Digital Eliteboard

Registrieren dich noch heute kostenloses um Mitglied zu werden! Sobald du angemeldet bist, kannst du auf unserer Seite teilnehmen, indem du deine eigenen Themen und Beiträge erstellst und dich über deinen eigenen Posteingang mit anderen Mitgliedern unterhalten kannst! Zudem bekommst du Zutritt zu Bereiche, welche für Gäste verwert bleiben

Off Topic Ab nächstem Jahr auf jedem Auto Pflicht: Autofahrer müssen sich neue Symbole merken

Mitglied seit
1. Juli 2009
Beiträge
18.957
Gefällt mir
19.554
Punkte
163
#1
Autofahrer sollen in ganz Europa sicher tanken können. Deshalb gilt seit Oktober eine einheitliche Kennzeichnung an der Zapfsäule und am Tankdeckel. Autofahrer sollten die Symbole kennen, sie werden ab Frühjahr auch in Deutschland Pflicht. Was Sie tun sollten, wenn Sie tatsächlich mal falsch getankt haben, erklären wir Ihnen im Video.

Oft stehen Autofahrer ratlos vor den Zapfsäulen. Kunden verlieren bei der Fülle an Marken und Sorten den Faden und wissen teilweise nicht, ob sie Diesel oder Benzin tanken sollen.

Stattdessen steht dort V-Power, Ultimate oder Supreme+. Wer zudem in Europa unterwegs ist, muss sich auch noch die Landesbezeichnungen der Benzinsorten merken. Senza Piombo in Italien für Super Bleifrei oder On für Diesel in Polen.

Symbole auf Tankdeckel und an Zapfsäulen sollen gegen diesen Missstand nun helfen!

EU führt Symbole und neue Namen ein

Durch Piktogramme sollen Autofahrer sofort wissen, was sie tanken. In Neuwagen finden Kunden dann das Symbol im Inneren des Tankdeckels.
Zeitgleich müssen die Tankstellenbetreiber die Piktogramme direkt auf der Zapfsäule anbringen. Wenn die Symbole identisch sind, kann bedenkenlos getankt werden. Im Frühjahr 2019 greift die Änderung auch in Deutschland.

Welches Symbol für welche Kraftstoffart?
Das runde Symbol steht für Benzin, Diesel wiederum für ein Viereck und eine Raute für gasförmige Kraftstoffe.
Damit es auch bei den Namen keine Verwirrungen mehr gibt, heißt es an der Tankstelle dann nicht mehr "V-Power 95" oder "Ultimate 105". Kunden tanken dann E5, E10 oder E85 bei Benzin oder B7 und B10 bei Diesel oder LPG und LNG.

Falsch getankt: Das müssen Sie jetzt wissen

Unbenanö.jpg
Europäisches Komitee für Normung / CHIP Online

Einen Augenblick nicht aufgepasst und aus Versehen den falschen Kraftstoff getankt? Das kann ziemlich teuer werden. Sobald Verbraucher den Fehler bemerken, sollten sie den Tankvorgang sofort unterbrechen. Den Motor dürfen sie nicht mehr starten und auch die Zündung muss ausbleiben.

In der Regel muss der Tank leer gepumpt werden. Das passiert in der Regel in der Werkstatt und kostet je nach Fahrzeugtyp zwischen 150 bis 200 Euro, wie CHIP Online stichprobenartig in München recherchierte.

"Einen Schlauch einführen, hilft da nicht", erklärt ein Service-Mitarbeiter. "Ein Tank ist ziemlich verwinkelt. Ein einfacher Schlauch würde da nicht überall hinkommen." Deshalb müsse der Tank komplett ausgebaut, dann wird der Sprit abgepumpt und zum Schluss wird auch der Kraftstoff-Filter erneuert.

Haben Verbraucher Diesel statt Benzin oder Benzin statt Diesel getankt und den Motor gestartet, kann das mehrere tausend Euro kosten. Dann muss die gesamte Einspritzanlage ausgetauscht werden. "Wir müssen dann Injektoren, Kraftstoffleitungen, Tank und die Hochdruckpumpe wechseln", heißt es von der Werkstatt. "Ein Totalschaden ist nicht auszuschließen."

Quelle; chip
 
Mitglied seit
2. November 2012
Beiträge
10.293
Gefällt mir
7.930
Punkte
163
#5
Gefallen tut mir die neue Änderung nicht
So schlecht finde ich das aber nicht, da gab es schon schlimmeres aus Brüssel.
An fremden Tankstellen habe ich wegen den verwirrenden Namen schon einige mal gegrübelt ob es nun
Benzin oder Diesel ist. Der große Wurf wäre es die Hähne der Säulen und Einfüllstutzen der Autos aufeinander anzupassen, so
das halt nur der richtige passt, aber das wird wohl ein Wunschtraum bleiben. Hatte auch schon mal den Fall in der Familie das
Diesel und Benzin vertauscht wurden (auch noch beim Firmenwagen), das will man wahrlich nicht haben. Dazu kam noch das
die Tankstelle sich außerstande sah das Problem zu lösen (obwohl Werkstatt vor Ort). Wagen wurde abgeschleppt und
in einer Fachwerkstatt "behandelt". So was wird dann richtig teuer....
 
Mitglied seit
2. Dezember 2018
Beiträge
1
Gefällt mir
2
Punkte
3
#7
[
Also, so einfach geht das nicht mit dem fasch Tanken denn wer seinen Benziner mit Diesel betankt, der muss schon einiges dafür tun, denn häufig sind die Zapfpistolen so angelegt, dass sie gar nicht in den Einfüllstutzen passen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
5. April 2015
Beiträge
933
Gefällt mir
486
Punkte
113
#8
Ja, dieselhahn ist größer. Wenn geht dann nur Benzin in Diesel tanken. Und wenn die so weiter machen, wird es ja bald keine Diesel mehr geben. Dank Abgas Skandal.

Gesendet von meinem BLN-L21 mit Tapatalk
 
Mitglied seit
29. Januar 2010
Beiträge
383
Gefällt mir
225
Punkte
43
#9
hmm. ich vermute mal, eine andere Beschilderung wird die "Träumer" an der Tanke auch nicht retten.
Ich habe selber 2 Benziner und 2 Diesel und ein Tank auspumpen ist mir die ganzen Jahre zum Glück erspart geblieben.
 
Gefällt mir: axel

hot chili

Meister
Supporter
Mitglied seit
16. März 2011
Beiträge
895
Gefällt mir
332
Punkte
113
#10
Fehlen auch noch einheitliche Strom-Stecker, da haben wir auch schon einiges erlebt :cowboy-emoji:
Gut die Technik geht weiter. Auch bei den Steckern mit Kühlung...

Man könnte auch als Hersteller sich auf eine Magnet Technik einigen, misst die Tanksäule an der falschen Stelle ein Magnetismus vom Loch, zeigt sie Säule Alarm.
Beispiel Diesel bekommt Magnet Oben, Benzin Magnet unten. Nur klar muss die Zapfsäule darauf angepasst werden und den Fehler messen können. Für die Zukunft ist das ja mal was, für wenige Cent zu realisieren.

Alternativ könnte man auch mit Farben arbeiten. Schaut man auf den Tank-stutzen, muss man die Passende Farbe dazu an der Säule finden. :angel-halo-emoji:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21. September 2008
Beiträge
598
Gefällt mir
378
Punkte
113
#11
"Haben Verbraucher Diesel statt Benzin oder Benzin statt Diesel getankt und den Motor gestartet, kann das mehrere tausend Euro kosten. Dann muss die gesamte Einspritzanlage ausgetauscht werden. "Wir müssen dann Injektoren, Kraftstoffleitungen, Tank und die Hochdruckpumpe wechseln", heißt es von der Werkstatt. "Ein Totalschaden ist nicht auszuschließen."
SELTEN SO EINEN UNSINN GELESEN!!!
 
Mitglied seit
17. März 2009
Beiträge
26.500
Gefällt mir
11.117
Punkte
163
#12
jeder der mindestens 4 schul jahre mitgemacht hat , kann lesen "DIESEL" und jeder auf der welt weis was ein Diesel ist , und wer sowas nicht weis und trotzdem was falsches tankt , ist entweder total verblödet oder kann einfach nicht lesen und hat den führeschein gekauft , weil irgend wie muste er auf die fragen bei dem führeschein test antworten , hab ich recht oder hab ich recht ??
 

mega

Stamm User
Mitglied seit
10. Mai 2010
Beiträge
1.019
Gefällt mir
394
Punkte
133
#13
Symbol bei neuwagen.
Was ist mit gebrauchten Autos?
Nicht das ich jetzt falsch tanke :)

Gesendet von meinem LYA-L29 mit Tapatalk
 

Oben