1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verbraucherschutz gegen Flatrate-Schummler aktiv

Dieses Thema im Forum "Handy - Navigation News" wurde erstellt von josef.13, 3. September 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.615
    Zustimmungen:
    15.200
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen ist gegen Telekommunikationsunternehmen vorgegangen, die ihre Angebote fälschlicherweise als

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    bewerben. Gegen mehrere Anbieter konnte erfolgreich vorgegangen werden.

    Denn diese, so die Verbraucherschützer, versprechen eine unbegrenzte Nutzung zum Pauschaltarif und somit einen

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    vor Rechnungsexplosionen. Doch oftmals erfüllen als Flatrate beworbene Tarife beim Blick ins Kleingedruckte nicht die in sie gesteckten Erwartungen.

    Per einstweiliger Verfügung des Landgerichts Koblenz wurde so beispielsweise der 1&1 Mail & Media, die hinter Web.de steht, die Bewerbung eines Mobilfunktarifs als "SMS-Flat" untersagt, weil es hier mit der Monatspauschale nicht getan ist. Im konkreten Fall waren von der "Flatrate" nur 1.000 SMS pro Monat umfasst - jede weitere Kurznachricht sollte zusätzlich kosten. Die wenigsten Kunden werden zwar eine solche Menge an SMS schreiben, trotzdem kann hier aber nicht von einem Pauschaltarif gesprochen werden.

    Ohne Einschaltung eines Gerichtes beugten sich zwei weitere bekannte Unternehmen den Forderungen der Verbraucherjuristen. So sagte Vodafone zu, seine Angebote unter dem Namen o.tel.o nicht mehr mit "Festnetz-Flat" zu bewerben, wenn von dem monatlichen Entgelt nur 1.500 Minuten umfasst werden und jede weitere Gesprächsminute zusätzlich abgerechnet wird. Der Anbieter hat aber nicht einfach die Werbung geändert, sondern die Tarifoption sogar in einen echten Pauschaltarif umgeändert, so dass dieser nunmehr die Bezeichnung "Flatrate" verdient.

    Auch die Medion, der Anbieter von Aldi Talk, hat nachgebessert und gelobt, künftig auf die Tarifbezeichnung "All-In

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    2.000" sowie die Werbeaussage "Die Flatrate in alle Netze" zu verzichten. Der Haken lag hier darin, dass durchaus nicht jedes Gespräch

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    mit dem Pauschalbetrag abgegolten war. [​IMG]

    Quelle: winfuture.de
     
    #1
    TV Pirat gefällt das.

Diese Seite empfehlen