1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Premiere und Discovery streiten um die Aboerlöse pro Kunden

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von Scrat, 14. Februar 2009.

  1. Scrat
    Offline

    Scrat MFC Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    21. August 2007
    Beiträge:
    3.121
    Zustimmungen:
    5.145
    Punkte für Erfolge:
    113
    Premiere und Discovery streiten um die Aboerlöse pro Kunden

    [sg] München - Der Streit um die Aboerlöse pro Kunden ist der Grund, warum dem Pay-TV-Sender Premiere Anfang April der Verlust der beiden Dokumentationskanäle Discovery und Animal Planet droht.

    Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Focus" streiten die Sender um die Aboerlöse pro Kunden. Das Blatt zitiert einen Sendersprecher, dass man nicht garantieren könne, dass beide Programme weiter auf Sendung blieben. Programmzeitschriften wie TV Spielfilm würden ab März bereits mit entsprechenden Warnhinweisen erscheinen.

    Am Montag gibt Premiere die Zahlen für das vierte Quartal 2008 bekannt. Nach Informationen des "Focus" sollen sowohl Abozahlen als auch der Umsatz des Unternehmens stagnieren.

    Die Analystin Sonia Rabussier rate denmach zum Verkauf der Aktie.Die Aktie pendelte in den vergangenen Monaten zwischen 2,75 und 3,50 Euro.

    Noch liegen der Redaktion diese Informationen nur aus einem Pressebericht vor. Die Redaktion bemüht sich derzeit um weitere Details und eine Bestätigung der Fakten.

    Quelle Digitalfernsehen
     
    #1
  2. phantom

    Nervigen User Advertisement

  3. eddie2005
    Offline

    eddie2005 Ist gelegentlich hier

    Registriert:
    15. Mai 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Premiere und Discovery streiten um die Aboerlöse pro Kunden

    Also ich würde im Moment kein Abo abschließen, denn wer weiß, ob es PW** in einigen Monaten noch gibt? :(

    - Meines läuft Gott sei dank bald aus....:good:

    LG
    Eddie

    1,8m PAF dish f.BBC/ITV; 0,9 m offset f.13°,19°,23°; 0,9 m offset f.0,8°W,8°W;
    Vantage HD6000S, Vantage X221SCI, Digian 3000CI, Topfield 7700HSCI, DSR5001,...
    Multiswitch 17x8 + "option" Switch
    T-Rex 4.6, diablo lite, Funcard 7, CAS3+....
     
    #2
  4. @nd1
    Offline

    @nd1 VIP

    Registriert:
    2. August 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Premiere und Discovery streiten um die Aboerlöse pro Kunden

    Premiere wird nicht untergehen, dafür hat Murdoch schon viel zu viel Geld reingesteckt, als dass er Premiere untergehen lassen würde.
    Es ist wohl eher bei Discovery so, dass sie mehr Kohle haben wollen, bisher darf Premiere ja keine anderen Doku Sender aufschalten, wegen dem Exklusivvertrag mit Premiere, fällt dieser dann im April und das wird er garantiert, wird Murdoch wohl erstmal den Rest noch zu Premiere bringen, sprich seinen National Geographic Channel und vllt ja auch noch History. Dass dadurch der Druck auf Discovery wächst ist klar, ich vermute daher eher, dass es bald wie bei anderen Sky PayTVs mehr Discovery's geben wird, sprich Discovery Knowledge, Discovery RealTime, Discovery Science usw.. Murdoch muss Discovery das Basis Paket nur schmackhaft machen und entsprechendes Geld rüberwachsen lassen. Dass Discovery komplett von Premiere verschwindet können sie sich gar nicht leisten, es gibt keinen Anbieter mit vergleichbarer Reichweite wie Premiere, das hat man doch schon an arena gesehen, somit wird hier wohl nur der Druck erhöht und auf mehr Geld gehofft.
     
    #3
  5. sulo1
    Offline

    sulo1 Ist oft hier

    Registriert:
    4. Januar 2009
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    152
    Punkte für Erfolge:
    43
    Ort:
    Niederösterreic
    AW: Premiere und Discovery streiten um die Aboerlöse pro Kunden

    dein wort in gottes ohr - mehr discovery wäre super:party:
     
    #4
  6. juhu91
    Offline

    juhu91 Newbie

    Registriert:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    AW: Premiere und Discovery streiten um die Aboerlöse pro Kunden

    Premiere hat heute wieder 13 prozent eingebüsst
    schuld sollen die schwarzseher sein, vielmehr hat man gesehen daß das
    progamm das geld nicht wert ist.wäre es für den otto normalverbraucher erschwinglich
    hätten sie wahrschenlich ein paar milionen kunden mehr
     
    #5
  7. @nd1
    Offline

    @nd1 VIP

    Registriert:
    2. August 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    416
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Premiere und Discovery streiten um die Aboerlöse pro Kunden

    Nein schuld ist der Verlust, den Premiere 2008 gemacht hat, deswegen brach der Kurs so ein.

    Das ewige Gemeckere nervt aber einfach nur noch, jetzt wartet doch mal ab was Mark Williams noch alles macht, das geht nicht von heute auf morgen was Kofler, Börnicke und Co. über Jahre verbockt haben, es wird schon besser werden, so wirds sicherlich nicht bleiben. Die News Corp Jungs sind Profis, die machen seit Jahren nichts anderes und die werden auch hier ein anständiges PayTV zum jetzigen Preis hinstellen, vllt noch 10 € teurer für alles. Bis Herbst sind ja schon neue Programme angekündigt, nur noch nichts konkretes, aber das werden wir schon noch mitbekommen.
     
    #6
  8. L2000
    Offline

    L2000 Newbie

    Registriert:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    3
    AW: Premiere und Discovery streiten um die Aboerlöse pro Kunden

    Preise runter Qualität rauf !! Dann klappt das auch mit den ABOnennten. Was ganz sicher nicht geht ist das was Premiere gerade macht, Preise über 50% rauf , Kunden verärgern mit Nepp (z.B. Sportabo und Zubuchungen statt 10 Euro plötzlich über 40 Euro Abo) unfreundliche inkompetente Mitarbeiter in der Hotline, Nepp mit Kunden die kündigen, (da werden Kündigungen einfach ignoriert) Bin gespannt was das wird, ich tippe auf Pleite.
     
    #7

Diese Seite empfehlen