

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.