1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Millionengewinnerin auf der Flucht vor dem Ehemann

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 24. Januar 2011.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Die ganze Geschichte klingt wie in einem Hollywoodfilm: Holly Lahti hat letzte Woche 190 Millionen Dollar bei einer Lotterie gewonnen und das Bild das von ihr nun veröffentlicht wurde zeigt alles andere als eine glückliche Millionärin. Das Foto ist ein Polizeifoto und es zeigt die 29-jährige alleinerziehende Mutter arg geschunden. Sie wurde offenbar ordentlich verprügelt.

    [​IMG]

    In den USA ist es durchaus üblich, dass potenzielle Gewinner bei einem Gewinn ein Foto zur Verfügung stellen müssen, inklusiver einer Reihe von privaten Details. Die US-Presse fand nun dieses Foto.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nach einer Prügelei mit ihrem Ehemann Joshua Lathi im Jahr 2003 entstand dieses Foto. Holly Lathi wurde damals mit ihrem Gatten verhaftet. Es war ihr einziger Konflikt mit dem Gesetz. Seit vielen Jahren lebt sie von ihrem Mann getrennt.

    Lahti arbeitete als Bürohilfe in einer Bank und hat zwei Töchter zwischen zehn und zwölf Jahren.
    Als nun der Ex-Mann, der bereits 180 Tage wegen Kindesentzugs im Gefängnis saß, von dem Millionengewinn von Holly hörte, war er außer sich vor Freude. Erfahren hatte er es von einem Journalisten der Nachrichtenagentur AP: "Ich muss nie wieder Unterhalt für meine Kinder zahlen!", frohlockte er.

    Denn geschieden ist das Paar noch immer nicht. Und auch eine juristische Trennung ist nie vollzogen worden.

    Nun wille der prügelnde Ehemann seinen Anteil an der Kohle streitig machen und dabei geht es immerhin um die Hälfte des Gewinns! Und das Recht in Idaho ist durchaus auf seiner Seite. Joshua will alle juristischen Hebel in Gang setzen um an das große Geld zu kommen.

    Doch Holly Lathi ist mit ihren Kindern verschwunden, nachdem sie sich für die Einmalauszahlung entschieden hatte, wovon ihr nach Abzug der Steuern noch 120 Millionen Dollar bleiben. Wo sie sich aufhält weiß niemand. Auf ihrer Facebook-Seite hat sie mitgeteilt: „Macht euch keine Sorgen, ich muss mich jetzt um so viele Dinge kümmern…"

    Quelle: Klatsch-Tratsch
     
    #1

Diese Seite empfehlen