1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LCD-Flachbildfernseher bieten derzeit bestes Preis-Leistungs-Verhältnis

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von phantom, 26. Oktober 2007.

  1. phantom
    Offline

    phantom Administrator Digital Eliteboard Team

    Registriert:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    32.639
    Zustimmungen:
    17.923
    Punkte für Erfolge:
    113
    Geschlecht:
    männlich
    [​IMG]

    Flachbildschirme verdrängen klassische Röhrenmodelle in immer mehr Bereichen. Bei den PC-Monitoren haben sich die Geräte mit der im Vergleich zum Röhrenmonitor wesentlich geringeren Bautiefe bereits durchgesetzt. Nach Angaben des Branchenverbandes Bitkom besitzen mittlerweile knapp fünf Millionen deutsche Haushalte einen Flachbildfernseher. Indessen stehen Käufer eines neuen Fernsehers immer noch vor der Frage: Plasma oder LCD?

    Große Produktvielfalt

    Mittlerweile sind bei den gängigen Größen 32 oder 37 Zoll eindeutig die LCD-Bildschirme im Vorteil. Im Bezug auf Größe, Bildqualität und Preis böten LCDs derzeit den besten Kompromiss. Zwar sei das Bild von Plasma-Fernsehern immer noch kontrastreicher, zudem würden bestimmte Farben besser dargestellt. Gleichzeitig habe in diesen Bereichen die LCD-Technik deutlich aufgeholt. Während bei den vor allem in den größeren Bilddiagonalen ab 42 Zoll erhältlichen Plasmafernsehern besonders die Hersteller Pioneer und Panasonic dominieren, ist die Auswahl bei LCD-Modellen wesentlich größer.

    PAL-Schwäche

    Ganz gleich für welche Technik sich der Verbraucher letztlich entscheidet: Das analoge PAL-Fernsehbild wird sowohl von LCD- als auch von Plasmafernsehern nicht zufriedenstellend dargestellt, egal ob beim Kabelfernsehen, DVB-T oder Satellitenempfang. Zwar sehe die Darstellung bei aktuellen Modellen wesentlich besser aus, als noch vor gut einem Jahr, gleichwohl liefert ein Röhrenfernseher nach wie vor das beste "normale" Fernsehbild.

    HDTV

    Eine Lösung des Problems ist das hochauflösende Fernsehen in (HDTV), das lässt aber zum Teil noch auf sich warten. So planen ARD und ZDF aktuell erst zu den olympischen Winterspielen 2010 die Ausstrahlung in HDTV. HD-Inhalte beschränken sich derzeit auf einige über Satellit ausgestrahlte Programme, wie beispielsweise von ProSieben und Sat.1 oder die HD-Version des Bezahlfernsehens Premiere. Für HD-Fernsehen ist zurzeit ein HD-Ready-Ferseher absolut ausreichend. Die Anschaffung eines Full-HD-Gerätes lohnt sich erst bei der überwiegenden Wiedergabe von Blu-Ray- und HD-DVD-Inhalten und Spiele der Xbox-360- und Playstation-3-Spielkonsolen.

    Quelle: ddp
     
    #1

Diese Seite empfehlen