1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umstrittener Web-Hoster RapidShare trennt sich von Geschäftsführer

Dieses Thema im Forum "PC&Internet News" wurde erstellt von Skyline01, 21. April 2010.

  1. Skyline01
    Offline

    Skyline01 Chef Mod

    Registriert:
    5. September 2009
    Beiträge:
    4.025
    Zustimmungen:
    2.749
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Informationselektroniker
    Ort:
    Digital-Eliteboard
    RapidShare setzt Chef vor die Tür

    Der umstrittene schweizerische Web-Hoster RapidShare hat von seinem bisherigen Geschäftsführer Bobby Chang getrennt.

    Das Ruder übernimmt nun kommissarisch Christian Schmid, Erfinder und Gründer des Unternehmens. Man könne das Ziel, den Service schneller auszubauen "mit einer anderen Führungspersönlichkeit besser erreichen", erklärte Schmid in einer Mitteilung am Dienstag. Die neue Strategie soll in der kommenden Wochen vorgelegt werden.

    RapidShare hatte zuletzt mit juristischen Schwierigkeiten zu kämpfen. Die Verlage De Gruyter und Campus erwirkten eine Verfügung (wir berichteten), auch der Filmverleih Senator ging gerichtlich gegen das Unternehmen vor (wir berichteten).

    Der Hauptvorwurf der Medienindustrie lautet, dass Rapidshare als eine Art Verteilstation für Raubkopien agiert. Der Hoster selbst wehrt sich gegen die Vorwürfe mit dem Argument, lediglich Speicherplatz zur Verfügung zu stellen und für Urheberrechtsverletzungen seiner Nutzer nicht verantwortlich sein zu können. In der realen Welt ist dies so: So kann beispielsweise die Post nicht für Inhalte der von ihr transportieren Briefe oder Pakete zur Rechenschaft gezogen werden.

    Quelle: magnus.de
     
    #1
    datamen gefällt das.

Diese Seite empfehlen