1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Premiere übernimmt TV-Dienstleister Creation Club GmbH

Dieses Thema im Forum "Sky News" wurde erstellt von Ranger79, 8. Juni 2009.

  1. Ranger79
    Offline

    Ranger79 VIP

    Registriert:
    2. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.390
    Zustimmungen:
    4.676
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    AL. TV/VIDEO/HIFI
    Ort:
    Keller
    08.06.09 Premiere übernimmt TV-Dienstleister Creation Club GmbH

    München - Die Pay-TV-Plattfomr Premiere übernimmt - vorbehaltlich der Genehmigung des Bundeskartellamts - die Creation club GmbH. Mark Williams, Vorstandsvorsitzender der Premiere AG: "Das neue Sky Entertainment-Angebot wird von der Akquisition des Creation Clubs deutlich profitieren".

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    Premiere übernimmt von der Plazamedia GmbH, einer Tochtergesellschaft der Constantin Medien AG, mit Wirkung zum 1. Juli 2009 die Creation Club GmbH. Die Creation Club GmbH wird damit eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Premiere GmbH & Co. KG. Dies teilt die Pay-TV-Plattform mit.

    Mark Williams, Vorstandsvorsitzender der Premiere AG: "Durch die Akquisition des Creation Clubs wird unser neues Sky Entertainment-Angebot deutlich profitieren. Mit der Kreativität und dem

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    des Creation-Club-Teams stärken wir deutlich unseren On-air-Auftritt."

    Der Kaufpreis, über dessen Höhe beide Parteien Stillschweigen vereinbart haben, wird ratenweise über fünf Jahre bis 2013 bezahlt und ist durch eine Bankgarantie gesichert. Die vollständige Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt.


    "Ausschlaggebend für den Verkauf des Creation Club ist der Umstand, dass Premiere mittelfristig plant, wie in anderen Sky-Gesellschaften, diese Aufgaben inhouse zu vergeben", heißt es in einer Presseerklärung von Constantin-Medien zu der Transaktion. Da der Creation Club einen wesentlichen Anteil seines Umsatzes gestützt auf einen Rahmenvertrag mit Premiere erzielt, und der Vertrag im Jahr 2012 endet, müsste der Creation Club somit ab Ablauf des Vertrages mit erheblichen Umsatzeinbußen rechnen, die nicht anderweitig kompensiert werden können.

    Die Creation Club GmbH ist - nach Eigendarstellung - eines der führenden

    Dieser Link ist nur für Mitglieder!!! Jetzt kostenlos Registrieren ?

    für audiovisuelle Kreation und TV-Produktion und in den vier Kerngeschäftsfeldern Promotion, Art Direction, Formate und Advertising tätig.

    Q: digi tv
     
    #1
    datguenter, Blizzard106 und Pilot gefällt das.

Diese Seite empfehlen