1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Usenet im Visier der Copyright-Inhaber

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von josef.13, 26. November 2012.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.626
    Zustimmungen:
    15.213
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Lange war das Usenet ein sicherer Ort für Filesharing. Das denken zu mindestens viele der Nutzer. Man hört wenig über Abmahnungen im Usenet Bereich, das könnte sich aber nun ändern. Wie Torrent-Freak berichtet wollen die Copyright Inhaber nun auch das Usenet genauer unter die Lupe nehmen. Das Usenet bietet Zugang zu Millionen von Daten dabei ist die Bandbreite der Geschwindigkeit stehts Fullspeed. Durch ein gewisses Endgeld bekommt der Nutzer Zugriff auf die Server. Auch die lange Verfügbarkeit der Daten spricht viele User an.

    Auf vielen Webseiten sieht man immer Werbung von Usenext und Co zB. "Der Highspeed Mirror". Diese Seiten bieten einen Kostenpflichtigen Zugang in das Usenet an. Die Preise sind zwar total überteuert aber viele Neulinge und Unerfahrene User melden sich für eine kostenlose Testphase an. Die Betreiber werben mit Schnelligkeit und Sicherheit. Wobei letzteres immer mehr in Frage gestellt werden sollte.

    Es ist schon seit Jahren bekannt das viele Betrüger diesen Dienst missbrauchen um ihre Viren oder Trojaner zu verteilen. Dies geht hier besonders Leicht da viele Unerfahrene User diesen dienst Verwenden. Es gibt immer vermehrt Meldungen von Usern das Angebotene Inhalte nicht verfügbar seien.
    Torrent Freak unterhielt sich mit Mark van Herpen, dem Betreiber der Webseite

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    , welche ebenfalls Zugänge ins Usenet verkauft.
    "Es ist nicht unbedingt großen Parteien wie Disney, die ihre Inhalte entfernt haben wollen", sagte Van Herpen. "Manchmal sind es auch TV-Sender."
    Weiterhin sagt van Herpen das vermehrt Abuse Meldungen kommen als es noch vor einem Jahr war. Die UFC-Anti Privacy bzw. BREIN kämpft also vermehrt gegen Urheberrechtsverletzungen im Usenet.

    Auf diese Urheberrechtsverletzungen hat sich die Morganelli Group LLC spezialisiert. Diese Unternehmen überwacht mit Hilfe eines B

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    das Usenet. Die Morganelli Group profitiert auch von Insidern um die bereitgestellten Daten so schnell wie möglich wieder aus dem Usenet zu löschen. Laut eigenen Angaben seien sie die schnellsten in dieser Branche.

    "Die Öffentlichkeit hat gerade erst begonnen, es jetzt zu bemerken", sagte der Besitzer eines anderen großen Usenet-Provider, der nicht genannt werden wollte. "Der Anstieg setzt sich fort. Wir sind im Moment ziemlich stark unter Beschuss . "
    Ob in Zukunft das Usenet weiter so bestehen kann wie es momentan der Fall ist bleibt Fraglich.

    Quelle: Scenepirat
     
    #1
    roscoe, dylan05, ws-2000 und 5 anderen gefällt das.

Diese Seite empfehlen