1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ziggo wehrt sich gegen angeordnete Analog-Einspeisung

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Ranger79, 16. Oktober 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    16.10.09 Ziggo wehrt sich gegen angeordnete Analog-Einspeisung

    Amsterdam - Der niederländische Kabelnetzbetreiber Ziggo geht gerichtlich gegen eine Aufforderung vor, der zufolge er die Sender TV5, Rai Uno und TVE wieder analog in sein Kabelnetz einspeisen muss.

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Ziggo hatte vor dem Gericht im niederländischen Groningen Widerspruch gegen eine Entscheidung der Medienaufsichtsbehörde CVDM geklagt. Demnach war Ziggo aufgefordert worden, die Sender TV5, Rai Uno und TVE wieder analog in sein Kabelnetz einzuspeisen, berichtet der Branchendienst "Broadband tv News".

    Die Behörde entschied, dass Ziggo die drei Kanäle, die von den lokalen Medienanstalten genehmigt worden waren, wieder in sein Programm aufnimmt. Der Kabelnetzanbieter verlangt nun eine Entschädigung für die Abwicklung dieser Anordnung.

    Q: digi tv

    Am 26. Mai erteilte die Medienaufsichtsbehörde ein Bußgeld von einem Euro und ordnete an, dass in einigen Städten TV5, TVE und Rai Uno in das analoge Netz zurückgeführt werden müssten.

    Die Entscheidung wurde am 29. September in einem Widerspruchsprozess bestätigt. Ziggo hat die Entscheidung jedoch noch nicht umgesetzt. Der Kabelnetzbetreiber argumentiert, dass er sich weigern werde, da er die drei Sender bereits in seinem digitalen Basispaket überträgt.
     
    #1

Diese Seite empfehlen