1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Michael Jackson - Leibarzt schuldig gesprochen

Dieses Thema im Forum "Klatsch & Tratsch" wurde erstellt von rooperde, 9. November 2011.

  1. rooperde
    Offline

    rooperde Elite Lord

    Registriert:
    4. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    6.859
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich

    Wer hat Schuld am Tod des „King of Pop" ? Rund zwei Jahre zog sich der Prozess in die Länge. Jetzt verlas Gerichtshelferin Sami Benson im Namen des Richters den Schuldspruch. Jackos Leibarzt Dr. Conrad Murray wurde schuldig gesprochen und wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Ihm drohen bis zu vier Jahre Haft. Michael Jacksons Familie konnte aufatmen.

    Bereits letzten Freitag versammelten sich die zwölf Geschworenen in Los Angeles, um zu einem einstimmigen Urteil zu kommen. Sie hatten während des sechswöchigen Verfahrens 49 Zeugen gehört und 300 Beweisstücke vorgelegt bekommen.

    [​IMG]

    Am Ende waren sich die Geschworenen einig, dass Murray im Juni 2009 seinem prominenten Patienten eine tödliche Dosis des Betäubungsmittels Propofol verabreichte. Danach habe er Jackson nicht beaufsichtigt und später auch nicht wiederbelebt. Außerdem habe er Spuren vertuscht und viel zu spät einen Notarzt gerufen.

    Nach der Verkündung des Urteils war im Gerichtssaal augenblicklich ein Freudenschrei zu hören. Vor dem Gebäude brach Jubel aus. Im Saal befanden sich Jacksons Eltern und mehrere Geschwister. Mutter Katherine zum vorläufigen Ergebnis: „Ich fühle mich jetzt viel besser.“ Schwester LaToya erklärte: „Michael hat auf uns herabgeschaut.“

    Murray wirkte völlig regungslos, als er von seiner Verurteilung erfuhr. Als er in Handschellen abgeführt wurde, winkte er noch seiner Freundin zu, die auch als Zeugin aussagen musste. Ein Freikommen auf Kaution wurde ihm untersagt.

    Die Verkündung des Strafmaßes wird am 29. November erwartet, über das Richter Michael Pastor entscheidet. Bis dahin bleibt Murray in Haft. Dass der 58-Jährige künftig weiter praktizieren darf, ist fast ausgeschlossen. Ihm droht neben der Haft auch der Entzug seiner Ärzte-Zulassung.

    Quelle: Viply
     
    #1

Diese Seite empfehlen