1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Talk RaspPi mit XBMC und OScam + DVB-C

Dieses Thema im Forum "Raspberry Pi" wurde erstellt von GuruHacker, 18. März 2013.

  1. GuruHacker
    Offline

    GuruHacker VIP

    Registriert:
    24. Januar 2009
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    235
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo DEB'ler,

    Ich habe einmal eine Dreambox 7020 HD und eine Dreambox 800 HD. Die 7020 HD soll als CCCam Server weiterhin brav arbeiten, aber die Dreambox 800 HD möchte ich (wenn es geht) ersetzen.

    Und da dachte ich, wie wäre es mit der Raspberry Pi (die soll ja schon "Kult" sein), knalle da XBMC drauf, richte OScam als Client ein (da CCCam auf der Raspi nicht gehen soll?) und stecke per USB einen DVB-C Tuner.

    Der vorteil wäre, ich hätte endlich eine "vollwertige" (okay, kein BluRay Laufwerk, wayne...) all in one Mediacenterlösung.

    So weit die theorie, ich habe mich schon eingelesen, wie ich die RaspPi so einrichte, das XBMC läuft, aaaabbbeeerrr...

    Wie sieht es denn mit OScam und DVB-C Tuner aus? Wie bringe ich OScam auf einer RaspPi zum laufen, und ganz wichtig, wie bringe ich DVB-C zum rennen!?!?
    Mit dreambox soll es relativ einfach gehen, aber ich will gleich komplett oder nichts einrichten.

    Wie löst ihr denn sowas? Hat vielleicht jemand sowas am laufen? Egal ob DVB-C, DVB-T oder DVB-S(2)?

    Die Dreambox 800 benütze ich nur zum Fernsehen (und Aufnahme). Der Rest traue ich der Box nicht zu!
    Und ich habe eine defekte Popcorn Hour C-200.

    Und für Sachen wie YouTube auf Fernsehen, Browser, Internetradio, oder Filme abspielen, will ich nicht immer meinen PC laufen lassen.

    Es soll also auch ein neues Project für mich werden. Gehäuse werde ich selber zusammenbauen.

    Was mich fasziniert ist, wie viel man doch aus so einem kleinen "ding" an Leistung "rauspressen" kann. Und was sich für ne Community inzwischen entwickelt hat.
    Von der Dreambox war ich es immer gewohnt, nach dem Flaschen gleich CCcam aufm Gerät zu haben (Newnigma).

    Gruß,
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. shoa66
    Offline

    shoa66 Meister

    Registriert:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: RaspPi mit XBMC und OScam + DVB-C

    Also ich kann die nur sagen, dass ich versucht habe, mein Raspberry Pi als Streaming Client mit meiner DM7020HD zu verbinden und das hat leider gar nicht geklappt. Alle HD Sender haben total gelagt und der Ton war verzögert (sogar bis 1GHz overclocked)
    Meines Wissens kann man doch keine DVB-Sticks an Pi anschließen oder gibt´s dafür Treiber und wie soll man da Oscam einrichten? Würde mich wirklich sehr interessieren wie das geht und ob es gut läuft.
     
    #2
  4. breitflansch
    Offline

    breitflansch Hacker

    Registriert:
    16. August 2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: RaspPi mit XBMC und OScam + DVB-C

    als streaming client läuft das teil einwandfrei, auch hd ist kein problem.
    die cpu schafft das nicht aber die gpu..
    voraussetzung ist natürlich, dass man den codec erworben und in der config hinterlegt hat.

    wegen dem dvb-c tuner würde ich mal ins sundtek forum schauen...
     
    #3
  5. shoa66
    Offline

    shoa66 Meister

    Registriert:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: RaspPi mit XBMC und OScam + DVB-C

    Dann würde ich gerne wissen, wie du das Pi mit der Dreambox verbunden hast und wie schaut deine config aus? 720p Streams lagt bei mir der Ton 1080i kann ich komplett vergessen.

    btw. Codec habe ich bereits alle erworben und in der Config hinterlegt
     
    #4
  6. breitflansch
    Offline

    breitflansch Hacker

    Registriert:
    16. August 2009
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    43
    AW: RaspPi mit XBMC und OScam + DVB-C

    groß einstellen muss man da nichts.
    habe das ganze übers vu+ pvr addon laufen...
    lässt du den digital ton vom fernseher decodieren (passtrough)..?
    ohne die einstellung hatte ich auch massive tonprobleme.
     
    #5
  7. shoa66
    Offline

    shoa66 Meister

    Registriert:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: RaspPi mit XBMC und OScam + DVB-C

    Das VU+ PVR Addon hatte ich auch am laufen allerdings ohne wirklichen Erfolg, es war nicht akzeptabel wie die Streams liefen.

    Welche Einstellung bei passtrough hast du den verwendet? Zur Info das Pi hängt bei mir direkt am TV und nicht erst am Audio-Receiver.
     
    #6
  8. mafe68
    Offline

    mafe68 Ist oft hier

    Registriert:
    9. August 2011
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    CVT
    AW: RaspPi mit XBMC und OScam + DVB-C

    Ich habe zwar meine DB in Rente geschickt aber betreibe mein Pi als Client und als Server yavdr 0.5. Und da läuft der Stream einwandfrei. Auch alle HD Sender. Habe das ganze über Netzwerk VDR Streamdev Client eingebunden. Die DB kann man normal mit TuxBox einbinden
     
    #7
  9. shoa66
    Offline

    shoa66 Meister

    Registriert:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    766
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: RaspPi mit XBMC und OScam + DVB-C

    Wäre nett wenn du mir darüber ein paar Infos zukommen lässt, dann könnte ich meine DM500HD einmotten und gegen eine Pi tauschen
     
    #8
  10. mafe68
    Offline

    mafe68 Ist oft hier

    Registriert:
    9. August 2011
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    70
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    CVT
    AW: RaspPi mit XBMC und OScam + DVB-C

    Das Pi ist bei mir als Client am laufen ohne DVB. Als OS habe ich bei mir XBian am laufen mit Overclock 900MHZ. Den Stream bekomme ich wie schon geschrieben von meinem yaVDR Server. Wichtig ist auch die SD Karte die du verwendest. Ich habe SDHC Class 10 Karten. Habe vorher mal Class 6 gehabt und da hat man es auch sehr gekannt an der Geschwindigkeit und auch bei XBMC war sehr lahm.

    Hier ein kleines HowTo dazu:
    Einfach am PI unter Videos - Dateien - Videos Hinzufügen - Suche - Netzwerkfreigabe hinzufügen - bei Protokoll Tuxbox auswählen Serveradresse die IP der DB - OK Drücken. Dann hast du es in den Netzwerkfreigaben dabei und dort wählst du dann die DB IP aus dann Live Channel -OK und das war es schon. Finden tust du es dann bei Videos und kannst schon LiveTV schauen über dein PI aber nur HD-Sender ohne Lizenz. Lizenz kannst du dir für ca. 3€ kaufen.

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2013
    #9
    shoa66 gefällt das.

Diese Seite empfehlen