1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reparatur Möglichkeiten im Fall: Bootprobleme

Dieses Thema im Forum "Windows 7 Trickkiste" wurde erstellt von sumsi, 2. Februar 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sumsi
    Offline

    sumsi VIP

    Registriert:
    13. Mai 2009
    Beiträge:
    5.393
    Zustimmungen:
    4.142
    Punkte für Erfolge:
    113
    Sollte es mal bei einer Installation zu Problemen kommen,srich der betriebssystem startet nicht mehr oder kann nicht mehr Booten
    so könnt ihr eure einstellungen retten und euren system wiederherstellen

    Vista und Windows 7: Booten von der Windows 7 Installations-DVD

    von der Windows 7 Installations-DVD starten und beim zweiten Bootscreen die "Computerreparaturoptionen" auszuwählen:

    Es kann notwendig sein die "Computerreparaturoption" über den Menüpunkt "Systemstartreparatur " bis zu zweimal zu wiederholen - also insgesamt 3 Durchläufe.

    Vista und Windows 7: Manuelle Reparatur mit der "Eingabeaufforderung"

    Daneben gibt es einzelne Reparaturbefehle mit denen der MBR, der PBR und der Bootmanager repariert werden können.
    Zur manuellen Reparatur mit der "Eingabeaufforderung" bootet man ebenfalls von der Windows 7 Installations-DVD. Aber gleich zu Beginn drückt man "Shift + F10" um in die "Eingabeaufforderung" zu gelangen. Dort kann man sich mit "bootrec /?" die Reparaturmöglichkeiten anzeigen lassen:

    Reparaturen mittels "bootrec /fixmbr", "bootrec /fixboot" und
    "bootrec /RebuildBcd" laufen fast kommentarlos ab:​


    Wenn man den Bootmanager von Windows XP wieder aktivieren möchte ("ntldr"), dann muß der Bootsektor der Windows XP Partition wiederhergestellt werden. Dazu bootet man ebenfalls von der Windows 7 Installations-DVD und drückt gleich zu Beginn "Shift + F10" um in die "Eingabeaufforderung" zu gelangen. Dort kann man den Bootsektor der Windows XP Partition wiederherstellen:




    • "bootsect /nt52 SYS /force" aktiviert den XP-Bootsektor für die Systempartition
    • "bootsect /nt52 C: /force" aktiviert den XP-Bootsektor für ein spezielles Laufwerk; hier: C:
    Genauso könnte man auch den Bootmanager


    von Vista oder Windows 7 wieder aktiveren ("bootmgr")​


    • "bootsect /nt60 SYS /force" aktiviert den Vista/Windows 7-Bootsektor für die Systempartition
    • "bootsect /nt60 C: /force" aktiviert den Vista/Windows 7-Bootsektor für ein spezielles Laufwerk; hier: C:
    Windows 2000 und XP: Manuelle Reparatur mit der "Wiederherstellungskonsole"

    Auch mit der Windows XP Installations-CD kann man den Bootmanager wieder aktivieren. Dazu bootet man von der Windows XP Installations-CD und wählt bei der ersten Auswahlmöglichkeit die "Wiederherstellungskonsole":

    Mit "fixmbr" kann man den MBR wiederherstellen​



    Hat man mehr als eine Festplatte, kann man mit Zusatzparametern den MBR der anderen Festplatten ebenfalls wiederherstellen:

    • "fixmbr \Device\HardDisk0" für die erste Festplatte
    • "fixmbr \Device\HardDisk1" für die zweite Festplatte,

    usw.

    Mit "fixboot" kann man den PBR wiederherstellen:​



    Hat man mehr als eine Partition, kann man mit Zusatzparametern den PBR der anderen Partitionen ebenfalls wiederherstellen:
    • "fixboot c:" für die Partition C:
    • "fixboot d:" für die Partition D:, usw.
    Mit "bootcfg /rebuild" kann man den Bootmanager wiederherstellen.



     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2010
    #1
    raffi00, mischka202, Gerry77 und 2 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen