Astra: "Transponder 37 wird derzeit für Testzwecke verwendet"

Dieses Thema im Forum "SAT-Neuigkeiten" wurde erstellt von Ranger79, 27. Mai 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    26.05.09 Astra: "Transponder 37 wird derzeit für Testzwecke verwendet"

    Berlin/Luxemburg - Eine Sprecherin des Satellitenbetreibers SES Astra bestätigte gegenüber DIGITAL FERNSEHEN auf Anfrage, dass der Transponder 37 auf der Position 19,2 Grad Ost derzeit für Testzwecke benutzt wird.
    [​IMG] Bereits am vergangenen Samstag hatte Astra die Frequenz 11, 023 Gigahertz horizontal (SR 22 000, FEC 2/3, 8PSK) für digitales Fernsehen aktiviert. Für die Tests wird der DVB-S2-Modus verwendet, der meistens für die Übertragung von HDTV eingesetzt wird.

    Zuletzt hatte Eso TV im September letzten Jahres über die Frequenz analog ausgestrahlt. Seit Oktober 2008 ist Transponder 37 nicht mehr mit Programmen besetzt. Welche Programme auf der Frequenz zukünftig zu sehen sein sollen, wollte die Astra-Sprecherin nicht sagen, stellte jedoch "in Kürze" nähere Informationen in Aussicht. Möglicherweise wird der Transponder mit neuen Premiere-Sendern besetzt.

    Zuletzt hatte der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) die Premiere-Programme "Premiere Sp-1", "Premiere Sp-2", "Premiere Sp-3" und "Premiere Hits" für acht Jahre genehmigt (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

    Bei den Programmen "Premiere Sp-1", "Premiere Sp-2" und "Premiere Sp-3" handelt es sich um Sportkanäle, die über nationale und internationale Sportevents berichten. Dabei liegt der Schwerpunkt des Programms Premiere Sp-1 bei der 1. und 2. Fußballbundesliga, der von Premiere Sp-2 beim DFB-Pokal, internationalem Fußball, Motorsport, Eishockey, Golf und Tennis.

    Am 1. April gab Premiere bekannt, dass die Pay-TV-Plattform seine Bandbreite auf der Astra-Orbitalposition 19,2 Grad Ost um eineinhalb Transponder erweitert hat (DF berichtete ebenfalls). Die zusätzliche Übertragungskapazität will Premiere für den geplanten Ausbau seines HDTV-Angebots nutzen.

    Q: digi tv
     
    #1
    Pilot, Blizzard106 und astra3000 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

OK Mehr information

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Ihrem Klick auf OK stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Andernfalls ist die Funktionalität dieser Website beschränkt.