1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

LCD-Fernseher gegen IPTV-Abo

Dieses Thema im Forum "PayTV Anbieter News" wurde erstellt von a_halodri, 26. April 2010.

  1. a_halodri
    Online

    a_halodri Guest

    er österreichische Kommunikationskonzern Telekom Austria verschenkt LCD-Fernseher, um die Kundschaft zu einem Abschluss eines IPTV-Abonnements zu bewegen.

    Bis 31. Juli erhalten Interessenten der "AonTV" getauften Pakete entweder das 32-Zoll-Modell 32LH301C von LG oder eine Preisreduktion von 360 Euro auf ein TV-Gerät nach Wahl bei den Elektronikmärkten Media Markt und Saturn, teilte der Konzern am Montag mit.

    Aber: Die monatlichen Gebühren für das Bezahlfernsehen belaufen sich dann auf 15 Euro. Ohne das Fernsehgerät kostet der Anschluss nur fünf Euro monatlich zusätzlich zum bestehenden Telefon- oder Internetanschluss. Die monatlichen Kosten für die eine notwendige, proprietäre "MediaBox" von zwei Euro kommen dazu. Im Kleingedruckten ist zudem zu lesen, dass die Mindestvertragsdauer 18 Monate beträgt. Wer vor Ablauf von 36 Monaten kündigt, muss eine Abschlagszahlung für den Fernseher von 180 Euro leisten. Wirklich lohnenswert ist das Angebot damit nicht.

    "AonTV" ist nach Angaben der Telekom Austria in 80 Prozent der österreichischen Haushalte zu empfangen. Etwa 100 TV-Sender sind im Pay-Bouquet enthalten. Der Konzern kämpft damit gegen die etablierte Kabelkonkurrenz.
    quelle: magnus
     
    #1

Diese Seite empfehlen