1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos Schon ab 17,85 Euro: Die günstigsten Allnet-Flats in allen Netzen

Dieses Thema im Forum "Allgemeiner Talk und Tarifberatung/Empfehlung" wurde erstellt von TV Pirat, 20. September 2012.

  1. TV Pirat
    Offline

    TV Pirat <img src="http://www.digital-eliteboard.com/images Supporter

    Registriert:
    3. März 2008
    Beiträge:
    3.165
    Zustimmungen:
    3.509
    Punkte für Erfolge:
    113
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Tief im Westen
    20.09.2012

    Mittlerweile auch Allnet-Flatrate im D-Netz für unter 20 Euro pro Monat

    [​IMG]

    1. Besonders günstige Allnet-Flats: Interessenten haben viel Auswahl

    Der noch junge Markt der zu besonders günstigen Preisen angebotenen Allnet-Flats - heute allgemein verstanden als Tarifmodell mit Sprach-Flatrate in alle deutschen Netze inklusive Daten-Flatrate zum mobilen Surfen per Smartphone - ist weiter massiv in Bewegung. Lag die Schwelle für eine solche Allnet-Flat noch vor rund zwei Monaten bei etwa 20 Euro pro Monat für die E-Netze und bei etwa 30 Euro monatlich für die D-Netze, hat sich dieses Verhältnis mittlerweile angepasst: Im Vodafone-Netz ist die erste Allnet-Flat nun bereits für 20 Euro pro Monat zu haben - wenn auch mit einem kleinen Haken.

    Für Sie recherchiert: Die günstigsten Allnet-Flats auf dem Mobilfunk-Markt

    Generell gibt es aktuell bereits eine Vielzahl besonders günstiger Allnet-Flat-Modelle auf dem deutschen Mobilfunk-Markt, wobei sich in den Netzen von E-Plus und o2 naturgemäß besonders viele derartige Offerten finden lassen. Wir haben uns alle Allnet-Flat-Angebote für Sie angesehen - und zeigen Ihnen heute die günstigsten Tarifmodelle in den Mobilfunk-Netzen von E-Plus, o2, Deutscher Telekom und Vodafone.

    Übrigens: Viele Allnet-Flats gibts auch ohne feste Vertragslaufzeit, die Quasi-Allnet-Flat von Aldi Talk (die wir aufgrund der besonders vorteilhaften Konditionen ebenfalls darstellen) sogar mit echter Prepaid-Abrechnung. Auf die Auflistung tariflich identischer Angebote (zum Beispiel bei den diversen Drillisch-Marken, aber auch bei simyo und Blau aufgrund der nicht verfübaren Komfortmerkmale durch die Postpaid-Abrechnung über die E-Plus-Prepaid-Plattform) haben wir verzichtet.

    Die Yourflat von Drillisch kostet 19,75 Euro pro Monat

    Das Maintaler Telekommunikationsunternehmen Drillisch bietet mit seinem zunächst bei der hauseigenen Discount-Marke simply eingeführten Allnet-Flat-Tarif Yourflat die in punkto Monatskosten - außerhalb von Mitbewerber-Aktionen - absolut günstige Allnet-Flat. Die monatliche Grundgebühr für das im Netz von o2 realisierte Modell liegt bei 19,75 Euro, wenn der Besteller eine 24-monatige Mindestvertragslaufzeit in Kauf nimmt.

    Ohne feste Laufzeit erhöht sich der Monatspreis um 5 Euro. Im Vergleich mit der Konkurrenz teuer sind die Preise für eine optionale SMS-Flatrate (12,95 Euro) sowie ein Upgrade des monatlich zur Verfügung stehenden High-Speed-Volumens auf 1 GB (9,95 Euro). Wie alle anderen in diesem Artikel vorgestellten Tarifmodelle - mit Ausnahme des BASE all in web - beinhaltet die Daten-Flatrate ein monatliches High-Speed-Volumen von 500 MB.

    mobilcom-debitel: Zusatz-Optionen haben zwei Jahre Mindestlaufzeit

    Unter demselben Tarifnamen bietet auch die freenet-Mobilfunk-Sparte mobilcom-debitel eine Allnet-Flat im E-Plus-Netz an. Die Grundgebühr liegt mit 19,80 Euro nur minimal höher als bei Drillisch, das Tarifmodell ist allerdings ausschließlich mit zweijähriger Mindestlaufzeit zu bekommen. Die Optionspreise (SMS-Flat, Speed-Upgrade) liegen mit je 5 Euro auf einem sehr günstigen Preisniveau - allerdings kommen auch die Optionen mit 24-monatiger Mindestlaufzeit und lassen sich damit nicht monatlich wieder abbestellen. Die Anschlussgebühr in Höhe von 29,90 Euro wird erstattet, wenn Kunden den Vertrag online abschließen und innerhalb von 14 Tagen nach Karten-Aktivierung eine SMS mit dem Text "AG Online" an die interne Kurzwahl 22240 senden.

    2. klarmobil: Durch Aktion gibts die Allnet-Flat derzeit für 17,85 Euro pro Monat

    Die freenet-Discount-Tochter klarmobil hat seit einiger Zeit ebenfalls eine besonders günstige Allnet-Flat im Sortiment. Die Allnet-Spar-Flat wird im Netz von o2 angeboten und kann gegen den fast schon branchenüblichen Aufschlag von 5 Euro pro Monat auch ohne Zwei-Jahres-Laufzeit bestellt werden. Die Monatskosten liegen bei 19,85 Euro (24-Monats-Laufzeit) beziehungsweise 24,85 Euro. Im Rahmen einer Aktion zum siebten Geburtstag des Discounters entfällt bei Bestellung der Laufzeit-Variante bis 30. September die Grundgebühr in den ersten zwei Monaten.

    Durch eine Kooperation mit dem Hardware-Shop notebooksbilliger.de kann die Allnet-Spar-Flat mit Laufzeit - ebenfalls bis 30. September - sogar zum Monatspreis von 17,85 Euro bestellt werden, wenn der Abschluss über eine spezielle Aktionsseite erfolgt; auch hier wird die Grundgebühr in den ersten beiden Monaten komplett erstattet. Wer nicht rechtzeitig kündigt, zahlt ab dem 25. Vertragsmonat allerdings wieder die regulären 19,85 Euro.

    DeutschlandSIM punktet mit 100 kostenfreien Inklusiv-SMS

    Dieselbe Leistung zum (regulär) fast identischen Preis (19,90 Euro / 24,90 Euro) im selben Netz (o2) bietet indes auch die Drillisch-Tochter eteleon mit ihrem Allnet-Flat-Tarif bei der Marke DeutschlandSIM. Hier sind allerdings monatlich zusätzlich 100 Frei-SMS in alle deutschen Mobilfunk-Netze inklusive - was je nach Nutzungsverhalten etliche Euro sparen kann. Wer das SMS-Kontingent überschreitet, zahlt jedoch teure 19 Cent für jede weitere Kurznachricht. Wie auch bei Drillisch selbst werden für eine SMS-Flat teure 12,95 Euro pro Monat und für ein Speed-Upgrade auf 1 GB monatliche 9,95 Euro fällig.

    yourfone: Angebot des Preisbrechers unverändert buchbar

    Das Manko der zweijährigen Optionslaufzeiten haben auch Kunden des Preisbrechers yourfone. Die E-Plus-Tochter hatte mit dem Start ihres Angebots im April erst für den Allnet-Flat-Preisrutsch auf dem Mobilfunk-Markt gesorgt. Die yourfone-Allnet-Flat kostet monatlich 19,90 Euro mit (24 Monate) und 24,90 Euro ohne feste Vertragslaufzeit. Mit 5 Euro pro Monat sind die Preise für die optional erhältliche SMS-Flatrate sowie das Speed-Upgrade auf 1 GB monatliches High-Speed-Volumen ziemlich günstig.

    Günstige Allnet-Flatrates in den E-Netzen

    [​IMG]
    Stand: 20.09.2012, Preise in Euro.
    1) Bei Online-Abschluss kann die Anschlussgebühr erstattet werden.
    2) Bei Abschluss bis 30.09. wird die Grundgebühr in den ersten zwei Monaten erstattet. Bei Abschluss über eine spezielle Aktionsseite sinkt die Grundgebühr darüber hinaus in den ersten 24 Monaten auf 17,85 Euro.
    3) Quasi-Allnet-Flatrate. Enthalten sind 2 000 Inklusiv-Einheiten (Telefonie und SMS) in alle dt. Netze sowie eine Flatrate für Gespräche und SMS zu anderen Aldi-Talk-Kunden.


    Quasi-Allnet-Flat bei Aldi Talk mit echter Prepaid-Abrechnung

    Per echter Prepaid-Abrechnung realisiert wird das ebenfalls im Netz von E-Plus angebotene Paket 2000 des Mobilfunk-Discounters Aldi Talk. Wer die Option zum Basis-Prepaid-Tarif hinzubucht, kann sie monatlich flexibel wieder abbestellen und - etwa bei erneutem Bedarf - später wieder hinzubuchen. Bei dem Aldi-Paket handelt es sich allerdings um eine Quasi-Allnet-Flat, die bei monatlich 2000 Einheiten, die flexibel für Gesprächsminuten und SMS verbraucht werden können, gedeckelt ist. Folge-Minuten und -SMS werden im Anschluss zu den Konditionen des regulären Aldi-Talk-Prepaid-Tarifs abgerechnet (11 Cent).

    Der Vorteil gegenüber den meisten anderen Offerten: Wem 2000 Einheiten pro Monat ausreichen und wer eine gewisse Menge an Kurznachrichten versendet, dem entstehen bei diesem Modell keine Zusatzkosten für den SMS-Versand. Dank echtem Prepaid haben Nutzer zudem die volle Kostenkontrolle.

    BASE: Günstigere Web-Edition - aber auch mit reduziertem High-Speed-Volumen

    Die E-Plus-Marke BASE bietet online seit kurzem - und vorerst bis 30. September - eine abgespeckte Variante ihres Allnet-Flat-Tarifs all in an. Normalerweise kostet das Tarifmodell 30 Euro pro Monat und inkludiert neben der Allnet-Sprach-Flatrate und einer Handy-Internet-Flatrate mit 500 MB ungedrosseltem Datenvolumen auch eine SMS-Flatrate sowie die Schaltung einer Festnetznummer, über die Kunden per kostenloser Weiterleitung bundesweit erreichbar sind. Die "web"-Variante kommt nun nur noch mit 300 MB Datenvolumen und kostet monatlich 27,50 Euro. Der reguläre all-in-Tarif ist in den Mobilfunk-Shops des Düsseldorfer Netzbetreibers aber weiterhin zu bekommen.

    3. 1&1 bietet Allnet-Flat im Vodafone-Netz für 19,99 Euro an

    In den datenmäßig besonders gut ausgebauten Mobilfunk-Netzen von Deutscher Telekom und Vodafone hat sich in punkto besonders günstige Allnet-Flats Einiges getan. Am deutlichsten reagierte inzwischen der Westerwälder Telekom*munikationsanbieter 1&1 auf seine Konkurrenten und führte Anfang August insgesamt drei modifizierte Tarifmodelle ein. Das günstigste - die All-Net-Flat Basic - gibt es schon für 19,99 Euro pro Monat - hier sind aber einige Besonderheiten zu beachten.

    Dazu gehört, dass der günstige Preis von 19,99 Euro nur im ersten Jahr der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit gilt. Danach werden 29,99 Euro pro Monat fällig - dieser Preis gilt zudem dauerhaft, wenn sich Kunden für die laufzeitlose Variante (drei Monate Kündigungsfrist) entscheiden.

    Allerdings räumt 1&1 Kunden mit Zwei-Jahres-Vertrag im Basic-Tarif gleichzeitig ein außerordentliches Kündigungsrecht zum Ende des ersten Vertragsjahres ein - die Frist hierfür beträgt nach Angaben von 1&1 sogar nur einen Werktag. "Das Sonderkündigungsrecht der 1&1 All-Net-Flat Basic zum Ende des 12. Monats ist an keine Kündigungsfrist gebunden. Wichtig ist, dass in der Kündigung auf das spezielle Sonderkündigungsrecht dieses Tarifs zum Ende des 12. Monats Bezug genommen wird", schreibt uns das Unternehmen aus Montabaur. Preisfüchse profitieren bei 1&1 daher von einer besonders günstigen Allnet-Flat mit lediglich 12 Monaten Laufzeit.

    All-Net-Flat Plus von 1&1 kommt mit inkludierter SMS-Flatrate

    Die besonders günstige Basic-Variante kommt jedoch nur mit 300 MB ungedrosseltem Datenvolumen pro Monat. Wer mehr High-Speed-Volumen braucht, kann entweder ein Speed-Upgrade (plus 1 GB, insgesamt damit 1,3 GB schneller Traffic) für monatliche 9,99 Euro buchen oder sich gleich für die All-Net-Flat Plus (Mindestlaufzeit: 24 Monate, Grundgebühr mit 24-Monats-Laufzeit: 29,99 Euro) entscheiden. Diese kommt mit 500 MB High-Speed-Volumen und beinhaltet zudem bereits eine SMS-Flatrate (Vorsicht: 1&1 geht bei monatlich mehr als 3 000 SMS in drei aufeinander folgenden Monaten von Missbrauch aus). Auch hier steigt die monatliche Grundgebühr der laufzeitlosen Version um 10 Euro - wenn auch erst nach der Mindestvertragslaufzeit. Rechtzeitiges Kündigen beziehungsweise Verhandeln ist also durchaus anzuraten.

    Günstige Allnet-Flatrates in den D-Netzen

    [​IMG]
    Stand: 20.09.2012, Preise in Euro.

    DeutschlandSIM Flat auch im Vodafone-Netz mit 100 Frei-SMS

    Wie schon im o2-Netz bietet die eteleon-Marke DeutschlandSIM eine ähnliche Allnet-Flat-Offerte auch im Vodafone-Netz an. Für 29,80 Euro (Zwei-Jahres-Vertrag) beziehungsweise 34,80 Euro (ohne Laufzeit) kann das Tarifmodell gebucht werden. Auch hier sind bereits 100 kostenfreie SMS in alle deutschen Netze enthalten. Und Folge-SMS sind auch hier mit 19 Cent ziemlich teuer.

    freenetMobile & congstar: Fast identische Angebote im Telekom-Netz

    Ebenfalls mit und ohne feste Vertragslaufzeit buchbar ist die im Mobilfunk-Netz der Deutschen Telekom angebotene Allnet-Flat der freenet-Discount-Marke freenetMobile. Der Anbieter verlangt für seine FreeFlat auch ohne feste Laufzeit keine höhere monatliche Grundgebühr - diese beträgt stets 29,95 Euro. Der einzige Unterschied liegt darin, dass Besteller der flexiblen Variante eine Einrichtungsgebühr in Höhe von 19,95 Euro zahlen müssen. Günstig sind die Optionspreise von monatlich je 4,95 Euro für Quasi-SMS-Flatrate (Limit bei 50 000 SMS / Monat) und Speed-Upgrade auf 1 GB schnellen Traffic.

    Direkt von der Telekom - nämlich über die hauseigene Discount-Tochter congstar - gibt es ein fast identisches Angebot: Die congstar Full Flat kostet 29,99 Euro pro Monat, auch hier zahlen Kunden, die Wert auf Flexibilität legen, eine Einrichtungspauschale (25 Euro) bei Wahl der laufzeitlosen Vertragsvariante. Nach einer kürzlich erfolgten Preissenkung kosten beide Tarifoptionen (SMS-Flat, Speed-Upgrade) mittlerweile günstige 4,90 Euro. Während die Taktung der Daten-Flatrate gegenüber freenetMobile günstiger erfolgt (10-kB- vs. 100-kB-Blöcke), liegt die Anschlussgebühr bei congstar etwas höher.

    Quelle: teltarif.de
     
    #1
    Enny gefällt das.

Diese Seite empfehlen