1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sky gewann 2012 über 350 000 Neukunden

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von josef.13, 14. Januar 2013.

  1. josef.13
    Offline

    josef.13 Modlehrling Newsbereich Digital Eliteboard Team Modlehrling

    Registriert:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    15.595
    Zustimmungen:
    15.168
    Punkte für Erfolge:
    113
    Ort:
    Sachsen
    Der deutsche Pay-TV-Anbieter Sky blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück. So stieg die Gesamtkundenzahl von Sky Deutschland in den letzten zwölf Monaten auf 3,363 Millionen an. Fast 50 Prozent haben sich mittlerweile auch für das Premium HD-Angebot von Sky entschieden.

    351 000 neue Abonnenten konnte Sky Deutschland im vergangenen Jahr von seinem

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    überzeugen, damit stieg die Gesamtkundenzahl des Unternehmens um zwölf Prozent auf 3,363 Millionen an. Das geht aus dem am Montag veröffentlichten Jahresbilanz für 2012 hervor. Im Vergleich: 2011 konnte sich der deutsche Pay-TV-Anbieter bei 3,012 Millionen positionieren. Der Bruttozuwachs stieg im Gesamtjahr 2012 um acht Prozent auf 728.000, die rollierende 12-Monats-Kündigungsquote lag bei 11,8 Prozent.

    Auch in Sachen HDTV geht es bei Sky Deutschland weiter aufwärts: Die Zahl der Sky Premium HD-Kunden stieg bis zum Jahresende 2012 um 56 Prozent auf 1.514.000 an, 2011 lag der Wert noch bei 974.000. Das bedeutet, dass 45 Prozent (2011: 32 Prozent) aller Sky Haushalte sich für das führende Premium HD-Angebot von Sky entschieden haben. Die Gesamtzahl der HD-Kunden stieg unterdessen auf 2,249 Millionen an.

    Grund für das große Interesse an den hochauflösenden

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    von Sky dürfte im vergangenen Jahr sicherlich auch dem große Ausbau des HD-Portfolios geschuldet: Allein 2012 stieg die Zahl der HD-Sender von 42 auf insgesamt 62. Mit SyFy

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    und 13th Street HD kommen bereits in dieser Woche zwei neue hinzu, weitere sind bereits in Planung, wie es weiter hieß.

    Die Nachfrage nach den Sky+ Festplattenrecordern lag ebenfalls auf einem hohen Niveau. Waren es 2011 noch 411 000 Kunden, die einen entsprechenden Receiver im heimischen Wohnzimmer stehen hatten, legte die Zahl 2012 um 126 Prozent auf insgesamt 929 000 Abonnenten zu. Damit verfügen etwa 28 Prozent aller Sky-Haushalte über einen Sky+ Festplattenrecorder. Die Zahl der Zweitkarten stieg von 175 000 auf 346 000 an. Sky Go, das

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Angebot des Pay-TV-Anbieters verzeichnete hinsichtlich der Kunden-Logins sogar einen Zuwachs um 337 Prozent: Lag der Wert im vergangenen Jahr bei 7,6 Millionen, konnten 2012 33,2 Millionen Logins registriert werden.

    Quelle: Digitalfernsehen

    Sky: Murdoch baut Anteil auf 54,5 Prozent aus

    Der britische Medienmogul Rupert Murdoch und seine News Corp. haben ihren Anteil an Sky Deutschland auf 54,5 Prozent ausgebaut. Im Rahmen der neuen Finanzierungsstruktur des Pay-TV-Anbieters sichert der Murdoch-Konzern Bankkredite in Höhe von 300 Millionen Euro sowie die Deutsche Bundesliga.

    Rupert Murchos News Corporation übernimmt die Mehrheit am deutschen Pay-TV-Anbieter Sky. Die zum Murdoch-Konzern gehörende News Adelaide übernimmt für 347,4 Millionen Euro neue Aktien des Pay-TV-Anbieters und erhöht den Anteil des Medienimperiums auf künftig 54,5 Prozent, wie Sky Deutschland am Montag im Rahmen seiner Jahresbilanz für 2012 bekannt gab. Die News Adelaide wird insgesamt 77.890.976 neuen Aktien zu einem Preis von 4,46 Euro pro Papier kaufen.

    Zugleich wurde auch eine neue Finanzierungsstruktur für den Pay-TV-Anbieter vereinbart, die neue Bankkredite in Höhe von 300 Millionen Euro umfasst, die von Murdochs News Corp. sowie deren Tochtergesellschaft News America Incorporated garantiert werden. Die neuen Kredite werden die derzeitigen Bankkredite in Höhe von 419 Millionen Euro einschließlich aufgelaufener Zinsen in Höhe von 19 Millionen Euro ersetzen und fünf Jahre nach Vollzug der Transaktion, frühestens also am 14. Januar 2018, fällig.

    Das neue Eigenkapital in Höhe von 438 Millionen Euro umfasst die ausstehenden 144 Millionen Euro Eigenkapital aus der am 2. Februar 2012 angekündigten Kapitalmaßnahme. Um den Spielraum für weitere Investitionen zu erhöhen, hält die neue Finanzstruktur zusätzliche Mittel in Höhe von rund 175 Millionen Euro bereit. Zudem wird die Laufzeit der Gesellschaftsdarlehen von 106 Millionen Euro inklusive Zinsen verlängert, so dass diese erst frühestens sechs Monate nach den neuen Bankkrediten fällig werden.

    Darüber hinaus hat sich Murdochs Konzern dazu verpflichtet, als Garantiegeber gegenüber der Deutschen Fußball Liga (DFL) für die im Mai erworbenen Rechte an der Fußball-Bundesliga von 2013 bis 2017 zu fungieren. Die News Corp. wird bis zu 50 Prozent der jährlichen Lizenzgebühr für jede Spielzeit garantieren, wofür Sky Deutschland eine jährliche Gebühr von sechs Prozent an den Konzern entrichten muss. Gemäß der Vereinbarung mit der DFL wird die Höhe der von Sky zu erbringenden Garantie für folgende Spielzeiten vor Anfang jeder Spielzeit festgelegt.

    Quelle: Digitalfernsehen
     
    #1
    Borko23 gefällt das.

Diese Seite empfehlen