1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

US-Pay-TV-Riese baut Tabasco-TV aus

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von besim, 28. Juli 2008.

  1. besim
    Offline

    besim Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    4. November 2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Der US-amerikanische Pay-TV-Satellitenanbieter DirecTV hat erneut seine Vorreiterrolle beim HDTV-Fernsehen unterstrichen.

    Anders als Mitbewerber die Verbraucher glauben machen wollten, biete DirecTV seinen Abonnenten nach wie vor das umfassendste hochauflösende Programmangebot per Satellit an, teilte Executive Vice President Derek Chang am Montagmorgen (Ortszeit) einen deutlichen Seitenhieb an die Adresse des Mitbewerbers Echostar und dessen Dish Network aus, das in den vergangenen Tagen den Ausbau seines HDTV-Angebots mit markigen Worten propagiert hatte (SAT+KABEL berichtete).


    DirecTV ermögliche den Empfang von mehr landesweiten nationalen HDTV-Angeboten als jeder andere Fernsehanbieter in den USA. Ab dem 14. August soll durch die Aufschaltung von 30 neuen hochauflösenden Kanälen das Gesamtportfolio auf 130 Sender wachsen. Zu den Erweiterungen zählen Showtime Extreme HD, Showtime Showcase HD, Planet Green HD, ABC Family HD, zusätzliche Pay-per-View-Filmkanäle sowie 23 regionale Sportkanäle.

    Der Anbieter kündigte für Anfang Juli weiterhin die Umstellung des kompletten HD-Portfolios auf fortschrittliche MPEG4/AVC-Komprimierung an. Zeitgleich stehe flächendeckend Dolby-Digital-Ton zur Verfügung. Noch vor Jahresende würden sämtliche Spielfilme nicht mehr in 720p-Auflösung, sondern im Blu-ray-Standard 1080p verbreitet, hieß es. Zudem ermögliche der geplante Start des DirecTV-12-Satelliten in 2009 die Aufstockung auf bis zu 200 landesweite und 1.500 regionale HDTV-Kanäle. Quelle: satundkabel.magnus.de
     
    #1

Diese Seite empfehlen